Rezension: Nicht genug

Maria Scrivàni – Nicht genug

  • Verlag: Graphix Loewe
  • Seitenzahl: 240
  • Teil einer Reihe?: Nein wobei „Band 1“ auf noch mehr hoffen lässt und es auch noch weitere Bücher der „Graphit Reihe“ gibt.
  • Inhalt: „Nicht genug – oder etwa doch? Natalie hat das Gefühl, nie gut genug zu sein: nicht sportlich genug, nicht stylish genug, nicht talentiert genug … Und am ersten Tag im neuen Schuljahr verliert sie auch noch ihre beste Freundin Lily. Natalie ist ihr einfach nicht mehr cool genug! Als sie versucht, Lily zurückzugewinnen, lernt Natalie eine Menge über ihre Talente und ihr wahres Ich. Vielleicht ist sie ja doch mehr als genug – genau so, wie sie ist. „(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Natalie ist ein tolles Mädchen, sie weiß es nur nicht und muss es erst entdecken. Gerade deshalb hat mir dieses Buch so gut gefallen und  es macht sehr viel Spaß ihre Geschichte in dieser ganz besonderen Comic-Form zu lesen. Die Bilder spielen hier eine zentrale Rolle und sie sind einfach großartig. So macht (Vor-) Lesen ganz besonders viel Spaß.  Ich muss zwar zugeben, dass ich persönlich lieber „normale“ Bücher lese, aber ich bin begeistert von der Idee und der Umsetzung der Bücher der „Graphix Reihe“. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für Mädchen, ganz besonders für solche die auch ein wenig mit ihrem Selbstbewusstsein zu kämpfen haben und die nicht gern lesen. Aber auch alle anderen werden das Buch sicher gern lesen, denn es ist auch ein tolles Buch über Freundschaft und macht einfach Spaß. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/nicht_genug_nicht_genug_reihe_band_1-10157/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Das magische Baumhaus. Im Tal der Dinosaurier

Mary Pape Osbourne, Jenny Laird – Das magische Baumhaus. Im Tal der Dinosaurier

  • Verlag: Graphix Loewe
  • Seitenzahl: 176
  • Teil einer Reihe?: Nein nicht direkt, aber es gibt noch weitere Bücher vom „magischen  Baumhaus“ und auch noch weitere Bücher der „Graphit Reihe“.
  • Inhalt: „Auf ins Abenteuer mit dem magischen Baumhaus!
    Ein Baumhaus? Mitten im Wald? Wie aufregend! Anne und Philipp klettern schnell die Strickleiter hinauf. Doch kaum sind sie oben, fängt das Baumhaus an sich zu drehen – schneller und immer schneller! Und plötzlich sind Anne und Philipp bei den Dinosauriern gelandet … 
    „(Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich kannte die Bücher vom magischen Baumhaus bisher nur indirekt vom Namen her und habe mich gefreut jetzt endlich tiefer in die Geschichte eintauchen zu können. Anne und Phillip sind einfach klasse und ihr Abenteuer super spannend. Es macht sehr Spaß eine Geschichte in dieser ganz besonderen Comic-Form zu lesen. Die Bilder spielen hier eine zentrale Rolle und sie sind einfach großartig. So macht (Vor-) Lesen ganz besonders viel Spaß. Mein Sohn fängt gerade ganz langsam an zu lesen und er liebt Comics und auch für meine Erstklässler sind solche Bücher einfach toll. Ich muss zwar zugeben, dass ich persönlich lieber „normale“ Bücher lese, aber ich bin begeistert von der Idee und der Umsetzung der Bücher der „Graphix Reihe“. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für kleine Leseanfänger, die Dinos und Abenteuer mögen und sie können sich sicher noch auf das eine oder andere Buch freuen und haben später vielleicht auch lust mal ein „normales“ Buch der Reihe zu lesen, als „Einstieg“ ist dieses hier aber echt super!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_magische_baumhaus_band_1_im_tal_der_dinosaurier-10267/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Spring wie ein Känguru

Hanjo Fritzsche, Olga Antonava – Spring wie ein Känguru! Spielerische Bewegungsübungen für Kindergartenkinder – So wird Sport zum Kinderspiel! – Fördert die Beweglichkeit und hilft gegen Bewegungsmangel

