Rezension: Drachenmeister (19)  Die Welle des Meerdrachen, (20) Das Heulen des Winddrachen, (21) Das Erblühen des Blumendrachen

Tracey West – Drachenmeister (19)  Die Welle des Meerdrachen, (20) Das Heulen des Winddrachen, (21) Das Erblühen des Blumendrachen

  • Verlag: Adrian Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt inzwischen 22 Bände.
    1. Der Aufstieg des Erddrachen
    2. Die Rettung des Sonnendrachen
    3. Das Geheimnis des Wasserdrachen
    4. Die Kraft des Feuerdrachen
    5. Das Lied des Giftdrachen
    6. Der Flug des Monddrachen
    7. Die Suche nach dem Monddrachen
    8. Das Gebrüll des Donnerdrachen
    9. Der kalte Atem des Eisdrachen
    10. Das Erwachsen des Regenbogendrachens
    11. Das Leuchten des Silberdrachens
    12. Der Schatz des Golddrachen
    13. Das Auge des Erdbebendrachen
    14. Das Land des Frühlingsdrachen
    Das Handbuch für Drachenmeister
    15. Die Zukunft des Zeitdrachen
    16. Der Ruf des Klangdrachen
    17. Die Festung des Steindrachen
    18. Die Hitze des Lavadrachen

    22. Die Bewachung der unsichtbaren Drachen
  • Inhalt:  (19) Drake, Bo und Opeli suchen im neuesten Abenteuer dieser actiongeladenen New York Times-Bestsellerserie die Hilfe eines mächtigen Seedrachen. Die böse Zauberin Astrid ist bereit, ihren gefährlichen Zauber des falschen Lebens zu wirken. Um den Zauber rückgängig zu machen, benötigen Drake und die anderen Drachenmeister die Hilfe von drei speziellen Drachen – darunter einem Seedrachen. Also reisen Drake, Bo und Opeli auf die Insel Kapua, um einen zu finden. Aber die Drachenmeister haben Astrid etwas gestohlen… und Astrid wird gnadenlos gegen sie kämpfen, um es zurückzubekommen.(Quelle: s.u.)
    (20) Drake und Rori eilen los, um einen Winddrachen zu finden – der letzte Drache, der benötigt wird, um den Zauber „Falsches Leben“ rückgängig zu machen. Doch bald erfahren sie, dass der Winddrache gefangen gehalten wird! Können sie ihn und ihren Drachenmeister Quilla retten? Sie müssen sich beeilen, denn die böse Zauberin Astrid hat ihren schrecklichen Zauber bereits gewirkt… Bereite dich auf die bisher größte Schlacht der Drachenmeister vor! (Quelle: s.u.)
    (22) Ein Blumendrache namens Wildroot ist nach Bracken gekommen. Er braucht Hilfe, weil sein Zuhause in Gefahr ist! Die Drachenmeister müssen für diesen kleinen Drachen seinen eigenen Drachenmeister finden. Der Drachenstein enthüllt einen Jungen namens Oskar, der enttäuscht ist, dass er keinen großen, feuerspeienden Drachen hat. Können Oskar und sein Drache lernen, rechtzeitig zusammenzuarbeiten, um die Blumendrachen vor einem schrecklichen Monster zu retten? (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das meine Kinder – insbesondere mein Sohn – und ich dieses Reihe unglaublich gerne lesen, ist sicher inzwischen klar. Aber diese drei Bände waren noch einmal etwas Besonders. Band 19 und 20 waren die zwingenden „Nachfolger“ von Band 18 und Dreingen erforderlich im Kampf gegen die bösen Zauberer. Wieder haben die Kinder und ihre Drachen unglaubliche Abenteuer erlebt, bei denen ihnen nicht nur ihr Mut, sondern auch ihre Freundschaft immer weitergeholfen haben. Und im Band 2o gab es dann das große Finale, das war unglaublich spannend, aber ich möchte mal wieder nicht zu viel verraten. Band 21 ist fast ein wenig eigenständig, denn natürlich spielen wieder altbekannte Drachenmeister und Drachen mit, aber es baut nicht so sehr auf die vorherigen Bücher auf wie es vorher meist der Fall war. Auch lernen wir hier mit dem Blumendrachen Wildwurz mal einen ganz kleinen Drachen kennen. Seine Geschichte ist aber nicht weniger spannend als die seiner größer gewachsenen Freunde. Verschlungen habe wir alle drei und freuen uns schon auf Band 22, der im November erschienen ist und hoffen auf einen Band 23 im Frühling. Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt beginnt aber unbedingt beim ersten Band!!!! Und noch ein kleiner Tipp: Wir haben gerade entdeckt, dass die Bücher auch bei Antolin zu finden sind.
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos:
-https://www.amazon.de/Drachenmeister-19-Die-Welle-Meeresdrachen/dp/3948638616/ref=sr_1_1?adgrpid=70836739893&gclid=Cj0KCQiAnNacBhDvARIsABnDa6_DXt7IZl621fI7QKjIs79WUE2PlzmFRcsbgqWCRn8fUa4q5ZsCadcaAk5yEALw_wcB&hvadid=606516692785&hvdev=c&hvlocphy=1004874&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=6182374071672186844&hvtargid=kwd-1091203474076&hydadcr=8679_2287607&keywords=drachenmeister+19&qid=1670782159&sr=8-1
– https://www.amazon.de/Drachenmeister-20-Das-Heulen-Winddrachen/dp/3948638993
– https://www.amazon.de/Drachenmeister-21-Das-Erblühen-Blumendrachen/dp/3985850356/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1YCO4VCGJ4E9Y&keywords=drachenmeister+21&qid=1670782406&s=books&sprefix=drachenmeister+21%2Cstripbooks%2C73&sr=1-1

