Rezension: Gigi Gepardi und der Fremdling

  • Verlag: Inovativ Schuppen
  • Seitenzahl: 68
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Gigi ist ein Gepardenkind und lebt in Namibia. Die meiste Zeit macht sie, was kleine Gepardenkinder so machen: spielen und raufen. Eines Tages begegnet sie dabei dem Tigerjungen Avan, der mit seinen Eltern eine neue Heimat sucht. Weil Gigis Mutter sie vor den fremden Tigern warnt, ist Gigi zunächst misstrauisch. Als Avan sie jedoch aus einer lebensgefährlichen Situation rettet, wendet sich das Blatt, und sie begleitet ihn schließlich auf eine lange Reise ins ferne Indien. Die Katzenkinder begeben sich auf ein Abenteuer, das sich zu einem Wettlauf mit lauernden Gefahren entwickelt.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Meine zwei Kinder lieben es Vorgelesen zu bekommen und sie lieben spannende Abenteuer und Tierkinder finden ja die meisten Kinder toll. Dieses Buch haben wir gemeinsam am Abend vor dem Einschlafen gelesen und mein Sohn fand es so spannend, dass er es „heimlich“ weiter gelesen hat – ich denke das spricht eindeutig für das Buch! Es hat tolle (tierische) Charaktere und ansprechende Illustrationen  – das allein ist für ein Kinderbuch schon sehr viel. Aber Gigi Geschichte hat noch eine tolle Botschaft, nämlich, dass es in Ordnung ist vor Unbekanntem Angst zu haben, dass man Anderen aber immer eine Chance geben sollte und dann entsteht vielleicht so etwas wunderbare wie in diesem Buch. Ich werde es sicher auch noch mit den Kindern in meiner Grundschule lesen, denn das Thema Flucht ist ja absolut aktuell und wird hier auf eine ganz besondere Art und Weise thematisiert.
  • Bewertung:

Wer mag kann sich hier einen Trailer anschauen:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://www.innovativschuppen.de/gigi-gepardi/

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Krakula! Der kleine Vampirtintenfisch

  • Verlag: Independently published
  • Seitenzahl: 27
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Es war einmal ein kleiner Vampirtintenfisch namens Krakula. Krakula liebte es in seiner Höhle ein gemütliches Schaumbad zu nehmen und seine acht Arme zu schrubben. Allerdings versteckte er sich vor den anderen Tintenfischen, weil er anders war. Krakula hatte im Gegensatz zu den anderen Tintenfischen Schwimmhäute, die sich zwischen seinen Armen aufspannten. Folgt Krakula und seinem Freund Gurki Seegurke auf ihren Abenteuern, bei denen sie neue Freunde finden und in der Tiefsee nach Krakulas Familie suchen.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Man merkt diesem Buch an, dass sehr viel herzblut darin steckt un meine Kinder lieben die farbenfrohen Illustrationen und den lustigen kleinen Krakula. Auch dieses Buch hat wieder ein wichtiges Thema zum Inhalt: Anderssein und Tollerenz. Dieses wird sehr kindgemäß behandelt und in eine sehr niedliche Geschichte verpackt. Meine Kinder lieben die Unterwasserwelt und die vielen kleinen Details und das Ende ist einfach sehr süß. Aber das verrate ich hier natürlich nicht, das müsst ihr schon selbst lesen. Aber ich bin mir sicher, dass dieses Buch viele Kinder begeistern wird und sie dazu ermutigen kann  sich selbst so anzunehmen, wie sie sind und gerade auch ihre Andersartigkeit zu wertschätzen.
  • Bewertung:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://www.amazon.com/Krakula-kleine-Vampirtintenfisch-Sven-Vogelgesang/dp/B0CN4DK5HM

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension: Paul und der Weihnachtsstern

  • Verlag: Books on Demand (BoD)
  • Seitenzahl: 120
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Weihnachten ist in Gefahr!
    Unter den Engeln im Himmel werden die Aufgaben für die Weihnachtszeit verteilt. Auch der kleine Engel Paul bekommt seine erste eigene Aufgabe, und dann direkt die wichtigste von allen: Er darf aus 24 Sternen den großen Weihnachtsstern bauen, der Heiligabend für alle Menschen auf der Welt hell am Himmel erstrahlen soll.Die älteren Engel bieten Paul freundlich ihre Hilfe an, aber Paul lehnt empört ab. Er will es allein schaffen. Doch dann geschieht es: Vor Aufregung kippt Paul den Korb mit den Sternen um, und alle bis auf einen sausen auf die Erde hinunter. Wird es Paul gelingen, die Sterne wiederzufinden, damit es Weihnachten werden kann?
    Ein Adventskalender für Kinder über die Kraft guter Taten und den Zauber der Weihnachtszeit
    “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch liegt schon etwas länger bei mir, aber erst am letzten Wochenende war ich „genug in Weihnachtsstimmung“, um in dem Buch zu lesen – natürlich am Abend als meine Kinder schon geschlafen haben. Und ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können, die Geschichte des kleinen Engel Paul ist so unglaublich rührend. Sie gibt wirklich Kraft für gute Taten und seinen sie noch so klein und macht deutlich wie bedeutsam sie sein können. Außerdem steckt in diesem Buch wirklich der Zauber der Weihnachtszeit. Aber ich möchte nicht zu viel verraten…. Zum Glück ist mal der erste Dezember. Ich freue mich schon riesig darauf meinen Kindern dieses Buch vorzulesen und mit ihnen gemeinsam in den Zauber der Weihnachtszeit einzutauchen und mit ihren gemeinsam in den nächsten Wochen kleine Weihnachtsmomente zu erleben. Und euch kann ich dieses Buch auch wärmstes ans Herz legen.
  • Bewertung:

Quelle Des BILDES und der Infos: https://buchshop.bod.de/paul-und-der-weihnachtsstern-katharina-pflugbeil-9783756831531

Ich habe den Titel als Rezensionsexemplar erhalten.

Rezension:Vom Tyrannosaurus zum Huhn. Die unglaubliche Evolution der Vögel

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 64
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wer hätte gedacht, dass die Nachfahren der Dinosaurier heute noch auf der Erde leben? Dieses Kindersachbuch begibt sich auf eine spannende Entdeckungsreise in eine Zeit, in der Dinosaurier flugfähig und schließlich zu den Vögeln wurden, die heute unseren Himmel bevölkern. Kinder erfahren darin, woher Vögel abstammen und viele weitere faszinierende Fakten über die Evolution. Beispielsweise lernen sie, dass die ältesten Vogelfossilien etwa 150 Millionen Jahre alt sind, dass Vögel aus einer Gruppe fleischfressender Dinosaurier hervorgegangen sind und das Huhn eigentlich vom T-Rex abstammt und dass die ersten Vögel noch scharfe Zähne hatten, die sich dann zu Schnäbeln entwickelten. Auf leicht verständliche Art und Weise können Kinder mit diesem Sachbuch in die spannende Geschichte der Evolution der Vögel eintauchen und viele kuriosen Fakten aus der Welt der Forschung erfahren.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dinos sind für Kinder unglaublich spannend, Hühner eher nicht. Daher ist der Titel dieses Buches einfach klasse und wenn die Kinder dann auch noch kernen, dass das Huhn irgendwie auch ein Dino ist, dann macht Evolution richtig Spaß. Meine beiden Kinder lieben dieses Buch wegen der spannenden Infos aber natürlich auch wegen der wundervollen Illustrationen und auch ich habe sehr viel Spaß dran mit diesem Buch viele spannende neue Fakten über die Evolution der Vögel zu lernen. Für alle kleinen und großen „Naturforscher“ ist dieses Buch wirklich eine absolute Pflichtlektüre und Hühner wird man danach immer mit anderen Augen betrachten.
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://www.knesebeck-verlag.de/vom_tyrannosaurus_zum_huhn/t-1/1200
Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.

 

Rezension: Lichtputzer und Pulveraffen

  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl: 88
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „89 ausgestorbene Berufe und ihre unglaubliche Geschichte
    Ausgestorbene Berufe erzählen aus unserer Vergangenheit.
    Gladiatoren kämpften für den Applaus. Eissäger schnitten ganze Seen in Stücke. Und in den USA berechneten die »Raketenfrauen« als menschliche Computer den Flug der Raumschiffe – nur mit Stift und Papier.
    All diese Berufe gab es wirklich, und dieses Buch erzählt ihre faszinierenden Geschichten aus aller Welt. Einige waren schrecklich, andere wundervoll. Staune über die Kunstfurzer und ihre Zeit, über Flugzeuglauscher und wandelnde WCs, über die rasenden Reiter des Pony-Express und die gemütlichen Schmuckeremiten. Aber Achtung: Hüte dich vor Londons Scharfrichtern und Deutschlands Kaffeeschnüfflern!– Großformatige ganzseitige Abbildungen
 
    – Ein Geschichtsbuch über die Entwicklung und das Verschwinden von Berufen
    – Wie verändert sich die Idee von „Arbeit“ im Laufe der Zeit und warum arbeiten wir überhaupt?
    – Mehr als 100 verschwundene Berufe aus allen Epochen und aus der ganzen Welt“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch lädt einfach zum Entdecken ein – die Vielfalt der vorgestellten Berufe ist einfach großartig und zeigt wieder einmal wie spannend das Leben ist. Es macht Spaß darin zu lesen und sich in frühere Zeiten und andere Länder entführen zu lassen. Dieses Kinderbuch ist eines von der Sorte, in das sich Erwachsene genauso wie Kinder verlieben und das man immer wieder zur Hand nimmt. Ich kann es euch sehr empfehlen!
  • Bewertung:

Quelle Des Bildes und der Infos: https://helvetiq.com/de/lichtputzer-und-pulveraffen
Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.