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „So kommt Bewegung ins Kinderzimmer! Wollen wir uns anpirschen wie ein Tiger, watscheln wie eine Ente oder schreiten wie ein Kranich? Tiere nachzuahmen, macht riesigen Spaß! Ganz nebenbei tun wir damit auch was für unseren Kopf und Körper. Und hinterher fühlen wir uns richtig gut und sind entspannt! Auf spielerische Weise Aufmerksamkeit und Sprachentwicklung fördern und dabei dem Bewegungsmangel vorbeugen und das eigene Wohlbefinden steigern – das alles versprechen diese 16 Bewegungsübungen. .“(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch kam genau richtig in dieser matschigen Jahreszeit, wo die Kinder viel zu wenig Bewegung an der frischen Luft bekommen und es drinnen oft zu eng zum Toben ist. Meine Kids und ich habe es im letzten Jahr bereits mit Kinderyoga versucht – das war lustig, aber nicht wirklich was für uns. Aber dieses Buch, indem man die Tiere wirklich nachspielt und sich dabei vor allem bewegen muss ist perfekt für uns. Wir leiben es und können es allen anderen Kinder, nennen Bewegung fehlt und die Tiere genau wie wir lieben sehr empfehlen. Ich bin mir sicher, ihr werdet nicht nur jede Menge Spaß haben sondern euch auch richtig viel bewegen. Und das Mitmachen für Erwachsene ist natürlich absolut erlaubt!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-585-585/spring_wie_ein_kaenguru-10270/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Achtung! Das Buch erscheint erst am 12.1.2022!

Rezension: Kein Stress, Jim!

Suzanne & Max Lang – Kein Stress, Jim!

  • Verlag: Graphix Loewe
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Nein nicht direkt, aber es gibt noch weitere Bücher mit „Jim“ in der Hauptrolle und auch noch weitere Bücher der „Graphit Reihe“.
  • Inhalt: „Orange pressen – Stress vergessen! Jim liebt die frühmorgendliche Ruhe im Dschungel. Und es passt ihm gar nicht, dass seine Freunde ihn unbedingt auf seinem Morgenspaziergang begleiten wollen. Um sich zu beruhigen, knetet Jim seine Stress-Orange – doch die platzt! Jetzt müssen die Freunde den Urwald nach einer neuen Stress-Orange durchkämmen, möglichst ohne Jim den letzten Nerv zu rauben. Ob das gut geht? Eine urkomische Geschichte über die Höhen und Tiefen des Lebens und wie man sie am besten meistert.„(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Jim ist ein lustiges Kerlchen, allerdings hat er gerade ziemlich viel Stress und deshalb sehr schlechte Laune und dabei ist er irgendwie noch lustiger ganz ohne es zu wollen. Es macht sehr Spaß seine Geschichte in dieser ganz besonderen Comic-Form zu lesen. Die Bilder spielen hier eine zentrale Rolle und sie sind einfach großartig. So macht (Vor-) Lesen ganz besonders viel Spaß. Mein Sohn fängt gerade ganz langsam an zu lesen und er liebt Comics und auch für meine Erstklässler sind solche Bücher einfach toll. Ich muss zwar zugeben, dass ich persönlich lieber „normale“ Bücher lese, aber ich bin begeistert von der Idee und der Umsetzung dieses Buches der „Graphix Reihe“ und kann es euch absolut empfehlen – ein ganz besonderes Buch über wichtige Themen wie Gefühle und Freundschaft in einer sehr ansprechenden Form!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/kein_stress_jim-10284/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Ausmalen und entdecken – Malen nach Zahlen, Buchstaben und Symbolen

Alina Boyer & Isabella Nicolle – Ausmalen und entdecken – Malen nach Zahlen Buchstaben und Symbolen.

  • Verlag: Bassermann
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: “ Versteckte Bilder ausmalen und enthüllen. Dieses Ausmalbuch enthält 70 versteckte Motive aus der Welt der Tiere, Natur und Märchen, die hervorgezaubert werden müssen. Jede Seite ist in Felder unterteilt. Diese sind mit Punkten, Symbolen, Zahlen oder Buchstaben versehen, welche einem bestimmten Farbcode zugeordnet sind. Der Code hat den Vorteil, dass die kleinen Künstler nicht lesen können müssen. Werden die Seiten ausgemalt, erscheinen plötzlich wie durch Zauberhand die schönsten Bilder. Ein großer Ausmalspaß für Kinder ab 5 Jahren!„(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Kaum war das Buch ausgepackt haben wir – also meine Kinder und ich – begonnen das erste Bild voller Begeisterung auszumalen. Ich denke das allein spricht schon sehr für sich. Diese Formte Last einfach ein, sofort mit dem Malen zu beginnen und die Bilder sind so abwechslungsreich und lustig, dass für jeden das Richtige dabei ist. Damit es aber auch wirklich nicht langweilig wird das Format immer wieder leicht abgewandelt, mal dienen Symbole als Farbcode fürs Ausmalen, dann Buchstaben oder direkt farbige Kreise. Auch habe die Felder genau die richtige Größe. Es wäre nur toll, wenn es evtl. ein Perforierung gäbe um die Bilde heraustrennen zu können oder einen weißen Rand (Abstand von der Mitte). Der trotzdem bekommt das Buch von mir die kompletten fünf Stern, denn es ist wirklich toll und wird sicher fast alle Kinde begeistern und auch solche die nicht gern malen zum Malen motivieren.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Ausmalen-und-entdecken-Malen-nach-Zahlen-Buchstaben-und-Symbolen/Bassermann/e551436.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Vampiluna

