Rezension: Augustus sucht sein Lächeln

Catherine Rayner – Augustus sucht sein Lächeln

Augustus sucht sein Lächeln

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Tiger Augustus wacht eines morgens auf und hat sein Lächeln verloren. Also macht er sich auf den Weg, um es wieder zu finden. Dafür sucht er überall, in der Wüste und im Meer… Wird er es wieder finden und endlich wieder glücklich sein?
  • Rezension: Schon das Cover des Buches zeigt, dass es sich um ein ganz Besonderes handelt. Ein wenig hat es mich vom Design der Illustrationen her an Leo Lioni erinnert. Auf jeden Fall gefällt es mir sehr gut. Sogar die Wörter passen optisch zum jeweiligen Inhalt. Auch die Handlung ist einfach schön. Das Buch kommt mit wenig Text aus, hat aber eine sehr schöne Botschaft. Ich bin mir sicher, dass schon kleine Kinder es lieben werden und es ältere Kinder dazu einlädt selbst eine solche Geschichte (wer könnte noch nach seinem Lächeln suchen und wo) zu erfinden und ähnliche Bilder zu gestalten. Ich finde das Buch einfach großartig und kann es allen von euch nur sehr ans herz legen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Rezension: Die Elternfernbedienung

Thomas Montaner, Friederike Rave – Die Elternfernbedienung & andere grandiose Erfindungen

Elternfernbedienung

  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der kleine Tim liebt es Dinge zu erfinden. In den Ferien ist er bei seinem Onkel Willi zu Besuch, der einen Laden hat. Doch weil seine Sonnenschirme gar keine Sonne machen, baut er sie kurzerhand um. Und das ist nur die erste seiner Erfindungen, die er sich in der nächsten Zeit gemeinsam mit seiner neuen Freundin Pauline ausdenkt. Am Ende helfen sie Onkel Willi dann noch dabei glücklich zu werden.
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht und die Idee finde ich auch nach wie vor großartig. Aber leider hat mir die Umsetzung nicht so gut gefallen. Das Buch hat für meinen Geschmack zu viel Text und irgendwie auch zu umkonkret, welche Idee hat Tim z.B. wegen der Sonnenschirme genau. Ich bin mir sicher das werde sich Kinder auch fragen. Was genau hat er gemacht? Auch das Ende ist etwas zu abstrakt, obwohl auch hier die Idee sehr schön ist. Auch die Bilder finde ich sehr schön und die vielen Details laden zum entdecken ein. Ich bin mir fast sicher, dass Kinder auch unbedingt Erfinder werden wollen, nachdem man ihnen dieses Buch vorgelesen hat. Daher kann ich es trotz seiner Schwächen empfehlen.
  • Bewertung: 4 Sterne

Rezension: 365 Wege um das Glück anzuziehen

Richard Webster – 365 Wege um das Glück anzuziehen. Einfache Schritte , um nichts dem Zufall zu überlassen und inneren und äußeren Reichtum zu erlangen

365WegeumdasGlueckanzuziehen

  • Verlag: Aquamarin Verlag
  • Seitenzahl: 256
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Wohl jeder von uns möchte gerne glücklich sein, aber was vielen Menschen nicht bewusst ist, ist dass man das eigene Glück wirklich beeinflussen kann. Sehr oft ändert schon die innere Einstellung jede Menge und wir fühlen uns schnell glücklicher… In diesem humorvollen Buch bekommt man nach einem allgemeinen Teil in vier Abschnitten praktische Tipps dafür:
    – Teil Eins: Aktiv werden für das Glück
    Unsere erstaunliche Biologie
    60 Vorschläge, das Glück selbst in die Hand nehmen
    – Teil Drei: Das Glück nach Kategorien
    20 Tipps zu Liebe und Ehe
    20 Tipps zu häuslichem Glück
    30 Tipps
    – Teil Zwei: Werkzeuge zum Glück
    10 Glücks-Wörter und Wendungen
    25 Glückssteine und Edelsteine
    55Glücksbringer wie Jahreszeiten, Tage, Monate, Jahre
    – Teil Vier: Glück über Kulturen und Epochen hinweg
    25 Glückstiere
    10 Tipps zu Essen und Trinken
    30 Tipps zu das Glück in Ostasien
    65 Tipps zu Volksglaube und Glück mit u.a. Blumen
  • Rezension: Das Buch beschafft sich mit einem sehr schwer zu fassenden Thema, nämlich dem Glück. was genau das bedeutet ist wohl für jeden Menschen ganz verschieden, umso neugieriger war ich auf dieses Buch. Und ich muss wirklich sagen, dass ich positiv überrascht war, ich hatte irgendwie nur mehr Plattitüden und Aberglaube erwartet, aber wirklich auch hilfreiche Tipps gefunden. Auch wenn es an einigen Stellen dann doch wieder etwas „abdriftet“ kann ich es  empfehlen, es macht Spaß darin zu lesen, man lernt jede Menge dazu und kann ja für sich selbst entscheiden, was man mitnehmen möchte. ich kann mir wirklich vorstellen, dass das Buch dazu beiträgt, Menschen ein bisschen  persönliches Glück zu bescheren.
  • Bewertung: 4 Sterne

