Rezension: Superbrain Comics – Auf den Spuren der Dinosaurier & Die Geheimnisse der Wale

Superbrain Comics – Auf den Spuren der Dinosaurier & Die Geheimnisse der Wale

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: je 128
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: (1) „Eine aufregende Reise durch die Zeit der Dinosaurier
    Dass unsere Erde vor Millionen von Jahren von gigantischen Dinosauriern besiedelt war, ist noch heute ebenso faszinierend wie unvorstellbar – aber wahr! Doch woher wissen wir das eigentlich? Wann genau begann die Forschung zu Dinosauriern? Zu welchen Erkenntnissen kam sie im Laufe der Jahrzehnte? Und wie hat sich unsere Vorstellung von ihrem Aussehen und Verhalten dadurch gewandelt?

    (2) Tauche ein in die Welt der Wale!
    Wusch! Plötzlich trifft den kleinen Schnabelwal ein Unterwassermikrophon am Rücken. Als er erfährt, dass die Menschen damit seine Wal-Geräusche aufnehmen möchten, kommt ihm eine geniale Idee: Er startet einen Podcast und interviewt seine Artgenossen. So hören die Menschen nicht nur, was er, sondern auch, was die anderen Wale über sich und ihren Lebensraum zu erzählen haben – und erfahren dabei alles, was es über Wale zu wissen gibt!“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Diese neue Reihe finde ich wirklich großartig – Sachinfos verpackt in eine Geschichte und in Form eines Comis. So macht Lernen auch den Kindern Spaß, die noch nicht so sicher im Lesen sind und auch alle anderen haben jede Menge Freunde an den wundervollen Illustrationen. Sogar ich habe die Bücher mit Begeisterung angeschaut (gelesen trifft es irgendwie nicht) und jede Menge neue Dinge über die Welt der Dinos und Wale erfahren. Die Bücher waren sogar mit im Urlaub und wir haben immer wieder neue Dinge entdeckt. Die fundierten wissenschaftliche Fakten sind perfekt in die Geschichte eingebettet, das finde ich einfach großartig.  Dieses Comics machen einfach Spaß, sind wunderschön anzuschauen und unglaublich informativ. Meine Kinder und ich sind begeistert! Ich  bin gespannt auf welche anderen Bücher wir uns noch freuen dürfen – eine absolute Empfehlung für kleine und große Forscher!
  • Bewertung:

Quelle Der BIlder und der Infos:
– https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/superbrain_comics_die_geheimnisse_der_wale-11077/
– https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/superbrain_comics_auf_den_spuren_der_dinosaurier-11053/

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension: Was bringt´s, an Gott zu glauben?

