Rezension: Bitte nicht stören

Claudia Aichholzer, Martin Krammer – Die Jagd nach dem Großmampf
  • Verlag: Buch Verlag Kempen
  • Seitenzahl: 112 Seiten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch mehr Leselauscher-Bücher.
  • Inhalt: Der Drache Unfug, die Hexe Allerlei, die Schneckenprinzessin, Zwerge und Mäuse … sie alle wohnen in einem Geschichtenbuch. In abgeschlossenen Geschichten lernen die Kinder sie kennen. Die Mäuse in der letzten Geschichte möchten ein Fest feiern und die anderen Figuren aus dem Buch einladen … Damit sich niemand wundert, wohin alle verschwunden sind, legen sie einen Zettel auf das Buch: Bitte nicht stören! Das Erstlesebuch ist mit vielen farbigen Bildern illustriert und in großer Erstleserschrift gedruckt. Es ist der erste Band einer besonderen Reihe: Leselauscher Geschichten. Im Buch ist eine CD enthalten, auf welcher der gesamte Text langsam gesprochen wird. So können Kinder beim Hören der CD mitlesen und ihre Lesefähigkeiten weiter entwickeln.(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich finde die Idee der „Leselauscher – Bücher“ wirklich toll – Kinder bekommen ein tolle Buch für Erstleser mit großer Schrift und schönen farbenfrohen Bildern und zusätzlich eine CD, auf der das komplette Buch mit ruhiger langsamer Stimme vorgelesen wird – so können die Kinder ganz einfach das mitlesen üben – auch mal ohne einen Erwachsenen. Und die Geschichten in diesem Buch sind total niedlich und so unterschiedlich, dass jeder seine Lieblingsgeschichte. Meine Kids mögen besonders „Die Schneckenprinzessin“ und die „Hexe Allerlei“ sowie natürlich „Das heimliche Fest“. Die letzte Gesichte ist auch mein absolutes Highlight – lustig sich mal zu überbelegen, dass alle Figuren eines Buches gemeinsam ein Fest feiern, wenn das Buch gerade im Regal steht oder neben dem Bett liegt. Ich kann euch dieses Buch wirklich absolut empfehlen – so macht Lesen Spaß!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:https://www.buchverlagkempen.de/detailview?no=LI111

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Die Jagd nach dem Großmampf

Claudia Aichholzer, Martin Krammer – Die Jagd nach dem Großmampf

  • Verlag: Fairyland Verlag
  • Seitenzahl: 112 Seiten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite von mindestens drei Bänden. Der erste Teil heißt „Das Geheimnis des Entrümplers“ und der Dritte erscheint voraussichtlich im September und wird „Der Ring des Zwergenkönigs“ heißen.
  • Inhalt: Die Trolle im Dschungel Luto leben gemütlich im Einklang mit der Natur und lieben es ihre Lebenswege als Geschichten zu sammeln. Der alte Troll Kurotowihatschi ist auf der Suche nach dem Ausgang einer bestimmten Geschichte. Ob das gefräßige Biest, das den Dschungel immer unsicherer macht, etwas damit zu tun hat? Als er bei einer nächtlichen Expedition ein seltsames Geräusch hört, plumpst aus dem Nichts eine kleine Gestalt vor ihm auf den Boden. Er ahnt nicht, wie sehr diese Begegnung sein Leben und das der Trolle verändern wird.
    (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich habe schon den ersten Teil meinem fünfjährigen Sohn am Ostseestrand vorgelesen und dieser zweite Band durfte mit in den Urlaub und wir haben ihn immer mittags gemütlich am Strand gelesen. Und auch die Kleine hat wieder mit Begeisterung zugehört, so dass es die beiden immer kaum abwarten konnten, dass ich ihnen weiter vorlese und sie endlich erfahren, wie es weitergeht. Wir haben uns natürlich sehr gefreut, dass wir Poppy – die wir schon aus „Das Geheimnis des Entrümplers“ kannten – wieder getroffen haben, und dass das Buch – auch wenn es zuerst nicht so scheint – direkt an das erste anknüpft und erzählt, wie es mit Poppy weitergeht. Das fand ich wirklich sehr gelungen, wie man eine völlig neue Geschichte mit anderen Wesen erzählen und trotzdem an das erste Buch anknüpfen kann.  Ich glaube ich muss nicht sagen, wie großartig ich dieses Buch finde. Es ist total spannend geschrieben aber nicht zu aufregend für die jüngsten Zuhörer. Und die wunderschönen farbenfrohen Bilder unterstützen auch hier wieder den Text optimal und laden zum träumen und entdecken ein. So können schon kleine Kinder komplett in die Geschichte eintauchen. Ich kann dieses Buch wirklich nur wärmstens ans Herz legen und freue mich sehr dass es noch mindestens einen weiteren Bänd der Reihe gibt…
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.fairyland-verlag.at/product-page/die-jagd-nach-dem-großmampf