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Pauli. Der große Schnee

Eve Tharlet, Brigitte Weninger – Pauli. Der große Schnee

  • Verlag: NordSüd
  • Seitenzahl:  32
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: Es hat herrlich geschneit im Winterwald! Pauli und Mia sind nicht zu bremsen. Mit Schlitten und Kuchen ziehen sie los, um Oma und Opa zu besuchen. Bei den Großeltern gibt es so viel zu sehen und zu plaudern, dass sie die Zeit vergessen. Jetzt aber schnell nach Hause, bevor es dunkel wird. Doch der Heimweg wird im tiefen Schnee unübersichtlich. Die Geschwister verlieren die Orientierung, und die kleine Mia reagiert ängstlich. Aber Pauli, ganz großer Bruder, weiß, was zu tun ist. Dieses Abenteuer im Schnee ist der neueste Band der beliebten Pauli-Reihe, geschrieben von Brigitte Weninger und illustriert von Eve Tharlet. Dieses unschlagbare Duo schuf vor mehr als 25 Jahren das übermütige Kaninchen mit dem Kopf voller Streiche, das zugleich hilfsbereit und mitfühlend ist. Und genau dieses Mitgefühl trägt auch durch die neueste liebenswürdige Geschichte. Wie könnte an schöner vom Zusammenhalt unter Geschwistern erzählen?“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Meine Kinder haben sich sofort in Pauli verliebt und es war so unheimlich rührend wie mein Großer begonnen hat, seiner kleinen Schwester dieses Buch vorzulesen. Die Geschichte ist total niedlich und zeigt auf so wundervoll Art und Weise wie wichtig Zusammenhalt unter Geschwistern ist und wie mutig man gemeinsam sein kann. Auch die Illustrationen sind einfach wunderschön und total stimmungsvoll. Das Buch passt super zum ersten Schnee, den wir auch hier in Hamburg schon hatten und es wird einem beim Lesen warm ums Herz. Ich kann es euch sehr empfehlen!
  • Bewertung:  

Quelle (Bild & INfos):https://nord-sued.com/programm/pauli-der-grosse-schnee/

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Der Schatz der Sumpfmocks

Silke Farmer, Elif Siebenpfeiffer – Der Schatz des Sumpfmocks

  • Verlag: Fairyland Verlag
  • Seitenzahl:  72
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist das zweite Abenteuer des Zwerges Luwin
  • Inhalt: “ Das neue Abenteuer in Valorun rund um den Zwerg Luwin und die Pixie Eldrid beginnt mit der Flucht des Sumpfmocks Oonag. Die Elfen verbieten neuerdings den Sumpfmocks, in den Waldquellen zu baden. Als Oonag es dennoch tut, wird sie aus dem Wald verjagt. Luwin und Eldrid finden das eine bodenlose Ungerechtigkeit. Zusammen mit dem Druiden Alba wollen sie die Waldelfen zur Rede stellen. Diese haben jedoch ganz andere Probleme: Die magischen Bäume in ihren Wäldern sterben und verlieren damit ihre Schutzwirkung vor Orks und anderen Dunkelwesen. Jetzt ist guter Rat teuer … “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Cover war mir zuerst ein wenig zu  sehr Fantasy und ich war mir nicht sicher, ob es wirklich eine Geschichte für Grundschulkinder enthält. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Die Handlung gefällt mir sehr gut und auch die Illustrationen gefallen mir auf den zweiten Blick sehr gut und passen einfach perfekt zur Geschichte. Vom Inhalt bin ich auch wirklich begeistert, aber ich will nicht zu viele verraten… allerdings ist es mal wieder ein tolles Beispiel, dass Dinge oft anders sind als sie auf den ersten Blick scheinen und das es wichtig ist Neuem eine Chance zu geben aber auch Altes und Regeln oft gute Gründe haben… Aber lest am Besten selbst. Das Buch eigenes sich super zum Vorlesen, auf Grund der Schrift und Gestaltung des Textes mit kurzes Sätzen, können es aber Kinder bald selbst lesen. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!!!!
  • Bewertung:

Quelle (Bild & INfos):https://www.fairyland-verlag.at/product-page/der-schatz-der-sumpfmocks

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Bonogong!