 

Rezension: Professor Astrokatz. Universum ohne Grenzen

  • Verlag: NordSüd
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: „Vor fast 10 Jahren begab sich Professor Astrokatz auf die Reise ins Weltall. In der Wissenschaft sind 10 Jahre eine halbe Ewigkeit. Ständig werden neue Erkenntnisse gewonnen, Theorien korrigiert und neue Fragen aufgeworfen. Mittlerweile hat Professor Astrokatz auch die Welt der Physik, den Körper und die Tiefsee erforscht. Seine Erkenntnisse zu komplexen naturwissenschaftlichen Themen vermittelt Professor Astrokatz auf vergnügliche und kindgerechte Weise. Die Neuausgabe von »Universum ohne Grenzen« ist auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Sie widmet sich den Themen Weltraumschrott, Schwarze Löcher, Deep Space, das Ende des Universums, Raumanzüge, Raketen und deren Entwicklung durch die Jahre. Das Buch erscheint mit neuem Cover und aufgefrischten Innenseiten.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Weltall begeistert meinen Sohn (und damit auch ein bisschen uns alle) schon seit längerem und es ist schön, dass es jetzt ein ganz besonderes Bilderbuch zum Thema gibt, dass aber gleichzeitig auch -auf kindgemäße Art und Weise – jede Menge Fakten enthält. Mit so einem Buch macht es auf jeden Fall der ganzen Familie Spaß sich mit dem Weltall zu beschäftigen und man lernt ganz nebenbei viele neue Dinge. Die Illustrationen sind toll und die Texte leichtverständlich und trotzdem informativ und wenn man doch mal etwas vergisst, kann man im Glossar nachschauen. Allen große und kleinen Weltraumfans und solchen die es werden wollen, kann ich dieses Buch sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle  der Infos:https://nord-sued.com/programm/astrokatz-universum/
Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.

 

Rezension: Duden Leserätsel

  • Verlag: Duden
  • Seitenzahl: 80
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch mehr Bücher der Reihe.
  • Inhalt: (1)„Lesen lernen ist eine spannende Sache – erst recht, wenn lustig-wilde Monster das Kind dabei begleiten. Ein bisschen Mut gehört dazu, denn dieses Buch bietet mehr als vielseitige Leserätsel rund um Buchstaben, Silben und kleine Texte. Als besondere Herausforderung lernen Kinder hier auch kniffligere Wörter kennen und erweitern so spielerisch ihren Wortschatz. Sie tauchen dabei in die verrückte Welt der Monster ein, fliehen vor Mumien durch Buchstabenlabyrinthe oder reimen sich an schrägen Zombies vorbei. Zwischendurch bleibt Raum für Kritzeleien, Quatsch und Kreatives. Das macht Spaß und motiviert!
    (2)“Lesen lernen ist eine spannende Sache – erst recht, wenn clevere Detektivinnen und Spürnasen das Kind dabei begleiten. Ein bisschen Mut gehört dazu, denn dieses Buch bietet mehr als vielseitige Leserätsel rund um Buchstaben, Silben und kleine Texte. Als besondere Herausforderung lernen Kinder hier auch kniffligere Wörter kennen und erweitern so spielerisch ihren Wortschatz. Sie tauchen dabei in die aufregende Welt der Schnüffler und Detektive ein, entschlüsseln Geheimbotschaften und gehen auf Spurensuche. Zwischendurch bleibt Raum für kleine Kritzeleien, Quatsch und Kreatives. Das macht Spaß und motiviert!“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Meine Kinder lieben es Rätsel zu lösen, Detektive finden sie daher großartig. Monster sind ohnehin immer spannend. Daher kamen diese beiden Bücher genau richtig, da die Aufgaben verschiedene Niveaus hatten, konnten sie sich die Bücher teilen, meine Tochter hat die vorderen Aufgaben mit den Buchstaben gemacht, mein Sohn die Sätze am Ende und die Rätsel in der Mitte haben sie einfach gemeinsam gelöst – wirklich perfekt. Die Idee Kindern mit Rätsel das Lesen nähere zu bringen finde ich einfach genial und meine Kinder hatten riesigen Spaß dabei. Ich kann euch diese Hefte wirklich wärmstens ans Herz legen, so haben alle Kinder Spaß am Lesen!
  • Bewertung:

Quelle  der Infos:
– https://shop.duden.de/Leseraetsel-fuer-mutige-Kinder-Die-Monster-sind-los-ab-6-Jahren/9783411780532
– https://shop.duden.de/Leseraetsel-fuer-mutige-Kinder-Detektive-auf-heisser-Spur-ab-6-Jahren/9783411780501

Ich habe dieseN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR BEKOMMEN.