Was bringts an Gott zu glauben von Albert Biesinger

  • Verlag: Kösel
  • Seitenzahl: 144
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der siebte Teil der Reihe „Kinder fragen – Forscherinnen und Forscher antworten“
  • Inhalt: „Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Kinder getauft werden, „weil man das eben so macht“, oder den Großeltern zuliebe Kommunion oder Konfirmation gefeiert wird. In einer Gesellschaft, die ein Höchstmaß an Reflexion beweist, werden Tradition und Religion innerhalb der Familie nicht mehr unhinterfragt akzeptiert. Kinder sollen selbst entscheiden, ob Religion etwas ist, das ihr Leben bereichert, ob sie einer Konfession angehören wollen, ob sie religiöse Rituale in ihr Leben integrieren möchten.
    Doch woher sollen Kinder das wissen? Wie soll ein Kind einschätzen, welche Hilfestellung Religion für sein eigenes Leben bietet, wenn das soziale Umfeld – Eltern, die nicht religiös sind, ältere Generationen mit nicht mehr zeitgemäßen Gottesbildern, konfessionslose Freund*innen – dazu kaum Orientierung bieten kann?
    Helga-Kohler Spiegel, Simone Hiller und Albert Biesinger nehmen die Grundsatzfrage von Kindern in unserer säkularen Welt ernst: Warum soll man überhaupt an Gott glauben? Was bringt mir das für mich und mein Leben? Renommierte Forscherinnen und Forscher – Religionspädagog*innen, Theolog*innen, Lehrer*innen, Pfarrer*innen – geben Antworten auf die Teilaspekte der Kernfrage zukünftiger Religiosität: Welchen Zweck hat es, Glaube ins eigene Leben zu lassen?
    Der finale Teil rundet die beliebte Reihe „Kinder fragen – Forscherinnen und Forscher antworten“ – adäquat ab. Wie die anderen Bände ist auch dieser unverwechselbar illustriert von Mascha Greune.
    “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich habe zwei Kinder, die sich gerade zur Weihnachtszeit wieder einmal sehr mit dem Thema Gott beschäftigen und mich immer wieder mit Fragen dazu löchern. Da kam dieses Buch genau richtig. Ich finde die Fragen – wie die meisten Fragen von Kindern einfach genial – einfach und gleichzeitig mit sehr viel Tiefgang. Und die Antworten der Erwachsenen „Experten“ sind nicht nur für Kinder super, sondern auch für ihre Eltern und Lehrer. Sie haben genau die richtige Länge und verpacken teilweise komplexe Sachverhalte in einfache Worte. Ich werde es sicher immer wieder zur Hand nehmen und es auch mit zur Arbeit in die Grundschule nehmen – dieses Buch ist wirklich toll!
  • Bewertung:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://www.penguin.de/Buch/Was-bringts-an-Gott-zu-glauben/Albert-Biesinger/Koesel/e612562.rhd

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension: Brilliante Brillen

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Trägst du eine Brille? Weißt du, dass es sich dabei um eine der besten Erfindungen der Menschheit handelt? Brillen ermöglichen es Milliarden von Menschen, zu lesen, zu arbeiten und Unfälle zu vermeiden. Es ist an der Zeit, ihnen ein Buch zu widmen!
    Weißt du, wie Augen und die Brillen, die sie oft schmücken, funktionieren? Hättest du dir vorstellen können, dass der römische Kaiser Nero vor 2000 Jahren einen grünen Stein als Sonnenbrille benutzte, um den Gladiatoren in der Arena zuzuschauen? Und dass die erste medizinische Brille im 13. Jahrhundert erfunden wurde? Von der Anatomie des Auges über die verschiedenen Sehprobleme und ihre Lösungen bis hin zu den Formen der Brillen von Promis, der erstaunlichen Sehkraft mancher Tiere und den Brillen der Zukunft erzählt Brillante Brillen alles über ein Accessoire, das für die Menschen unentbehrlich geworden ist. Mit seinem spielerischen, fröhlichen und informativen Ton, seinen witzigen Comics und Spielen hilft dieses Buch Kindern, ihre Brille mit Stolz zu tragen.
    – Geschichte, Anatomie, Physik, Herstellung … nichts wird ausgelassen!
    – in fröhlichem und spielerischem Ton
    – Mit Spielen, Zeichnungen und Rätseln
    – lebendige Illustrationen“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich habe meine Brille erst relativ spät bekommen und keine Probleme damit, außer dass sie mich manchmal nervt, z.B. bei schlechtem Wetter. Aber ich habe mir nie wirklich Gedanken über Brillen gemacht… Als Lehrerin bekomme ich aber immer wieder mit, dass es für Kinder oft ein „großes Thema“ ist eine Brille zu bekommen und dass viele von Ihnen sie nicht gern aufsetzten und lieber riskieren nicht gut sehen zu können. Ich bin mir sicher, dieses Kindern würde dieses Buch sehr viel bedeuten und ihnen einen neuen Blick auf ihre „verhasste“ Brille ermöglichen. Aber auch alle anderen kleinen und großen Menschen werden jede Menge Spaß mit diesem Buch haben – es ist unglaublich informativ uns unterhaltsam. Die Inhalte sind sehr abwechslungsreich und haben alle eines gemeinsam – wunderschöne Illustrationen, die mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Und ich werde Brillen von und an mit ganz anderen Augen sehen!
  • Bewertung:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://helvetiq.com/intl/brilliante-brillen

