Rezension: Durch das Jahr mit der Natur

Ravensburger – Durch das Jahr mit der Natur

  • Verlag: Ravensburger
  • Seitenzahl: 112
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Natur rund um den Globus erleben. In 48 Sachgeschichten reisen Kinder im Monatstakt rund um den Globus. Sie lernen im Wechsel der Jahreszeiten allerlei Tier- und Pflanzenarten kennen und entdecken spannenden Lebensräume sowie Naturphänomene.Was regt sich im antarktischen Frühling? Wieso baut die Pandabärin im Sommer ein Nest? Was leuchtet so geheminisvoll am Winterhimmel über Norwegen? Tag für Tag vollbringt die Natur im Wechsel der Jahreszeiten wahre Wunder. Irgendwo erblüht die Erde im Frühlingsgewand, funkeln Leuchtkäfer im nächtlichen Sommerwald, braut sich ein Herbststurm zusammen oder sammelt ein Eichhörnchen Nahrung für den Winter. Dieses nach Monaten geordnete Buch bietet 48 spannende Sachgeschichten über Tiere und Pflanzen rund um den Globus. Die liebevollen, farbenfrohen Illustrationen bringen Tiere, Pflanzen und Lebensräume ins Kinderzimmer. Dieses liebevoll illustrierte Buch lädt Kinder dazu ein, die vier Jahreszeiten und ihre Auswirkungen auf die Natur zu entdecken. Monat für Monat werden sie an besonders spannende Orte rund um den Globus geführt, um zu erleben, wie sich dort Tiere-, Pflanzen und Lebensräume verändern. Wenn die Schneeleopardin im Januar auf Partnersuche geht, im April die Hasenglöckchen in den Wäldern Großbritanniens erblühen, die Leuchtkäfer in den Great Smoky Mountains in den USA die Juninacht erhellen oder oder die Einsiedlerkrebse im September ihre Häuser am Strand Jamaikas tauschen sind die Leser dank der farbenfrohen Zeichnungen ganz nah dabei. 48 mit Sachwissen angereicherte Geschichte bringen ihnen die Zusammenhänge und Kreisläufe in der Natur nahe und wecken in den Kind„(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Obwohl er mit seinen 8 Jahren nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe gehört, war mein Großer genau wie seine kleine Schwester sofort begeistert von diesem Buch und hat begonnen daraus vorzulesen. In den letzten Wochen haben wir das Buch immer wieder zur Hand genommen und neue spannende Dinge kennen gerlernt, wie z.B. die Polarlichter in Norwegen. Ich bin begeistert, wie vielfältig die Geschichten in diesem Buch sind und meine Kinder haben einfach nur Spaß an diesem wunderschön illustrierten Buch, dass zum Entdekcken und Forschen in der Natur und überall auf der ganzen Welt einlädt. Diesen Aspekt hätte ich nur Anhand des Titel jetzt so gar nicht erwartet finde ihn aber einfach genial.
  • Bewertung:  

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://www.ravensburger.de/de-DE/produkte/kinderbuecher/kinderlexika-sachbuecher/durch-das-jahr-mit-der-natur-48070

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Rezension: LUCIE. Auf den Spuren der Tiere

