Rezension: Sam Wu hat keine Angst vor Geistern

Tsang, Kevin & Katie – Sam Wu hat keine Angst vor Geistern

  • Verlag: Schneiderbuch
  • Seitenzahl:  240
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ich bin Sam Wu! Und ich habe absolut keine, überhaupt gar keine Angst vor Geistern!
    Als mein Mitschüler Ralf-Philip Zinkermann anfing, mich Sam Angsthase zu nennen, nach diesem Vorfall beim Schulausflug (der nie wieder erwähnt werden darf – also frag nicht!), wusste ich, dass ich einen Plan brauche, um ihn zum Schweigen zu bringen. Also muss ich
    1. ein heldenhaftes Abenteuer bestehen,
    2. ein Tier als treuen Begleiter an meiner Seite haben!
    Alles klar? (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch ist schon optisch etwas ganz Besonderes und weckt sofort die Neugier junger Leser. Das Thema Geister finden wohl alle Kinder irgendwie spannend und Angst hat jeder schon erlebt. Daher können sich Kinder sehr schnell mit Sam identifizieren. Durch den Comic-Stil und die große Schrift ist dieses Buch perfekt für Lesenafänger geeignete die Lust haben sich ein kleines wenig zu Gruseln. Das Buch ist wirklich zu empfehlen!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.harpercollins.de/products/sam-wu-hat-keine-angst-vor-geistern-9783505143472

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Hallo! Das Buch der 10 Freundlichkeiten

Hallo! Das Buch der 10 Freundlichkeiten

  • Verlag: Gütersloher Verlaghaus
  • Seitenzahl:  256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Zähl von 1 bis 10 – es wird schon gehen!1 Boot … hilft uns auf den Weg
    5 Wünsche … erfüllen unsere Seele mit Hoffnung
    10 Freunde … machen uns glücklichBegleite eine Familie, die von einem gefährlichen zu einem sicheren Ort flieht und alle möglichen Menschen trifft, die unterwegs freundlich zu ihnen sind. Dieses einzigartige und wunderschöne Zählbuch zeigt, dass die Menschen zusammengehören, überall auf der Welt.(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch ist total schön und besticht gerade durch seine Einfachheit. Schon kleine Kinder können sich so mit dem Thema Flucht beschäftigen und darüber nachdenken, wie man anderen Menschen mit einer kleinen freundlichen Geste eine Freude machen kann. Meine Kinder lieben es genauso wie ich und das liegt denke ich einfach an dem tollen Gesamtpakt, der einfachen Geschichten die ans Herz geht, den tollen Bildern und daran, dass meine Kids Zahlen und Zählen gerade super finden. Ich kann euch dieses wunderschön illustrierte Bilderbuch wirklich wärmstens ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.penguinrandomhouse.de/Hallo-Das-Buch-der-10-Freundlichkeiten/aid87302.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Leon & Jelena. Der große Ausflug, Die Matschhose muss weg, Das Schrankspringer-Spiel

Rüdiger Hansen, Raingard Knauer – Leon und Jelena „Eine Kinderkonferenz für die Schule“, „Eine Baustelle für die Krippis“, „Ein Name für den Fisch“, „Die neue Erzieherin“. 

  • Verlag: Verlag Bertelsmann Stiftung
  • Teil einer Reihe: Ja, die Reihe heißt „Geschichten vom Mitbestimmen und Mitmachen im Kindergarten“
  • Seitenzahl: je 30
  • Inhalt: In jedem der kleinen Bilderbücher geht es um ein Thema, dass für Kita Kinder wichtig werden kann und wo sie mitbestimmen können, obwohl sie noch Klein sind. Eine fiktive Kindergartengruppe hat jeweils ein „Problem“ und dieses wird dann thematisiert.
  • Rezension: Wie schon von den ersten Titel war ich auch von diesen Büchern der Reihe wieder sehr begeistert. Die Texte sind kurz und kindgemäß und vor allem wirklich authentisch. Meine Zwerge lieben die Bücher, besonders das mit der Matschhose. Immer wieder wollen sie, dass ich es ihnen vorlese und neuerdings spielen sie sogar manchmal Kinderkonferenz mit ihren Puppe und Kuscheltieren – wirklich normal  in die Kita dürfen sie ja nicht wirklich. Wer Kinder im Kindergarten-Alter hat, die gerne über alles mögliche diskutieren, dem kann ich diese Reihe wirklich wärmstens ans Herz legen!
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: Verlag per Mail

 