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension: Die Enzyklopädie der Elemente

Gongten – Die Enzyklopädie der Elemente. Entdecke die Bausteine unseres Universums

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl: 152
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Ein illustrierter Leitfaden, um alles über die 118 bekannten Elemente zu erfahren. In welchen Lebensmitteln findet man Kalzium? Was ist Bismut? Welche Eigenschaften hat Helium? Wozu dient Kobalt? Woraus besteht die Welt? Der Titel lässt junge und jung gebliebene Wissenschaftsbegeisterte alle 118 bekannten Elemente entdecken. Jedes Element und seine Eigenschaften werden in einfachen Worten beschrieben und ihre Wichtigkeit und Verwendung an alltäglichen Gegenständen dargestellt. Außerdem werden Kinder in die Grundlagen der Chemie eingeführt und lernen einige ihrer herausragendsten Vertreter und Vertreterinnen kennen. Ein ausklappbares Periodensystem und Erläuterungen dazu, wie es gelesen wird, runden dieses Buch zu einem Muss für alle, die mehr über die Welt und ihre einzelnen Bausteine wissen wollen, ab.
    – ein leichtfüßiger und umfassender Spaziergang durch das Periodensystem
    – mit illustrierten Übersichten zu jedem der 118 bekannten Elemente
    – mit alltagsnahen Beispielen
    – Periodensystem zum Ausklappen.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch ist einfach großartig und es macht Spaß darin zu lesen und so viele spannende Dinge über das chemische Periodensystem zu erfahren. Gemeinsam mit meinem Sohn habe ich sofort nach dem Auspacken darin zu Stöbern begonnen und wir haben dabei ein bisschen die Zeit vergessen. Wir sind total begeistert. Die Informationen zur kurz und leicht verständlich und dabei gleichzeitig unglaublich komplex und unterhaltsam. So macht Chemie richtig Spaß. Besonders großartig finde ich die Anekdoten und die Anwendungsbeispiele aus dem Alltag. Aber auch optisch ist das Buch wirklich sehr beeindruckend und es lädt mit den farbenfrohen und übersichtlich gestalteten Seiten wirklich zum Lesen ein.  Ich bin mir sicher mit diesem Buch werden sich viele Kinder (und Erwachsene) (neu) für das Periodensystem begeistern.
  • Bewertung:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://helvetiq.com/ch_de/die-illustrierte-enzyklopadie-der-elemente

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension:Vom Tyrannosaurus zum Huhn. Die unglaubliche Evolution der Vögel

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wer hätte gedacht, dass die Nachfahren der Dinosaurier heute noch auf der Erde leben? Dieses Kindersachbuch begibt sich auf eine spannende Entdeckungsreise in eine Zeit, in der Dinosaurier flugfähig und schließlich zu den Vögeln wurden, die heute unseren Himmel bevölkern. Kinder erfahren darin, woher Vögel abstammen und viele weitere faszinierende Fakten über die Evolution. Beispielsweise lernen sie, dass die ältesten Vogelfossilien etwa 150 Millionen Jahre alt sind, dass Vögel aus einer Gruppe fleischfressender Dinosaurier hervorgegangen sind und das Huhn eigentlich vom T-Rex abstammt und dass die ersten Vögel noch scharfe Zähne hatten, die sich dann zu Schnäbeln entwickelten. Auf leicht verständliche Art und Weise können Kinder mit diesem Sachbuch in die spannende Geschichte der Evolution der Vögel eintauchen und viele kuriosen Fakten aus der Welt der Forschung erfahren.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dinos sind für Kinder unglaublich spannend, Hühner eher nicht. Daher ist der Titel dieses Buches einfach klasse und wenn die Kinder dann auch noch kernen, dass das Huhn irgendwie auch ein Dino ist, dann macht Evolution richtig Spaß. Meine beiden Kinder lieben dieses Buch wegen der spannenden Infos aber natürlich auch wegen der wundervollen Illustrationen und auch ich habe sehr viel Spaß dran mit diesem Buch viele spannende neue Fakten über die Evolution der Vögel zu lernen. Für alle kleinen und großen „Naturforscher“ ist dieses Buch wirklich eine absolute Pflichtlektüre und Hühner wird man danach immer mit anderen Augen betrachten.
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.knesebeck-verlag.de/vom_tyrannosaurus_zum_huhn/t-1/1200
Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.