    • Verlag: Helvetiq
    • Seitenzahl: 72
    • Teil einer Reihe?: Nein
        • Vereint zwei Lieblingskinderthemen: abenteuerliche Zeitreisen und herzige Tiere
        • spannender und frischer Blick aus der Zukunft auf heutige Themen
        • Fokus auf lokale Tierarten, die sich beobachten lassen
        • Sensibilisiert für Naturschutz und für die Zerbrechlichkeit der Umwelt, ohne zu moralisieren
        • Inhalt: Lucie stellt Nachforschungen an, denn in ihrer futuristischen Zeit sind selbst Grashalme selten geworden. Das Naturhistorische Museum von Lucies Stadt schickt sie auf eine Zeitreise, um mehr über das Leben der Tiere in den 2020er-Jahren zu erfahren. Mit ihrer Zeitkapsel kann Lucie also in die Vergangenheit reisen, ihre Größe anpassen, fliegen und sogar unter Wasser atmen!
          Lucies Abenteuer sind in 15 leichte Comics von je 4 Seiten aufgeteilt und führen sie in die Wälder, Berge, Teiche und Gärten Europas, wo sie die Tiere kennenlernt, die um uns herum leben. Die Geschichten sensibilisieren Kinder für die Einzigartigkeit und Zerbrechlichkeit unserer Tierwelt und zeigen auf, dass es sie zu schützen gilt.Tiere, denen Lucie begegnet: Elster, Ameise, Steinkauz, Wachtel, Falke, Zwergmaus, Mondfisch, Feuersalamander, Bartgeier, Steinadler, Kuckuck, Honigbiene, Braunbär, Luchs, Aspisviper und Igel.“  (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Durch meinen Sohn, der Comics liebt und durch ein Comic-Projekt in der Schule habe ich einen Zugang zu Comics gefunden. Dieser hier ist ein wirklich ganz besonderes Exemplar, denn es stellt den Kindern viele verschiedenen Gegenden und Tiere vor und das, wie es wirklich nur ein Comic kann, denn hier sind die Bilder deutlich mehr als „nur“ Illustrationen. Optisch ist dieses Buch einfach zauberhaft und auch der Inhalt gefällt mir unglaublich gut. So kann man Kinder wirklich auf ganz tolle Art und Weise für die Natur und deren Schutz sensibilisieren, wie es sonst nur die Natur selbst kann. Dieses Buch ist absolut großartig und ihr solltet es euch alle kaufen!
  • Bewertung:

Quelle des Fotos und der Infos: https://helvetiq.com/de/lucie-auf-den-spuren-der-tiere

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension:Vom Tyrannosaurus zum Huhn. Die unglaubliche Evolution der Vögel

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wer hätte gedacht, dass die Nachfahren der Dinosaurier heute noch auf der Erde leben? Dieses Kindersachbuch begibt sich auf eine spannende Entdeckungsreise in eine Zeit, in der Dinosaurier flugfähig und schließlich zu den Vögeln wurden, die heute unseren Himmel bevölkern. Kinder erfahren darin, woher Vögel abstammen und viele weitere faszinierende Fakten über die Evolution. Beispielsweise lernen sie, dass die ältesten Vogelfossilien etwa 150 Millionen Jahre alt sind, dass Vögel aus einer Gruppe fleischfressender Dinosaurier hervorgegangen sind und das Huhn eigentlich vom T-Rex abstammt und dass die ersten Vögel noch scharfe Zähne hatten, die sich dann zu Schnäbeln entwickelten. Auf leicht verständliche Art und Weise können Kinder mit diesem Sachbuch in die spannende Geschichte der Evolution der Vögel eintauchen und viele kuriosen Fakten aus der Welt der Forschung erfahren.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dinos sind für Kinder unglaublich spannend, Hühner eher nicht. Daher ist der Titel dieses Buches einfach klasse und wenn die Kinder dann auch noch kernen, dass das Huhn irgendwie auch ein Dino ist, dann macht Evolution richtig Spaß. Meine beiden Kinder lieben dieses Buch wegen der spannenden Infos aber natürlich auch wegen der wundervollen Illustrationen und auch ich habe sehr viel Spaß dran mit diesem Buch viele spannende neue Fakten über die Evolution der Vögel zu lernen. Für alle kleinen und großen „Naturforscher“ ist dieses Buch wirklich eine absolute Pflichtlektüre und Hühner wird man danach immer mit anderen Augen betrachten.
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.knesebeck-verlag.de/vom_tyrannosaurus_zum_huhn/t-1/1200
Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.

