Rezension: Bilderbuchbande Weihnachten

Die Bilderbuchbande feiert Weihnachten

  • Verlag: NordSüd
  • Seitenzahl:  250
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: „Die BilderBuchBande ist zurück! Letztes Jahr haben wir mit einer Auswahl der besten NordSüd-Geschichten unser Verlagsjubiläum gefeiert. Dieses Jahr kommt die Bande mit einer Auswahl der beliebtesten Winter- und Weihnachtsgeschichten. In der Zeit von Sankt Martin bis zum Fest der Heiligen Drei Könige ist die BilderBuchBande besonders aktiv mit vielen Klassikern, die helfen, die kalte Jahreszeit stimmungsvoll zu inszenieren. Die BilderBuchBande feiert Weihnachten« versammelt 21 Geschichten – Klassiker wie Neuheiten – von Bernadette, Marcus Pfister, Maja Dusíková, Brigitte Weninger, Eve Tharlet und vielen mehr. Dieses umfangreiche Hausbuch wurde liebevoll gestaltet und hochwertig ausgestattet mit Halbleinen, Lesebändchen und Goldfolienprägung auf dem Cover. Torben Kuhlmann hat die Bande wieder stimmungsvoll illustriert. So lesen sich Banden-Mitglieder durch die Weihnachtszeit.Der Inhalt:
    Sankt Martin und der kleine Bär | Wach auf Siebenschläfer, Sankt Nikolaus ist da | Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand | Schuster Martin | Wem gehört der Schnee? | Ein Esel geht nach Bethlehem | Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte | Auf dem Weihnachtsmarkt (Die schönste Zeit) | Der Sternenbaum | Fröhliche Weihnachten, Pauli | Die vier Lichter des Hirten Simon | Unsere eigene Weihnachtsgeschichte | Das schönste Weihnachtsfest für Wilma | Stille Nacht | Die Herberge zu Bethlehem | Die heilige Nacht | Lumina | Ein freier Platz für den Unbekannten (Die schönste Zeit) | Der kleine Trommler | Drei Könige | Silvester doppelt feiern (Die schönste Zeit)“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Diese Sammlung von Geschichten ist wirklich toll. Ich mag es dass  jeder der Geschichten ganz anders ist. Es macht Spaß verschiedene Autoren kennen zu lernen und die vielen wundervollen Illustrationen anzuschauen. Dieses Buch ist ein wirklich tolles Weihnachtsbuch in dem sicher jeder von euch seine Lieblingsgeschichte finde wird und es eignet sich perfekt zum gemütlichen Vorlesen jetzt in der Vorweihnachtszeit.
  • Bewertung:

Quelle (Bild & INfos):https://nord-sued.com/programm/die-bilderbuchbande-feiert-weihnachten/

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Pauli. Der große Schnee

Eve Tharlet, Brigitte Weninger – Pauli. Der große Schnee

  • Verlag: NordSüd
  • Seitenzahl:  32
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: Es hat herrlich geschneit im Winterwald! Pauli und Mia sind nicht zu bremsen. Mit Schlitten und Kuchen ziehen sie los, um Oma und Opa zu besuchen. Bei den Großeltern gibt es so viel zu sehen und zu plaudern, dass sie die Zeit vergessen. Jetzt aber schnell nach Hause, bevor es dunkel wird. Doch der Heimweg wird im tiefen Schnee unübersichtlich. Die Geschwister verlieren die Orientierung, und die kleine Mia reagiert ängstlich. Aber Pauli, ganz großer Bruder, weiß, was zu tun ist. Dieses Abenteuer im Schnee ist der neueste Band der beliebten Pauli-Reihe, geschrieben von Brigitte Weninger und illustriert von Eve Tharlet. Dieses unschlagbare Duo schuf vor mehr als 25 Jahren das übermütige Kaninchen mit dem Kopf voller Streiche, das zugleich hilfsbereit und mitfühlend ist. Und genau dieses Mitgefühl trägt auch durch die neueste liebenswürdige Geschichte. Wie könnte an schöner vom Zusammenhalt unter Geschwistern erzählen?“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Meine Kinder haben sich sofort in Pauli verliebt und es war so unheimlich rührend wie mein Großer begonnen hat, seiner kleinen Schwester dieses Buch vorzulesen. Die Geschichte ist total niedlich und zeigt auf so wundervoll Art und Weise wie wichtig Zusammenhalt unter Geschwistern ist und wie mutig man gemeinsam sein kann. Auch die Illustrationen sind einfach wunderschön und total stimmungsvoll. Das Buch passt super zum ersten Schnee, den wir auch hier in Hamburg schon hatten und es wird einem beim Lesen warm ums Herz. Ich kann es euch sehr empfehlen!
  • Bewertung:  

