Rezension: Wo sich die Sterne spiegeln

Susan Mallery – Wo sich die Sterne spiegeln

  • Verlag: Harper Collins
  • Seitenzahl: 464
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die drei Halbgeschwister Malcolm, Callie und Keira wussten nichts voneinander. Aber als ihr Großvater sie in der Familienvilla am See zusammenführt, beginnt für sie alle ein neues Leben. Malcolm, der schon längst den Familienkonzern »Alberto’s Alfresco« leitet, muss damit zurechtkommen, dass zu Hause plötzlich zwei Schwestern mitreden. Callie erfährt, wie es ist, von einem großen Bruder beschützt zu werden – ob sie will oder nicht. Und die 12-jährige Keira hofft nur, dass das alles kein Sternentraum ist, sondern sie ein echtes Zuhause gefunden hat.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das Buch habe ich in der Bücherhalle gefunden und da ich schon einige Bücher der Autorin gelesen habe und diese mehr sehr gut gefallen haben und ich diesen Klappentext sehr spannend fand, habe ich es kurzerhand ausgeliehen. Doch leider hat mir das Buch nicht wirklich gefallen. Ich fand die drei Geschwister einfach unsympathisch und habe es daher nicht zu Ende gelesen….
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.harpercollins.de/products/wo-sich-die-sterne-spiegeln-9783959673037

Rezension: 5 Geschwister Folge 41 Im Finsteren Schlossgarten & Folge 42 Das Geheimnis der Tiefe

Tobias Schier &
Tobias Schuffenhauer –
5 Geschwister
Folge 41 Im finsteren Schlossgarten &
Folge 42 Das Geheimnis der Tiefe

 

  • Verlag: Gerth Medien
  • Länge:  ca.76 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch viele  weitere Geschichten der 5 Geschwister.
  • Inhalt: 41″Verirrt in Rumänien! Die 5 Geschwister gelangen in ein düsteres Schloss voller Geheimnisse. Auf der Suche nach den Eltern der dort lebenden Kinder geraten sie in ein Labyrinth voller Rätsel. Ob sie die Eltern aufspüren können? Und ob die Geschwister dabei selbst einen Ausweg finden?“
    42 „Die 5 Geschwister werden von einem Fischer und dessen Vater an die dänische Nordsee eingeladen. Bei der ersten Ausfahrt mit einem alten Fischerkutter gerät das Boot in Gefahr. Biblische Themen: Die Berufung von Petrus und die Sturmstillung.“
    (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich liebe die 5 Geschwister Folgen und durch das gemeinsame Hören mit meinem Sohn habe ich mich inzwischen auch sehr mit den neuen Folgen angefreundet. Folge 41 ist etwas „düster“ genau wie es schon das Cover vermuten lässt aber ist sehr spannend und es macht viel Spaß mit zu Rätseln ob sie das Rätsel des Labyrinths lösen können. Folge 42 gefällt uns sehr gut, weil wir einfach selbst total gern am Meer sind und dieses Geschichte daher perfekt passt, auch das Thema Naturschutz ist bei meinem Sohn gerade sehr aktuell. Wer die Geschichten der 5 Geschwister noch nicht kennt, dem kann ich sie nur wärmstens ans Herz legen!!!!
  • Bewertung:
Quelle der Bilder und Infos: https://5g-online.de/folgen/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLARe ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Sophias Geheimnis

Katja Kruckenberg – Sophias Geheimnis. Ein Roman über das was im Leben wirklich zählt. 