 

Rezension: Julia und der Hai

Petra Hartlieb, Hubert Flattinger & Ulrike Halvax (Illustrationen) – Der Wald heult. Ein Fall für Martha & Misha

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 224
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „„Ich heiße Julia. Dies ist die Geschichte jenes Sommers, in dem ich beinahe meine Mum verlor und einen Hai fand, der älter als die Bäume war. Keine Sorge, das Ende verrate ich noch nicht …“ Eine Geschichte, so tief wie die See, so aufwühlend wie tosende Wellen und so tröstlich wie der Lichtstrahl eines Leuchtturms in dunkler Nacht. “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Meine Tochter war krank, brauchte meine Nähe und hat viel geschlafen und so hatte ich Zeit dieses Buch an nur einem Tag zu lesen – zum Glück zu einem Großteil in der Sonne, denn dieses Buch war wie erwartet etwas düster und daher hatte ich es auch vorher nicht gelesen – da ich nicht von ihm „hinunter gezogen“ werden wollte. Die Geschichte von Julia und ihrer Mutter hat mich tief bewegt. Die wundervollen Illustratioinen haben dem Buch noch mehr Tiefgang verliehen, auch oder gerade weil, sie nur schwarzweiß und gelb sind. Julia ist ein beeindruckendes Mädchen und die Geschichte dieses besonderen Sommers in ihrem Leben hat mich wirklich tief bewegt. Sie ist unglaublich stark und mutig und man merkt wie sehr sie ihre Mama liebt aber auch einfach nicht verstehen kann, was mit ihr los ist. Das Thema Borderline bzw. psychische Erkrankung wird in diesem Buch auf wirklich ganz besondere Art und Weise behandelt. Ich bin mir sicher, dass es betroffenen Jugendlichen eventuell helfen kann, sich Hilfe zu holen, es kann aber eventuelle auch „triggern“, sollte daher also nicht leichtfertig gelesen und auf jeden Fall von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch anderen sensible Themen, wie Naturschutz oder Mobbing werden in diesem Buch auf wie ich finde großartige Art und Weise thematisiert. Weiter empfehlen kann ich dieses Buch auf jeden Fall sehr.
  • Bewertung:

Quelle  der Infos und des Bildes: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/julia_und_der_hai-10685/

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Die große Pinguin Parade

Owen Dawey – Die große Pinguin Parade

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „In diesem farbenfroh illustrierten Pinguinbuch findest du alles Wissenswerte und erstaunliche Fakten zu den beliebten schwarz-weißen Vögeln. Vom winzigen Feenpinguin, der nicht größer als ein Lineal ist, bis hin zum Kaiserpinguin, der über einen Meter groß wird, erfährst du, wo sie leben, was sie fressen und wie wir sie schützen können.
    Wusstest du beispielsweise, dass Pinguine über eine halbe Stunde lang die Luft anhalten können? Oder dass sie viermal schneller schwimmen können als ein:e Schwimmer:in bei den olympischen Spielen? In der Mauser verlieren sie eine große Menge Federn auf einmal, sodass sie mehrere Wochen an Land verbringen müssen. Im Wasser sind sie hingegen besonders schnell und nutzen ihre Flügel als Flossen. Auch die Kinderbetreuung ist auf besondere Weise geregelt: Eltern lassen ihre Küken in einer größeren Gruppe zurück, weil sie wissen, dass andere Pinguine in dieser „Kita“ auf ihren Nachwuchs achtgeben. Und sie leben nicht nur in der eisigen Antarktis! Man findet sie auch an Sandstränden in Südafrika und an anderen tropischen Orten.
    Bei über 15 Arten gibt es noch viel mehr Erstaunliches über diese flugunfähigen Vögel in diesem wunderschön illustrierten Sachbuch zu entdecken.“(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Früher war ich mit meinem Sohn sehr oft im Zoo und seine Lieblingstiere waren die Pinguine, daher habe ich mich sehr gefreut gemeinsam mit ihm jede Menge neue Sachen über Pinguine zu erfahren. Das Buch ist einfach großartig und es macht total Spaß darin zu lesen – man kann einfach mit dem Thema beginnen, das einen gerade am meisten Interessiert oder sich einfach von den farbenfrohen Illustrationen entführen lassen. So machen Sachbücher einfach Spaß und ich bin mir sicher dieses Buch wird noch jede Menge Kinder (und Eltern) in Die Welt der Pinguine entführen und sie verzaubern. Daher bekommt das Buch von mir und meinen Kindern eine absolute Lese-Empfehlung!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.knesebeck-verlag.de/die_grosse_pinguinparade/t-1/1145