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Das kleine Buch der großen Langeweile

Das kleine Buch der großen Langeweile. 52 verrückte Spielideen für Drinnen und Draußen

  • Verlag: mitteldeutscher Verlag
  • Seitenzahl: 240
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Gehen euch Langsam die Spielideen aus? Draußen, im Auto oder Allein? Dann findet ihr hier 52 neue und verrückte Spielideen für Drinnen und Draußen, allein oder gemeinsam.
  • Rezension: In den letzten Monaten hat wohl jeder, der selbst Kinde hat geregt, wie wichtig es ist immer wieder neue Ideen gegen die Langeweile zu haben – Spielen sind da ein ausgezeichneter Weg. Aber man muss auch hier immer wieder neue Idee haben und sie sollen auch nicht zu kompliziert sein. Da kam dieses Buch gerade richtig, denn die Ferien stehen vor der Tür und da kann man auch immer wieder neue Spielideen brauchen. Besonders großartig finde ich wie das Buch aufgebaut ist: Vier Kategorien: Draußen, Drinnen, Unterwegs & Allein. Bei jedem Spiel findet man außerdem ein Schlagwort (Aktion, Ruhe, Familie, Bewegung, Party…) sowie die Anzahl der Spieler, Das nötigte Material, sowie damit mögliche Ziele und Kompetenzen. Das Spiel selbst wird dann kurz im Text und in einem ganzseitigen Comic erklärt, so dass es auch schon die jüngsten leicht verstehen können. Und die Ideen an sich sind auch einfach großartig, besonders gut gefällt mir, dass es auch Spiel fürs Auto und für Allein gibt. Ich freue mich Schin darauf, sie alle mit meinen Zwergen auszuprobieren. Euch allen kann ich dieses Buch wirklich absolut empfehlen – es macht einfach Spaß!!!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:
https://www.helvetiq.com/das-kleine-buch-gegen-grosse-langeweile

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Der Achtsame Tiger. Das Musik Hörspiel

Der Achtsame Tiger. Hörspiel

  • Verlag: noch mal!!!
  • Länge: 58:41
  • Teil einer Reihe?: Nein, aber es gibt ein gleichnamiges Bilderbuch und bald auch ein Musical.
  • Inhalt: Wer hat denn gesagt, dass alle Tiger wilde Raubtiere sind? Dass dem nicht so ist, beweist der friedvolle “Achtsame Tiger” im nach ihm benannten Familien-Musical. Inspiriert vom Kinderbuch-Bestseller “Der Achtsame Tiger” haben die renommierten Musicalmacher Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth die Geschichte des Tigers mit überraschenden Ideen, jeder Menge Wortwitz und ganz viel Musik zu einem turbulenten Dschungel-Abenteuer gemacht. Bevor das Musical voraussichtlich im Herbst 2021 seine Bühnen-Premiere in Hamburg feiert, könnt ihr ab Juni schon mit dem Musik-Hörspiel “Der Achtsame Tiger” und seinen 10 eingängigen Pop-Songs rund um die Themen Vielfalt und Achtsamkeit in die bunte Dschungelwelt eintauchen.(s.u.)
  • Rezension: Ich kannte das Bilderbuch nicht, aber ich fand es klang so toll, dass ich mich sehr gefreut habe das Hörspiel kennen zu lernen. Und meine Kids und ich sind total begeistert von der Geschichte des Tigers und wie er allen seinen Freunden Tipps gibst und die Lieder begleiten uns seit wir sie das erst Mal gehört haben ständig als Ohrwurm. Die Musik macht einfach Spaß und der Tiger ermutigt Kinder auf ganz tolle Art und Weise es selbst mal mit „Achtsamkeit“ zu versuchen, gibt ihnen z.B. Tipps dazu warum Langweile wichtig ist oder was man tun kann, wenn man sich ärgert oder gestresst fühlt…. Das finde ich einfach großartig und meinen Kindern 3 und 5 geht es genauso. Ich kann euch allen dieses Hörspiel wirklich nur sehr empfehlen und bin total neugierig auf das Musical und hoffe, dass ich die Möglichkeit habe es mit meinen Kindern anzuschauen. Die Geschichte ist wirklich großartig und Kinder werden damit bestärkt sie selbst zu sein, das finde ich einfach genial!