  • Verlag: Scopio
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Stell dir vor, es gäbe eine Bank, in der die Menschen nicht ihr Geld, sondern ihre Lebenszeit anlegen könnten, um ein glückliches, gesundes und langes Leben zu führen. Genau davon erfährt Sophia nach einer Begegnung mit dem alten Bankier Leonardo am Flughafen von San Francisco. Von diesem Tag an erhält sie regelmäßig Briefe, in denen Leonardo ihr von seinen Reisen um die Welt mit seiner Frau Barbara erzählt, immer auf der Suche nach dem Geheimnis eines gesunden und gelingenden Lebens.  Und noch bevor die Geschichte eine unerwartete Wendung nimmt und Leonardos Geheimnis immer mehr auch zu Sophias Geheimnis wird, spürt die junge Frau aus Berlin plötzlich die Kraft in sich, all das zu ändern, was sie vorher zurückgehalten hat.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das Buch hat sofort meine Neugier geweckt und ist ganz anders als erwartet. Ich hatte weniger „Tiefgang“ erwartet und mehr „Handlung“. Aber das ist nichts Negatives – ich bin wirklich begeistert davon wie dieses Buch durch die Briefe von Leonard nicht nur Sophia sondern auch mir als Leser viele spannende Denkanstöße gibt. Allerdings finde ich, dass man es immer wieder aus der Hand legen und darüber nachdenken muss, was man gerade gelesen hat. Das ist definitiv kein Buch, dass man einfach am Stück liest während man gemütlich in der Sonne oder auf dem Sofa sitzt. Dieses Buch wird dich ein kleines bisschen verändern, besonders dein Denken darüber, was im Leben wirklich wichtig ist – zumindest war das bei mir so. Ich kann es euch sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Hier findest du einen Trailer zum Buch:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.scorpio-verlag.de/Buecher/559/SophiasGeheimnis.htmltrubel/978-3-98751-009-0

Rezension: Jette und der Wikingerkönig

Katharina Pflugbeil – Jette und der Wikingerkönig

  • Verlag: BoD
  • Seitenzahl: 192
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt die Fortsetzung von „Jan und der Bernsteinkönig„.
  • Inhalt: Atemlos kommt Jette aus dem Wald, rennt dabei so schnell sie kann, die kühle Abendluft sticht in ihrer Lunge. Sie steuert auf die Lichtung zu und hebt den Blick zu ihren Freunden auf der Plattform – aber zu spät. Harald Blauzahn war schneller und ist schon mitten unter ihnen. Ein Sommer auf der Ostseeinsel Hiddensee, vier Kinder auf den Spuren des sagenumwobenen Wikingerkönigs Harald Blauzahn und verstrickt in eine abenteuerliche Schatzsuche, die ihre Freundschaft und den Zusammenhalt untereinander auf eine harte Probe stellen wird. Aber nicht nur die Kinder haben es auf den kostbaren Schatz abgesehen! Wird Jette es schaffen, ihren großen Bruder Jan, ihre Freunde und letztlich alle Inselbewohner durch die Turbulenzen und Gefahren hindurchzuführen, um das Geheimnis von Harald Blauzahn zu ergründen, bevor Andere den Schatz skrupellos an sich reißen?“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Den ersten Band  Jan und der Bernsteinkönig haben meine Kinde rund ich mit Begeisterung gelesen und waren sehr gespannt auf die Fortsetzung. Zuerst ist es etwas verwirrend, dass die beiden auf einmal älter sind, aber dann findet man sehr schnell zurück in die Handlung. Solltet ihr den ersten Band noch nicht kennen, empfehlen ich euch dringend, diesen vorher zu lesen. Man versteht den zweiten Band zwar auch so, aber es gibt jede Menge Anspielungen und so würde es keinen Spaß machen, den ersten Band nach dem Zweiten zu lesen. Dieses Buch ist wirklich unglaublich spannend und nebenbei erfährt man noch ein bisschen über Wikinger. Ich kann es euch sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://buchshop.bod.de/jette-und-der-wikingerkoenig-katharina-pflugbeil-9783758390272

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

SUB Juli 2024

Stapel Ungelesener Bücher 

Diese Titel wohnen schon länger bei mir: 

  1. Susan Mallery – Wo sich die Sterne spiegeln
  2. Katharina Plugbeil  – Jette und der Wikingerkönig
  3. Elena Sonnenberg – Die Bucht der Träume
  4. Katja Kruckberg – Sophias Geheimnis
  5. Sophia Money-Coutts – Wo bitte geht’s zur großen Liebe?

Neuankömmlinge im Juli:

  1. Tobias Schier – 5 Geschwister Folge 41. Im finsteren Schlossgarten
  2. Tobias Schier – 5 Geschwister Folge 42. Das Geheimnis der Tiefe

________________________________________________

Dieses Buch lese ich gerade.

Diese Bücher habe ich bereits gelesen, nur noch nicht rezensiert.

Dieses Buch ist schon rezensiert.