Moog & Dwiggy – Bonogong!

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl:  64
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „In einem fernen Wald leben zwei graue Gürteltiere. Sie sind jeden Tag im Einklang mit dem Rhythmus ihrer Schlagzeuge. Doch Eindringlinge tauchen auf, etwa eine trompetende Möwe oder eine Cha-Cha-Cha-tanzende Katze, die aber alle von den beiden Gürteltieren, die an ihren alten Gewohnheiten festhalten, sofort vertrieben werden. Doch plötzlich ist eine seltsame Melodie zu hören. Fasziniert gehen die Gürteltiere in den Wald und kommen auf einer Lichtung heraus, die vor Freude, Wärme und Farben überquillt. Und es erschallt: SSSS-AAUUU-GONG-BOAAA-ÖÖÖÖ! BO-NO-TZA-MUS-TANG! BONO-GONG! Wie werden sie reagieren? Ein fröhlicher Lärm in einem wunderschönen, originellen Papiertheater.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Kinder lieben es Musik zu machen und sie lieben Tiere, daher war ich sehr neugierig auf dieses Buch und mir trotz meiner Zweifel sicher, dass es mir und vor allem meinen Kindern gut gefallen würde. Leider hätte ich besser auf mein Bauchgefühl hören sollen, dass mir selten ein Buch gefällt, dessen Cover mich nicht anspricht, denn genau das war der Fall. Das Cover gefiel mir rein optisch einfach nicht, obwohl ich die Idee an sich gut fand, hat mich die Art der Umsetzung nicht wirklich ansprechen können. Und ganz genauso ging es mir mit dem kompletten Buch. Die Tiere im Wald machen ein klangvolles Geräusch, dass zu ihrem Namen passt und am Ende machen sie gemeinsam Musik. Die Idee ist einfach toll. Auch gefallen mir Bücher für Kinder die in reimen geschrieben sind eigentlich sehr gut. Doch dieses hier hat mich einfach nicht überzeugt. Aber ihr solltet euch im wahrsten Sinne des Wortes ein eigenes Bild davon machen, denn die Idee ist super und kann sicher eine Grundlage für viele tolle Gespräche und musikalische und sprachliche Erkundungen sein.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://helvetiq.com/ch_en/bonogong-de

ICH HABE Den Titel ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Story World (1) – Amulett der Tausend Wasser

Sabrina J. Kirschner (illustriert von Melanie Korte) – Story World (1) – Amulett der Tausend Wasser 

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl:  272
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der Beginn der Story World – Reihe.
  • Inhalt: „Eine nebelverhangene Insel. Sieben fantastische Themenwelten.
    Grenzenlose Abenteuer und echte magische Wesen – willkommen in StoryWorld, dem Erlebnispark der Extraklasse! Ausgerechnet die Rivalinnen Sascha und Chloe gewinnen eine Reise in den brandneuen Erlebnispark StoryWorld. Dort gilt es, aus allerlei blütenweißen Büchern eines auszuwählen und so die Themenwelt zu bestimmen. Nur wenn die Mädchen ihr Abenteuer bestehen, füllen sich die unbeschriebenen Seiten. Sascha und Chloe wählen das Reich der Tausend Wasser. (…) (Achtung!!! Spoiler!!!)  In StoryWorld, dem Land der Geschichten, ist nichts, wie es zunächst scheint …“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Buch war eine zauberhafte Überraschung. Ich habe mich sofort in das Cover und die tollen Illustrationen verliebt. Und die Idee, dass man ein einzigartiges Abenteuer auf Grundlage eines Buchcovers erlebt, dass dann direkt   direkt zu einem Buch wird, finde ich einfach großartig. Und nach wenigen Seiten hatte ich mich dann nicht nur noch mehr in die wirklich magischen Illustrationen verliebt, sondern auch in Sasha, Chloe und ihre lustigen Haustiere. Es ist wirklich magisch zu lesen, was die beiden so verschiedenen Mädchen gemeinsam erleben und wie sie sich dabei näher kommen. Die Idee einmal selbst zu erleben was sonst nur in Büchern passiert ist einfach toll und ich bin mir sicher, einen solchen Abenteuerpark würden sicher viele gern besuchen. Was die beiden dort genau alles erleben möchte ich hier gar nicht verraten und ich muss sagen, ich finde der Klappentext verrät schon sehr viel…. lest ihn also nicht, Sonder glaubt mir einfach, dass dieses Buch einfach wundervoll ist, kauft es euch und beginnt direkt mit der ersten Seite… Dieses Buch eins genau das Richtige für alle Mädchen und Erwachsenen, die immer noch ein bisschen Kind sind und gern (magische und fantasievolle) Kinder- und Jugendbücher lesen… Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/storyworld_band_1_amulett_der_tausend_wasser-10389/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

ACHTUNG! Das Buch erscheint erst am 20.7.2022.