Rezension: Happy me. Glücklichmacher für den Alltag

moses. Verlag – Happy me. Glücklichmacher für den Alltag

Happy me

  • Verlag: moses. verlag
  • Seitenzahl: 126
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Es gibt einfach Tage, da fällt das Glücklichsein nicht so leicht und genau für solche Tage ist dieses Buch: Es enthält jede Menge Tipps und lustige Idee, wie man auch den blödesten Tag besiegt.
  • Rezension: Ich finde solche Bücher einfach immer klasse, die mich und andere Menschen glücklicher machen möchten und dieses hier ist wirklich ein ganz besondere großartiges Exemplar mit ganz viel Vorschläge,für Dinge die man ja eigentlich nicht tun soll und die aber so viel Spaß machen, wie z.B. bei Regen durch Pfützen springen. Außerdem machen allein schon die Bilder einfach, dass man ein wenig lächeln muss egal wie blöd der Tag gerade ist und das können wir doch alle mal gebrauchen. Besonders die wunderschönen Aufkleber und Postkarten laden dazu ein, auch andere Menschen an seinem Glück teilhaben zu lassen oder ihnen einfach so ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Aber natürlich kann man auch einfach das komplette Buch verschenken an besonders liebe Menschen – Glücklichmacher für den Alltag kann man ja schließlich nie genug haben. Wie ihr sicher schon merkt, bin ich total begeistert und kann euch das Buch nur wärmstens ans Herz legen!
  • Bewertung: 5 Sterne

Und weil Bilde manchmal mehr sagen als 1000 Worte, habe noch ein paar Beispiele aus dem Buch für euch :)

HAPPYME_978-3-89777-833-7_BUCH_SEITE_94_107.inddHAPPYME_978-3-89777-833-7_BUCH_SEITE_94_107.inddHAPPYME_978-3-89777-833-7_BUCH_SEITE_8_27.indduHAPPYME_978-3-89777-833-7_BUCH_SEITE_8_27.inddnd weil sie so glücklich machen noch ein paar :)  Vielen Dank an den moses-verlag.

happy 7 HAPPYME_978-3-89777-833-7_postcards_vHAPPYME_978-3-89777-833-7_BUCH_SEITE_8_27.indd

 

 

 

Rezension: Wo gehts denn hier zum Glück?

Maike van den Boom – Wo gehts denn hier zum Glück?

Wo gehts denn hier zum Glück

  • Verlag: Random House Audio
  • Länge: 4 Audio-CDs, ca. 286 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Maike van den Boom macht sich auf den Weg in die 13 glücklichsten Länder der Welt, um herauszufinden, was wirklich glücklich macht. Und sie findet heraus, dass die Zutaten zum Glück eigentlich gar nicht so schwer sind und sich überall auf der Welt sehr ähnlich sind.
  • Rezension: Schon das Cover und die Einleitung des Hörbuches, gelesen von der Autorin selbst, fand ich einfach großartig und je mehr ich dann der Stimme von Shary Reeves gelauscht habe. Besonders beeindruckt hat mich schon zu Beginn, dass deutlich wird, dass man sich keinen Glücks-Stress machen soll und dass sich die Wege zum Glück in den verschiedenen Ländern gar nicht so sehr voneinander unterscheiden, sondern nur die Art und Weise wie die Menschen es genau äußern und konkret ausleben. Aber immer wird deutlich, dass u.a. die Menschen besonders glücklich sind, die besonders viel Zeit in Gemeinschaft verbringen, mit ihren Freunden und ihrer Familie – auch hier variiert stark wer als solche wahrgenommen wird. Das war dann für mich auch das extrem spannende an diesem Hörbuch, zu erfahren, welche Unterschiede es trotz der großen Gemeinsamkeiten in den verschiedenen Ländern gibt. Dabei hat es Mike van den Boom geschafft sehr unterhaltsam und authentisch von ihrer Reise zu berichten und die einzelnen befragten Menschen und Kulturen vorzustellen. Mir hat das Hörbuch wirklich unglaublich gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen – es ist sehr informativ und regt zum nachdenken an und außerdem macht es einfach Spaß es zu hören. Vielen Dank an das Team vom Random House Audio Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Rezension: Heirate nie in Monte Carlo