* kein Rezensionsexemplar

*** Die Rezensionen erscheinen erst nach der Sperrfrist

Rezension: Tinder Trubel

Erin Andrews – Tinder Trubel

  • Verlag: more Verlag
  • Seitenzahl: 223
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Liebesalarm bei Tinder
    Niemals hätte Anne gedacht, dass sie sich für ein Date bei Tinder anmelden würde. Doch als sie frisch von ihrem Freund getrennt ist, überredet ihre Freundin Julia sie dazu. Die Chats mit Hunter, einem attraktiven Anwalt, sind dann überaus amüsant, das Treffen jedoch wird ein absoluter Reinfall. Was sie nicht ahnt: Jonathan muss für seinen Chef bei Tinder chatten, zum Date ist dann allerdings Hunter erschienen. Doch mittlerweile hat sich Jonathan Hals über Kopf in Anne verliebt. Wie nur soll er sie treffen?
    Originell und charmant – eine Love Story der besonderen Art“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Auch über dieses Buch bin ich eher zufällig in der Bücherhalle „gestolpert“ und es hat mich wirklich sehr gut unterhalten. Die Idee des Buches fand ich erst etwas absurd, besonders weil Tinder rund Co nicht wirklich meine Welt sind. Aber trotzdem klang es nach einem kurzweiligen Buch und auch das Cover hat mich einfach angesprochen, also habe ich es spontan ausgeliehen. Zum Glück, denn es hat mir wirklich gut gefallen und mich zum lachen gebracht, während ich krank auf dem Sofa lag. Anne und Jonathan sind mir sehr sympathisch und ohne zu viel zu verraten kann ich sagen, dass ihre Geschichte mehr als verworren ist, mich aber dann doch teilweise sehr überrascht hat. Vor allem aber hat es einfach Spaß gemacht sie zu lesen auch wenn ich das Ende nicht so gut finde… Das Buch ist toll für zwischendurch, man kann es einfach so „weg lesen“ und das Ende kann man ja einfach für sich selbst „umschreiben“… Aber das müsst ihr einfach selbst entscheiden.
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.aufbau-verlage.de/more/tinder-trubel/978-3-98751-009-0

Rezension: Ein Jahr voller Wünsche

Carol Wyer – Ein Jahr voller Wünsche

  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 384
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „An Silvester überredet Mercedes ihre Freundin Charlie zu einem wagemutigen Experiment: Sie schreiben sich gegenseitig To-do-Listen mit ganz verrückten Aufgaben. Es soll ein Jahr voller Abenteuer, Wünsche und Überraschungen werden, das Charlies gebrochenes Herz heilen und Mercedes, die im Rollstuhl sitzt, das Leben wieder spüren lässt. Schon nach der ersten Bauchtanzstunde fühlt sich Charlie selbstbewusster. Doch als das Krankenhausradio, ihr gemeinsamer Arbeitsplatz, geschlossen werden soll, wird ihr neugefundener Mut sofort auf die Probe gestellt …“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das wunderschöne Cover hat mich in der Bücherhalle auf dieses Buch aufmerksam gemacht und auch der Klappentext hat mich sofort überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Eine sehr gute Entscheidung, denn dieses Buch hat mich wirklich verzaubert, es ist etwas ganz Besonderes. „Zum Glück“ war ich am Wochenende krank und hatte so Zeit zum Lesen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Charlie und Mercedes sind zwei beeindruckende Frauen und es ist unglaublich toll und inspizierend zu lesen, wie mutig sei sein können – für Andere. Ich liebe Listen, aber bisher hatte ich nie eine wirkliche Liste mit Dingen, die ich gern erledigen bzw. erleben möchte, sondern immer nur „Vorsätze“. Doch dieses Buch hat mich ermutigt, es auch mal mit einer „Carpe-Diem-Liste“ zu versuchen ohne dass mich ein Schicksalsschlag „dazu zwingt“. Dieses Buch hat mich einfach wieder einmal daran erinnert, dass man sein Leben genießen sollte und einfach im Hier und Jetzt leben und nicht alles auf später zu verschieben…. Allerdings glaube ich eher nicht, das ich so mutige Dinge tun kann wie Charlie… Wer auch mal einen „kleinen Schupser“ zum Mutigen braucht oder einfach ein total schönes Buch lesen möchte, dem kann ich dieses hier sehr ans Herz legen.
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.piper.de/buecher/ein-jahr-voller-wuensche-isbn-978-3-492-99125-4-ebook