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Neue Reihe bei Loewe – Das geheime Leben der Tiere – Mimik. Aufbruch ins weiter Meer & Die weiße Wölfin

(1) Mimik. Aufbruch ins weiter Meer (2) Die weiße Wölfin

  • Verlag: Loewe wow!
  • Seitenzahl: je 160 
  • Teil einer Reihe?: Ja, die Bücher gehören zur  neuen Loewe Reihe – Das geheime Leben der Tiere und sind jeweils der erste von vielen Geplanten Bänden:
    Alle Bände der Ozean Reihe:
    Band 1: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – Minik – Aufbruch ins weite Meer
    Band 2: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – Minik – Der Ruf der Arktis – erscheint im August 2022
    Band 3: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – folgt
    Band 4: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – folgt
    Alle Bände der Wald Reihe:
    Band 1: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – Die weiße Wölfin
    Band 2: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – König der Bären – erscheint im August 2022
    Band 3: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – folgt
    Band 4: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – folgt
  • Inhalt:1.Komm mit auf eine Reise in die Tiefen des Meeres!
    Der Ozean ist wunderschön und voller Geheimnisse. Doch das Leben der Tiere dort ist auch gefährlich. Es ist Spätsommer, als der Seehund Minik sich auf den Weg macht: hinaus in die Ostsee, einem geheimnisvollen Klang folgend. Aber die See ist nicht nur voll verborgener Schönheit, dort lauern auch viele Gefahren – Gefahren, die oft von den Menschen ausgehen. Da lernt Minik den Buckelwal Lottazwei kennen, der ihm mehr als einmal das Leben rettet. Lottazwei möchte die Ostsee verlassen und Minik schließt sich seinem neuen Freund an. Gemeinsam brechen sie auf …

    2.Komm mit auf eine Reise unter die mächtigen Baumwipfel!
    Der Wald ist wunderschön und voller Geheimnisse. Doch das Leben der Tiere dort ist auch gefährlich. Ein heftiger Sturm tost durch das Flusstal, als fünf Wolfswelpen geboren werden. Der letzte Welpe ist eine winzige Wölfin. Ausgerechnet sie nimmt sich vor, die allergrößte Jägerin zu werden. Und Anführerin obendrein! Das Rudel tauft sie „Fünf“, schwört ihr Schutz und lehrt sie Mut und Weisheit. Bis die Wölfin losziehen muss, um sich einer Welt voller Abenteuer und Bedrohungen zu stellen. Immer an ihrer Seite: der Rabe Raak. Denn allein ist selbst der größte und klügste Wolf verloren.
  • Rezension: Diese  Reihe ist ganz neu und verbindet ein tolle Tier Geschichte für Kinder mit einem passenden Sachbuch, in dem die Kids gleich noch etwas über den Hintergrund des jeweiligen Tieres und dessen Lebsnraum erfahren.

    Aufregende Abenteuer, erstaunliche Wunder der Natur und das spannende Leben der Tiere – diese Kinderbuch-Reihe entführt Jungen und Mädchen ab 8 Jahren in die verschiedenen Lebensräume der Erde. Ob im tiefen Meer oder im dichten Wald: In diesen Geschichten erleben Tiere wunderschöne und zugleich bewegende Abenteuer. Die Kinder tauchen in die Welt der Tiereein, werden für die Vielfalt der Natur begeistert und lernen viel Neues auf den Wissensseiten. Mit berührenden und coolen Schwarz-Weiß-Illustrationen. Lehrreich wie ein Sachbuch und berührend wie ein Disney-Klassiker!