 

Rezension: Imagine

  • Verlag: fischer & kann
  • Seitenzahl: 252
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Innere Bilder erlauben es uns, mit der verborgenen Kraft des Unbewussten in Kontakt zu treten. Wir alle besitzen die Fähigkeit, in diese Welt einzutauchen, aus der bereits die alten Mythen und Märchen schöpften. Auch die Religionen nutzen sie seit Anbeginn der Zeiten. Der Mensch des 21. Jahrhunderts aber entdeckt diese alten Techniken der Vision und Imagination wieder neu.
    Dr. Kieslinger erläutert in seinem Buch nicht nur die neurologische Betrachtungsweise der Vorstellungskraft, sondern erläutert, dass diese Vorstellungskraft eine normale Funktion und Fähigkeit des Gehirns ist. Er geht den eigenen inneren Bildern auf den Grund, die nicht nur im (Leistungs-)Sport, im Kreativbereich oder der Meditationspraxis genutzt werden können, sondern inzwischen in der breiten Gesellschaft zur Manifestierung der eigenen Wünsche und Träume genutzt werden. So kann die (Wieder-) Entdeckung der eigenen Vision jedem Einzelnen zur Hilfe auf dem Weg im Heilungsprozess zur starken, selbstbestimmten Persönlichkeit werden.“
    (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das Buch hat mich neugierig gemacht obwohl ich solchen Themen immer eher etwas skeptisch gegenüber stehe. Natürlich haben unsere Gedanken und „inneren Bilder“ Kraft und können unser Leben beeinflussen, aber oft ist mir dieses Thea zu „esoterisch“ und mit „der Reis ein meine Inneres“ kann ich immer wenig anfangen…. Ich habe dieses Buch in meine Badezimmer Bibliothek aufgenommen und immer mal wieder darin gelesen, da mir schnell klar war, dass ich es nicht „in einem Rutsch“ lesen würde. Und ich bin tatsächlich positiv überrascht wieviele spannende Denkanstöße aber auch Sachinfos ich mitnehmen konnte – trotzdem sind auch meine „Bedenken“ berechtigt gewesen – das Buch ist mir ein bisschen „zu viel“ und ich bleibe weiterhin skeptisch. Trotzdem oder gerade deshalb kann ich dieses Buch aber allen denen von euch wirklich empfehlen, die sich schon immer mal näher mit dieses Thema beschäftigen wollten.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.lehmanns.de/shop/geisteswissenschaften/58942971-9783958835566-imagine

Rezension: Insektorama

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl: 224
  • Teil einer Reihe?: Nein, aber es gibt noch weitere Bücher, die sehr ähnlich aufgebaut sind.
  • Inhalt: „Mit diesem Buch haben Insekten keine Geheimnisse mehr vor euch! Wusstet ihr, dass manche Insekten von der Nord- auf die Südhalbkugel wandern? Und dass der größte Käfer der Welt, der Herkuleskäfer, 17 cm lang ist?„(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Passend zum Frühling bin ich auf dieses wundervolle Buch aufmerksam geworden. Ich wusste vorher nicht viel über Insekten und fand sie ehrlich gesagt nicht besonders spannend oder anziehend. Doch das hat sich geändert, als ich gemeinsam mit meinen Kinder in diesem Buch gelesen habe. Jetzt weiß ich, dass Insekten faszinierende Wesen sind und ich bin unglaublich froh, dass es mir in die „Hände gefallen“ ist. Die Illustrationen sind unglaublich detailreich und einfach wunderschön und sie machen Lust sich näher mit Insekten zu befassen. Ich kann euch und vor allem auch euren Kindern dieses wunderbare Buch absolut ans Herz legen – ihr werden Insekten in Zukunft mit anderen Augen sehen.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://helvetiq.com/de/insektorama