Maren Jaenicke – Vampiluna

  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl: 246
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt bereits einen ersten Sammelband bestehend aus drei Geschichten bzw. Büchern.
  • Inhalt: „In Band 2 erleben die vier Vampirmädchen drei neue Abenteuer: Zuerst steht Lottas Geburtstag vor der Tür – aber nicht irgendeiner, sondern ein ganz besonderer! Leider verläuft die Überraschungsparty nicht ganz wie geplant. Dann taucht auf einmal tierischer Besuch auf, der ein Geheimnis hat. Und zu guter Letzt bringt ein Erdbeben die Vampirfreunde in Gefahr aber auch in den Besitz eines wertvollen Schatzes.„(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich bin eigentlich nicht (mehr) so der Fan von Vampiren, aber ich liebe es neue Bücher zu lesen und das Cover aha sehr lustig aus und die Infos klangen interessant und lustig. Also habe ich mich entschieden, dem Buch eine Chance zu geben – zum Glück, denn das Buch ist wirklich super! Am einem Abend habe ich die erste der drei Vampiluna Geschichten gelesen und mich sofort in das Vampirmädchen und ihre Schwester verliebt. Am nächsten Tag folgten dann die anderen Beiden. Dieses Buch ist so unglaublich lustig geschrieben das man Vamite einfach lieben muss und meine kleine Tochter wollte sofort auch eine Geschichte vorgelesen habe und das habe ich dann auch gemacht, obwohl sie erst drei ist – sie hatte richtig Spaß genau wie ich. Wer ein lustiges Vampirbuch für seine kleine Tochter sucht, der ist hier genau richtig und alle anderen lernen so vielleicht einen Vampir kennen, den sie mögen. Ein tolles Buch mit süßer Geschichte – wirklich super! Man merkt dem Buch an, dass es mit sehr viel Liebe entstanden ist!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://vampiluna.de

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

    In Band 2 erleben die vier Vampirmädchen drei neue Abenteuer: Zuerst steht Lottas Geburtstag vor der Tür – aber nicht irgendeiner, sondern ein ganz besonderer! Leider verläuft die Überraschungsparty nicht ganz wie geplant. Dann taucht auf einmal tierischer Besuch auf, der ein Geheimnis hat. Und zu guter Letzt bringt ein Erdbeben die Vampirfreunde in Gefahr aber auch in den Besitz eines wertvollen Schatzes.

Rezension: Lunette, die Zahnfee

Lunette, die Zahnfee. Die wahre Geschichte
  • Verlag: Adrian Verlag
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „EINE GESCHICHTE VOLLER MAGIER & WUNDER… Viele Erzählungen und Legenden ranken sich um die Zahnfee… Woher kommt sie, wer ist sie und warum liebt sie es, Zähnchen von Kindern auf der ganzen Welt zu sammeln? Die wahre Geschichte blieb für sehr, sehr lange Zeit verborgen. Doch nun erzählt Lunette sie dir. Vielleicht sorgst du dich ein wenig darüber, einen deiner Zähne zu verlieren. Genau deshalb möchte Lunette dir zeigen, dass mit ein klein wenig Mut magische und wundervolle Dinge geschehen können. Das Bilderbuch zum Thema WACKELZAHN und ZAHNFEE, wunderschön illustriert von der Bestseller-Illustratorin VALERIA DOCAMPO!“(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich muss zugeben, dass das Buch schon sehr lange bei uns „wohnt“ ich es aber irgendwie vergessen habe, deine Rezension zu schreiben, weil es direkt ins Kinderzimmer „umgezogen“ ist und ich erst letzte Woche per Zufall wieder „darüber gestolpert“ bin. Der Grund dafür ist ganz einfach, denn das Buch ist einfach so großartig und niedlich, dass meine kleine Tochter es sofort mit in ihr Zimmer genommen hat und das obwohl bei ihr die Zahnfee noch gar keine Rolle spielt. Jetzt wird mein Großer bald sechs Jahre alt und seine Freunde beginnen langsam die ersten Zähne zu verlieren, da kommt dieses Buch genau richtig. Auch er ist jetzt Feuer und Flamme. Und ich kann meine Kinder wirklich nur zu gut verstehen, denn dieses Buch ist wirklich wundervoll -eine niedliche Geschichte und bezaubernde Illustrationen. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Kinder im „Zahnfee-Alter“ und ich werde es sicher bald auch meiner ersten Klasse vorlesen!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.amazon.de/-/en/Valeria-Docampo/dp/3948638837

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.