    Mit dieses Worten werden die Bücher auf der Verlagswebsite vorgestellt und ich habe dem nicht viel hinzuzufügen. Die Idee für dieses Bücher ist super und ich freue mich, dass schon jetzt fest steht, dass noch viele weitere folgen werden. Dieses Mischung aus Unterhaltung und Wissen finde ich großartig und sehr gelungen, besonders bei Minik. Gier findet man nach jedem Kapitel die passenden Sachinfo – einfach klasse und das alles ohne den erhobenen Zeigefinder. Man möchte einfach erfahren wie es dem kleinen Seehund geht und ob das was sie erlebt wirklich Seehunden draußen im Meer passieren kann. Mein Großer war begeistert und ich bin mir sicher, dass es jungen Lesern genauso gehen wird. Zum gemeinsam lesen sind diese Bücher also auf jeden Fall auch schon für jüngere Kinder geeignet. Das Buch mit dem Wolf hat uns nicht so gut gefallen, aber Wölfe sind auch irgendwie nicht so „unsere“ Tiere. Trotzdem war es spannend zu lesen und regt zum Nachdenken an. Schaden, dass es hier nicht so viele Hintergrundinfos gab. Trotzdem steht für uns fest – wir leiben die neue Reihe „Das geheime Leben der Tiere“ des Loewe Verlages. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass dieses Bücher den Weg in die Grundschulklassen finden, denn so macht Umwelt-Unterricht noch mehr Spaß und wird „greifbar“. Dieses Bücher bekommen von mir die absolute Leseempfehlung!
    Bewertung:

Quelle der Fotos & INFOS:

– https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_geheime_leben_der_tiere_wald_band_1_die_weisse_woelfin-10148/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Biologe Yann … steuert durch den Sumpf

Agnes Gramming-Steinland – Biologe Yann … steuert durch den Sumpf

04_Florida_Cover-432x504

  • Verlag: Tlele Books
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der vierte von 12 Bänden mit Abenteure des kleinen Yann:
    Lilly und Anton entdecken
    1. Auf einer Expedition zu
    2. Durch den nördlichen Regenwald , auf dem Weg zu weißen Wolf
    3. Im Kanu paddelnd im Pazifik, um einem Robbenkind zu helfen
    5. Im tropischen Regenwald, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Quetzal
    6. Auf den Spuren der Piraten auf den Galapagos-Inseln
    7. Im Heißluftballon über die Weiten der Serengeti
    8. Mit dem Volk der Harzabe auf der Jagd mit Pfeil und Bogen
    9. Im Dschungel Thailands auf einem Elefanten reitend
    10. Unter Wasser am Great Barrier Rief, mit einem lustigen Fisch
    11. Mit der Hilfe von Kängurus in Australien hinter einem Bumerang her
    12. Mit dem Biber das Moor in der Uckermark rettend
  • Inhalt: Yan ist erst fünf Jahre alt und trotzdem hat er schon jede Menge von der Welt gesehen, denn er reist gemeinsam mit seiner Familie durch die Welt. Seine Eltern erforschen die Folgen des Klimawandels und Yann macht währenddessen seine ganz eigenen Entdeckungen. Diesmal geht es in die Sümpfe der Everglades in Florida.
  • Rezension: Das nenne ich mal ein ganz besonderes Buch. Aus der Perspektive eines kleinen Jungen die Welt hat nah entdecken, dass ist wirklich etwas Besonderes, durch die Fotos hat man auch das Gefühl live dabei zu sein bzw. Yann selbst zu kennen. Besonders gut gefällt mir auch, dass man am Ende des Buches noch Infos zur Geografie, den Lebensräumen, Fauna in den Everglades bekommt sowie zur Gefährdung der Umwelt und zum Umweltschutz allgemein. Ich bin mir sicher, dass sehr viele Kinder von diesem Buch begeistert sein werden und nicht nur sie, sondern auch ihre Eltern gerne auch einmal ein solches Abenteuer lernen würden. Außerdem sensibilisiert es ungemein für die Umwelt aber ohne den sonst typischen moralischen Zeigefinger. ich kann dieses Buch daher wirklich absolut empfehlen
  • Bewertung: 5 Sterne