 

Rezension: Funzel, Reisszahn und Säge

Mena Kost – Funzel, Reisszahn und Säge. Die abenteuerliche Reise zum Leuchtblumenfeld
  • Verlag: Neptun Verlag
  • Seitenzahl:  92
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die drei Freunde Funzel, Reisszahn und Säge freuen sich schon auf das jährliche Leuchtblumenfest. Aber dann erfahren sie, dass der Vorrat an Leuchtblumen aufgebraucht ist. Alle weg! Um neue Leuchtblumen zu beschaffen, brechen die drei Fische zu einer abenteuerlichen Reise auf.
    Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Algen-Eiscreme.
    “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Mein Großer liebt es gerade abends vor dem Einschlafen spannende Abenteuerbücher zu lesen, wobei er tatsächlich schon beginnt einzelne Teil selbst zu lesen, das meiste lese ich ihm aber natürlich noch vor. Dieses Buch war dafür perfekt, denn es hat kurze Kapitel und eine einfache Sprache. Funzel, Reisszahn und Säge sind einfach super sympathisch und lustig und was meinen Sohn am meisten begeistert hat, ist die Tatsache dass er gerade ein totaler Megalodon Fan ist, diese Spezies aber bisher nur aus einem Lied aus der Vorschule kannte und nun passte es super, dass einer der Protagonisten genau zu dieser Spezies gehört und wir damit neben dem Buch noch mehr über die wirklichen Magalodon herausgesucht haben. Das Abenteuer der drei Freunde ist super spannend aber nicht zu unheimlich für kleine Erstleser. Und auch ich als Man hatte meinen Spaß an den drei Fischfreunden und ihrem Abenteuer. Es macht nebenbei Mut, dass man gemeinsam sehr viel schaffen kann und das auch Kleine schon etwas großes bewirken können. Dieses Buch ist wirklich super und ich würde mich genau wie mein Sohn freuen, wenn ich noch es noch ein weiteres Abenteuer der drei Freunde geben würde. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.neptunverlag.ch/detail/7566DB/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Mitternachtskatzen

Barbara Laban – MItternachtskatzten.Band 1: Die Schule der Felidix
  • Verlag: Ravensburger
  • Seitenzahl:  320 Seiten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch mindestens einen weiteren Band: Band 2: Die Hüter des Smaragdsterns (Sept. 2022)
  • Inhalt:  „Bist du bereit für die Schule der Katzenflüsterer? Nova und Henry haben eine besondere Gabe: Sie können mit Katzen sprechen. Aber nicht nur das! Sie sind Felidix, Katzenbeschützer, und müssen ein fellsträubendes Verbrechen verhindern: Die Siamkatze Penelope hat die rechtmäßige Katzenkönigin von England entführt und hält sie gefangen. Nun muss sie nur noch alle Mitternachtskatzen – die Leibgarde der Königin – aus dem Weg schaffen und die Katzenkrone gehört ihr! Für Nova und Henry beginnt ein Abenteuer, das sie durch ganz London führt.“(Quellen: s.u.)
  • Rezension:  Eigentlich bin ich nicht so der Katzenfan, aber dieses Buch ist wirklich klasse und die Katzen super – auch oder natürlich gerade weil es keine gewöhnlichen Katzen sind. Aber ich möchte nicht zu viel verraten. Und auch Nova und Henry sind einfach tolle Charaktere und ihre Schule eine ganz Besondere – und durch diese Mischung werden Mädchen und Jungen angesprochen. Spannende Abenteuer mag dich fast jedes Kind und genau das haben wir hier. Und London ist eine tolle Kulisse für dieses Buch. Ein wenig schade finde ich nur, dass es so wenige Illustrationen gibt, denn die sind wirklich zauberhaft und ermöglichen noch tiefer in die Welt der Felidix einzutauchen. Ich kann dieses Buch absolut weiterempfehlen!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.ravensburger.de/produkte/kinderbuecher/kinderliteratur/mitternachtskatzen-band-1-die-schule-der-felidix-40863/index.html?_$ja=tsid:69324&gclid=CjwKCAjwiuuRBhBvEiwAFXKaNEBNrX_HWGaM71S3z4euhhnsDAnJuI03PzSob65nXiSAgtayMuK5xhoCRZsQAvD_BwE

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.