Der große Ausflug, Die Matschhose muss weg, Das Schrankspringer-Spiel

Rezension: Emi und der Süßigkeitenräuber 

Sara Mrozek – Emi und der Süßigkeitenräuber

  • Verlag:Winterkind Verlag
  • Seitenzahl:  33
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gehört zur Reihe „Eimis Welt Kinderbücher“.
  • Inhalt: Emi ist fünf Jahre alt. Sie lebt zusammen mit ihren Eltern, ihrer kleinen Schwester Leni und ihrem Hund Max in einer bunten Welt voller Abenteuer. Mal sehen, was sie heute erleben wird. Emi wird von lauten Martinshörnern geweckt. Sie und ihr Hund Max sehen sofort nach, was los ist. Oh je! Im Kiosk nebenan wurde eingebrochen und alle Süßigkeiten wurden geklaut! Zusammen mit Polizistin Tina machen Emi und Max sich auf die Suche nach dem Räuber. Ob sie ihn am Ende schnappen werden?. (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich finde dieses Buch einfach großartig weil meine Kinder es so sehr lieben. Und Emi ist einfach wunderbar, da stört es auch nicht, dass die Handlung an sich irgendwie etwas unrealistisch ist und ich nicht weiß, was all die kleinen Männchen sollen. Seid das Buch bei uns angekommen ist muss ich es immer wieder vorlesen und die Begeisterung meiner Zwerge für Polizei (und auch für Süßigkeiten ;-)) wird immer größer. Das Buch ist unglaublich fröhlich und macht Kindern Mut, dass sie Vieles schaffen können. Das es nebenei ein wenig mit Rollenklischees aufräumt, denn hier ist ein Mädchen der „mutige Held“ und eine Polizistin fasst den Dieb ist nur noch ein weiterer Aspekt warum ich das Buch so sehr mag. Es gehört eindeutig gerade zu unseren Lieblingsbüchern und ist eines, dass mich nicht so schnell nett, wenn ich es zum gefühlt 100. Mal vorlesen muss. Ich kann es euch allen sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.amazon.de/Emi-Süßigkeitenräuber-Emis-Welt-Kinderbücher/dp/3982231507

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Lotte träumst du schon wieder

Stefanie Kitzler & Fabian Grolimund – Lotte, träumst du schon wieder?

  • Verlag: hogrefe
  • Seitenzahl:  240
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Hasenmädchen Lotte, 10 Jahre alt, hat es nicht leicht: „Trödel nicht rum!“, „Hör auf zu träumen!“ – ständig haben ihre Eltern und die strenge Lehrerin, Frau Luchs, etwas an ihr auszusetzen. Wenn es Lotte zu viel wird, driftet sie in ihre Traumwelt ab. Dort erlebt sie Abenteuer als mutige Piratin und kämpft gegen ihre Widersacherin (die ihrer Lehrerin verblüffend ähnlich sieht). „Lotte, träumst du schon wieder?“ ist ein spannendes und unterstützendes Buch für verträumte Kinder und ihre Eltern. (Quelle: website)
  • Rezension: Das Buch ist wirklich total niedlich und genau das richtige für versäumte Kinder (vielleicht sogar mit ADHS) und ihre Eltern, aber auch als anderen werden Spaß daran haben Lotte kennen zu lernen! Ein Highlight sind die wunderschönen, fröhlichen Bilder. Da kann man perfekt in die Welt von Lotte eintauchen. Und wer mag kann mit Lotte gemeinsam auf Phantasiereise gehen… Videos dazu findet man auch auf der Website des Verlages. Wirklich ein sehr gelungenes Buch, das ich absolut weiterempfehlen kann!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https: https://www.hogrefe.com/de/shop/lotte-traeumst-du-schon-wieder-92937.html

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

 

Rezension: Fertig, Schluss! Heute darf man

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl:  40
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt:  Grosses Buch der kleinen Dummheiten
    Dieses Kinderbuch ist eine illustrierte Sammlung von leicht verzeihliche Dummheiten von Kindern. Um dieses Buch zu schreiben, hat sich der Autor Hadi Barkat von seiner eigene Erfahrung als Papi inspirieren lassen. An einem Donnerstagabend, nach einem langen Tag, versucht Hadi Barkat seine zwei kleinen Töchter zu unterhalten. Spiele, Geschichten, Kochen… Langsam überkommt die Mädchen eine Lustlosigkeit. Doch plötzlich hat Hadi eine Schnapsidee: Ein Abend, an dem Dummheiten erlaubt sind! Die schelmische Seite der Mädchen kommt auf einen Schlag hervor. Leicht verzeihliche Dummheiten, die vor allem die Fantasie der Kinder widerspiegeln. Mit Kissen einen Schneesturm auslösen, den Kleiderschrank von Mama plündern oder Bowling spielen im Badezimmer… Heute darf man alles. Ein Buch, das laschen Eltern das Schuldgefühl nimmt und die strengen Eltern locker macht. Fertig, Schluss! versöhnt alle mit ihrer Kinderseele. Denn denken Sie dran: Die Fantasie der Kinder kennt keine Grenzen, vor allem nicht wenn es darum geht, Dummheiten zu erfinden.Was Ihnen Freude machen wird.

    (Quelle: website)
  • Rezension: Dieses Buch ist einfach großartig – besonders jetzt während es Lockdown wo es oft nicht leicht ist die Kinder zu beschäftigen und bei dem ganzen Stress die gute Laune nicht zu verlieren. Hier in dem Buch findet man wenn auch nicht ganz erste gemeinste Anregungen so doch Ideen wie der Alltag wieder leichter wird, wenn man ein bisschen Unfug erlaubt. Meine Kinder waren sofort von dem Buch begeistert! Ich kann es euch wirklich empfehlen, auch wenn es mir optisch zuerst nicht so gut gefallen hat.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.amazon.de/Fertig-Schluss-Heute-darf-man/dp/294048127X

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.