Quelle (Bild & INfos):https://nord-sued.com/programm/pauli-der-grosse-schnee/

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Der Schatz der Sumpfmocks

Silke Farmer, Elif Siebenpfeiffer – Der Schatz des Sumpfmocks

  • Verlag: Fairyland Verlag
  • Seitenzahl:  72
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist das zweite Abenteuer des Zwerges Luwin
  • Inhalt: “ Das neue Abenteuer in Valorun rund um den Zwerg Luwin und die Pixie Eldrid beginnt mit der Flucht des Sumpfmocks Oonag. Die Elfen verbieten neuerdings den Sumpfmocks, in den Waldquellen zu baden. Als Oonag es dennoch tut, wird sie aus dem Wald verjagt. Luwin und Eldrid finden das eine bodenlose Ungerechtigkeit. Zusammen mit dem Druiden Alba wollen sie die Waldelfen zur Rede stellen. Diese haben jedoch ganz andere Probleme: Die magischen Bäume in ihren Wäldern sterben und verlieren damit ihre Schutzwirkung vor Orks und anderen Dunkelwesen. Jetzt ist guter Rat teuer … “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Cover war mir zuerst ein wenig zu  sehr Fantasy und ich war mir nicht sicher, ob es wirklich eine Geschichte für Grundschulkinder enthält. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Die Handlung gefällt mir sehr gut und auch die Illustrationen gefallen mir auf den zweiten Blick sehr gut und passen einfach perfekt zur Geschichte. Vom Inhalt bin ich auch wirklich begeistert, aber ich will nicht zu viele verraten… allerdings ist es mal wieder ein tolles Beispiel, dass Dinge oft anders sind als sie auf den ersten Blick scheinen und das es wichtig ist Neuem eine Chance zu geben aber auch Altes und Regeln oft gute Gründe haben… Aber lest am Besten selbst. Das Buch eigenes sich super zum Vorlesen, auf Grund der Schrift und Gestaltung des Textes mit kurzes Sätzen, können es aber Kinder bald selbst lesen. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!!!!
  • Bewertung:

Quelle (Bild & INfos):https://www.fairyland-verlag.at/product-page/der-schatz-der-sumpfmocks

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Karneval der Tiere

Michael Quast – Der Karneval der Tiere 

  • Verlag: der Hörverlag
  • Länge:  45 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Ein brüllender Löwe, zeternde Hühner und hüpfende Kängurus: Der Komponist Camille Saint-Saëns hatte einen ganzen Zoo im Kopf, als er sich den „Karneval der Tiere“ ausdachte. Und all die Albernheiten, die in der Musik schon angelegt sind, hat der Kabarettist Michael Quast nun zusätzlich in lustige Verse verpackt. Manege frei!
    Das muss man einfach hören! Michael Quast führt amüsant und temporeich durch die Menagerie der Tiere. Da ist gute Unterhaltung garantiert.
    .
    „(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Die Musik von Camille Saint-Saëns eignete sich super, um sie mit Kinder gemeinsam anzuhören und dann natürlich Tiere zu gestalten oder selbst Tiere nachzuahmen. Mit dieser tollen Lesung mit Musik gelingt es noch besser die Kinder für die Musikstücke zu begeistern und ihnen den „Inhalt“ nachzubringen. Ich werde sie sicher regelmäßig im Unterricht meiner zweiten Klasse benutzen, denn da hat der Karneval der Tiere zu Faschingszeit immer „Hochkonjunktur“ und ich bin von dieser Version wirklich begeistert! 
  • Bewertung:

Quelle (Bilder & INfos): https://www.penguinrandomhouse.de/Hoerbuch-Download/Der-Karneval-der-Tiere/Michael-Quast/der-Hoerverlag/e488950.rhd

Ich habe Diesen Titel als Rezensionsexemplar bekommen.

 

Rezension: Der Zauberschüler. Fluch des Hexenmeisters

Anna Taube, Leonie Daub – Der Zauberschüler. Fluch des Hexenmeisters

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl:  80
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: „Der Hexenmeister Basil Humbuck hat einen schrecklichen Plan: Er will die Magische Quelle zerstören – und damit den gesamten Zauberwald! Doch Humbuck hat die Rechnung ohne Zauberschüler Flo und Elfe Ava gemacht.
    Seit Flo denken kann, ist er Zauberschüler bei Hexenmeister Basil Humbuck. Jetzt soll er ihm dabei helfen, die Magische Quelle des Zauberwalds zu vernichten. Dafür erschafft der Meister einen riesigen Giftwurm, den Großen Grol! Doch der Wurm entkommt. Wütend verlangt Humbuck, dass Flo ihn findet. Aber kann er wirklich zulassen, dass der Meister den Zauberwald zerstört? “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich lese sehr gern Kinder- und Jugendbücher, die mich in eine magische Welt entführen und Flo und Ein sind einfach toll und ihre Geschichte nicht nur magisch, sondern auch spannend. Außerdem zeigt sie wieder einmal was man gemeinsam alles schaffen kann und dass es sich lohnt mutig zu seine, wenn es darum geht sich gegen Ungerechtigkeiten zu wehren… aber ich will nicht zu viel verraten.. Dieses Buch ist wirklich toll, nicht nur aber gerade auch für Erstleser, es hat neben wundervollen Illustrationen, große Schrift, einfache Sätze und kurze Kapitel, die zum (Selbst-) Lesen und Entdecken einladen.
  • Bewertung:

Quelle (Bild & INfos):https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/der_zauberschueler_band_1_fluch_des_hexenmeisters-10430/

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Mimik

Sebastian Fitzek – Mimik

  • Verlag: Droemer
  • Seitenzahl:  384
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein winziges Zucken im Mundwinkel, die kleinste Veränderung in der Pupille reichen ihr, um das wahre Ich eines Menschen zu „lesen“: Hannah Herbst ist Deutschlands erfahrenste Mimikresonanz-Expertin, spezialisiert auf die geheimen Signale des menschlichen Körpers. Als Beraterin der Polizei hat sie schon etliche Gewaltverbrecher überführt. Doch ausgerechnet als sie nach einer Operation mit den Folgen eines Gedächtnisverlustes zu kämpfen hat, wird sie mit dem schrecklichsten Fall ihrer Karriere konfrontiert: Eine bislang völlig unbescholtene Frau hat gestanden, ihre Familie bestialisch ermordet zu haben. Nur ihr kleiner Sohn Paul hat überlebt. Nach ihrem Geständnis gelingt der Mutter die Flucht aus dem Gefängnis. Ist sie auf der Suche nach ihrem Sohn, um ihre „Todesmission“ zu vollenden? Hannah Herbst hat nur das kurze Geständnis-Video, um die Mutter zu überführen und Paul zu retten. Das Problem: Die Mörderin auf dem Video ist Hannah selbst!“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich habe schon einige spannende Thriller von Sebastian Fitzek gelesen, aber diesen hier habe ich nahezu verschlungen. Hannah ist eine beindruckende Protagonistin und das Thema der Mikroimpressionen die immer Auskunft über unsere innersten Emotionen zeigen wenn man sie den lesen kann finde ich unglaublich interessant. Ich kann euch dieses Thriller wirklich absolut ans Herz legen, aber er ist wirklich nicht ohne und teilweise ganz schön heftig – immerhin geht es um eine Mutter, die ihre gesamte Familie zu ermorden versucht hat. Und ohne das Ende jetzt Spoilern zu wollen – dieses hat es auch in sich. Eine absolute Leseempfehlung bekommt das Buch trotzdem!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.droemer-knaur.de/buch/sebastian-fitzek-mimik-9783426281574

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Domino Effekt

Christian Unge – Dominoeffekt 

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl:  416
  • Teil einer Reihe?: Ja, beginn einer Reihe um die Notärztin Tekla Berg.
  • Inhalt: „Eine massive Explosion erschüttert Stockholm. Sie durchbricht ein Wohnhaus, verursacht ein großes Feuer und versetzt die ganze Stadt in Alarmbereitschaft. Alles deutet auf einen möglichen Terroranschlag mit vielen Opfern hin. Notärztin Tekla ist eine der ersten, die am Ort der Zerstörung ankommt, an dem sie einen Mann mit schweren Verbrennungen an Gesicht und Körper rettet. Es wird vermutet, dass er zu den Terroristen gehört, aber er hat auch etwas unheimlich Vertrautes an sich, das ihre privatesten Erinnerungen berührt. Die Explosion verursacht einen Dominoeffekt, an dem schon bald der Vorstand des Krankenhauses und die Polizei beteiligt sind – und nicht zuletzt ein mächtiger Patriarch, dessen Familienimperium durch die in Gang gesetzten Ereignisse bedroht ist…“(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich lese sehr gern Thriller und Medizin finde ich unglaublich spannend,  Klappentext und Cover versprachen ein spannendes Buch, also war ich mir ziemlich sicher dass mich dieses Buch begeistern würde. Leider war dem nicht so… Tekla war mir von Anfang an unsympathisch und auch mit vielen anderen der Protagonisten bin ich Einfach nicht warm geworden. Auch hat mich die Handlung irgendwie fast ein wenig verwirrt…d a war viel zu wenig Medizin für meinen Geschmack und zu viel Terrorismus. Spannend ist das Buch schon irgendwie, aber ich kann es trotzdem eher nicht weiterempfehlen.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Dominoeffekt/Christian-Unge/btb/e560202.rhd

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.