Hier kannst du mal reinhören: 

 

  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:

– https://www.amazon.de/Achtsame-Tiger-Das-Musik-Hörspiel/dp/B092DV4TKP

– https://www.universal-music.de/der-achtsame-tiger

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Rotkäppchen

Katharina Neimer – Rotkäppchen
  • Verlag: Edition Bracklo
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Das weltbekannte Märchen der Brüder Grimm sorgt seit Jahrhunderten für Nervenkitzel und hat das Bild des bösen Wolfes und des arglosen Menschenkindes in unseren Köpfen verankert. Diese neue, künstlerische Interpretation überrascht und lädt gleichzeitig in detailreichen, mehrdeutigen Bildern zum Entdecken der Komplexität des Märchens in all seinen Facetten ein. Außerdem bereichert es das gewichtige Thema mit humorvollen Details und Suchspielen.
    Quelle: (s.u.)
  • Rezension: Ich mag Märchen sehr gern und in der Kita meiner Kinder sind Märchen gerade ein großes Thema, natürlich auch Rotkäppchen. Daher habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut… Doch leider bin ich von den Illustrationen ein wenig enttäuscht und das ging nicht nur mir so, meine drei und fünf Jahre alten Kinder haben das Buch sofort weg gelegt, weil ihnen die Illustrationen gar nicht gefallen, ja sogar ein wenig Angst gemacht haben.  Ich denke das liegt daran, dass man sich so viel dazu denken kann bzw. muss und das besonders mein Großer gerade geht viel Angst vor Schatten und dem Ungewissen, denn das Grausame wird ja an sich gerade nicht gezeigt…. das ist sicher ein toller Ansatz, aber für uns hat es irgendwie nicht gepasst. Vielleicht war es auch einfach nur ungewohnt.  Auf den zweiten Blick haben die Illustrationen tatsächlich etwas für sich und es kann Spaß machen darin Details zu suchen, aber für kleine Kinder ist das meiner Meinung nach nichts. Daher kann ich es auch nur eingeschränkt weiter empfehlen.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder:
https://edition-bracklo.de/wordpress_neu/?product=rotkaeppchen-illustriert-von-katharina-naimer-ab-3-jahren

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Hurra, ich bin ein Schulkind 2021

Eulenspiegel Kinderbuchverlag – Hurra, ich bin ein Schulkind! 2021. Mein Album zum Schulanfang

  • Verlag: Eulenspiegel Kinderbuchverlag
  • Seitenzahl: 44
  • Teil einer Reihe?: Ja, der Verlag bringt jedes Jahr ein Buch raus.
  • Inhalt: Das Erinnerungsalbum zur Einschulung mit Gedichten, Rätseln, Platz für Fotos und zum Selbstgestalten –
    Die Buntstifte sind angespitzt, der Schulranzen ist gepackt, und dann heißt es endlich: »Hurra, ich bin ein Schulkind!« Der erste Schultag ist für unsere ABC-Schützen ein aufregender Tag! »Hurra, ich bin ein Schulkind! 2021« ist das beliebte Album, in dem all die tollen Erinnerungen an den Tag der Einschulung und die ersten Erlebnisse in der Schule festgehalten werden. Gemeinsam mit den Eltern kann das Schulkind sein Album ganz persönlich gestalten: Was gehört in meinen Ranzen? Wie sieht meine Schule aus? Welche Buchstaben und Zahlen kann ich schon? Platz ist auf den bunten Seiten auch für die besten Wünsche zur Einschulung. Schließlich wollen Mama und Papa, Oma und Opa viele Grüße und gute Ratschläge für den Schulstart hinterlassen. Bunte Stifte werden gebraucht, wenn es darum geht, selbst kreativ zu werden und in Bildern zu beschreiben, was in die Federmappe gehört und was für schöne Dinge in der Schultüte drin sind. Wenn sich die erste Aufregung dann gelegt hat, werden die schönsten und lustigsten Fotos von der Einschulungsfeier und den neuen Klassenkameraden in das Erinnerungsalbum geklebt. All das ist bunt umrahmt von fröhlichen Gedichten und lustigen Bildern. »Hurra, ich bin ein Schulkind« ist das Kreativ- und Mitmach-Geschenk für alle Schulstarter.
    Quelle: s.u.
  • Rezension: Ich durfte schon mehrere Ausgaben dieses Albums anschauen und ich muss sagen, dass mir dieses hier besonders gut gefällt, aber das liegt sicher aich daran, dass es dieses Jahr ein sehr Besonderes für mich ist: Mein Sohn kommt in die Vorschule und ich selbst bekomme wieder eine erste Klasse! Hoffentlich werden sowohl mein Sohn als auch meine Erstklässler sagen „Hurra, ich bin ein Schulkind“. Ich finde dieses farbenfroh und abwechslungsreich gestaltete Album kann ein schöner Weg sein, um diesen Tag ganz besonders zu würdigen, besonders, wenn jetzt wegen Corona immer noch keinen „normalen“ Schulanfang gestalten kann. Wer auf der Suche nach einem schönen Geschenk für einen Schulanfänger ist, dem kann ich dieses Büchlein wirklich sehr ans Herz legen!
  • Bewertung: 5 Sterne

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-kinderbuchverlag/titel/hurra-ich-bin-ein-schulkind-2021.html

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Wer hat Angst vor der Angst?

Sebastian Fitzek – Der erste letzte Tag . Kein Thriller

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl: 200
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Gibt es Leute, die niemals Angst haben? Weißt du, was in deinem Gehirn passiert, wenn du Angst hast? Wusstest du, dass Elefanten sich vor Mäusen und Haien sich vor Delfinen fürchten? Kannst du jemandes Angst ausnutzen?
    Dieses Buch zeigt die Angst aus vielen verschiedenen Blickwinkeln. Es erklärt den Unterschied zwischen Angst, Panik und Phobie, spricht aber auch über Mut und die Vorteile von Angst. Die Leser folgen den Abenteuern eines Jungen namens Jurek, der sie unterhalten und zum Lachen bringen wird! Denke daran, dass diejenigen, die ihre Ängste eingestehen, sie benennen und verstehen können, im Leben besser dran sind.Du kannst »Wer hat Angst vor der Angst?« von vorne, in der Mitte, oder von hinten nach vorne lesen, es spielt keine Rolle.
    (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Angst ist ein sehr spannendes Thema, denn sie ist manchmal wirklich hilfreich, um uns zu beschützen, kann uns aber auch sehr im Weg stehen. Grund genug, sich etwas mehr mit der Angst auseinander zu setzten. Besonders für Kinder im Kindergarten- und Grundschul-Alter ist Angst ein sehr großes und wichtiges Thema, denn beim Großwerden und Entdecken der Welt stoßen sie  immer wieder auf Neues und müssen sich entscheiden, wie sie  damit umgehen. Dieses Buch kann Kindern damit helfen, sich mit ihren Ängsten auf vielfältige und kreative Art und Weise auseinander zu setzten. Es macht Spaß darin zu blättern und miteinander ins Gespräch zu kommen und ganz nebenbei verliert man vielleicht ein wenig die Angst vor der Angst. Ich kann euch allen dieses außergewöhnliche Buch wirklich sehr empfehlen.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.helvetiq.com/wer-hat-angst-vor-der-angst

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.