Graham Greene – Heirate nie in Monte Carlos

Heirate nie in Monte Carlo

  • Verlag: Wagenbach
  • Seitenzahl: 115
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Bertrand und Carry wollen heiraten. Sie ist seine große Liebe, nachdem seine erste Ehe gescheitert ist. Alles ist vorausgeplant, alles soll in einem beschaulichen englischen Städtchen stattfinden, so wie es dem schmalen Budget der verlobten angemessen ist. Bertrand ist Buchhalter in einer großen Firma und wird eines Tages zum GAM (großen alten Mann) gerufen. Der geheimnisvolle, unberechenbare Chef aus der achten Etage braucht die Erkenntnisse des Zahlengenies um einen Fehler in der Buchhaltung aufzuspüren. Bertrand löst das Problem und wird von seinem Chef auf seine Yacht eingeladen, um die Hochzeitsreise nach Italien zu machen nachdem Cary und Bertrand in Monte Carlos geheiratet haben. Der GAM duldet keinen Einwand und lässt alles von seiner Sekretärin arrangieren. Cary ist nicht begeistert, lässt sich aber auf das Arrangement ein. Doch dann läuft alles schief, das Hotel ist zu teuer, der GAM erscheint nicht und Bertrand muss spielen, um die Rechnungen bezahlen zu können. Beim Spiel blüht er auf und Cary welkt dahin, doch nicht lange…
  • Rezension: Graham Greene, der „weitgereiste Schwerenöter“, schreibt ein romantisches Märchen, dessen Originaltitel „Loser takes all“ den Inhalt und die Moral besser beschreibt als der deutsche Titel. Denn Bertrand pokert hoch im Roulettespiel und der Liebe zu seiner Verlobten Cary, verliert sie und seinen Einsatz und steht am Ende doch auf der Gewinnerseite, nachdem er auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle gegangen ist. Das Ganze ist ziemlich unaufgeregt beschrieben und entfaltet gerade deshalb eine Sogwirkung. Wie wird es enden? Funktioniert sein System beim Roulette, kann er Cary zurückgewinnen? Es macht Spaß, das Buch zu lesen, zumal es auch äußerlich sehr schön gestaltet ist: rotes Leinen mit einem Foto, das eine Badeszene aus den Fünfzigern zeigt, die Lust auf den Inhalt macht. Insgesamt ein Kleinod. Vielen Dank an das Team vom Wagenbach Verlag, der mir diese Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gesellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Rezension: 3 Ratgeber von Madame Missou: 1. Heute ist das neue Morgen, 2. Finanz ABC, 3. Minimalismus

Madame Missou – 1. Heute ist das neue Morgen, 2.Das kleine Finanz ABC für Frauen, 3. Glücklich durch Minimalismus

Heute ist das neue Morgen Finanz ABCMinimalslismus

  • Verlag: Madame Missou eBooks & Ratgeber
  • Seitenzahl: je ca. 40
  • Teil einer Reihe?: Nein, aber es gibt noch viele andere Ratgeber von Madame MIssou.
  • Inhalt:
    1. Immer wieder muss man gegen den inneren Schweinehund ankämpfen und unliebsame Dinge erledigen statt sie bis zum letzten Moment aufzuschieben. Doch das ist alles andere als leicht. Madame Missou gibt Tipps, wie man sich selbst austricksen kann und damit deutlich weniger Stress hat.
    2. Themen wie Altersvorsorge, Versicherungen und allgemeine Fragen zu finanziellen Themen sind nicht immer leicht zu durchschauen. Aber dem kann man Abhilfe schaffen, indem man diesen Ratgeber liest.
    3. Viele Menschen haben immer weniger Zeit, besonders weil sich Privat- und Berufsleben immer mehr vermischen und in allen Beriechen immer mehr Anforderungen und Möglichkeiten auf uns einprasseln. Doch man kann lernen, dass weniger häufig im wahrsten Sinn des Wortes mehr ist.
  • Rezension: Ich mag die Ratgeber von Madame Missou besonders wegen ihrer  perfekten Länge, um einen guten Einblick in die jeweilige Thematik zu bekommen.
    1. Beim Lesen habe ich schnell gemerkt, dass mir das Buch sehr bekannt vorkommt – und richtig, ich habe es bereits im März letzten Jahres gelesen. Hier findet ihr meine Rezension:
    2. Obwohl ich eigentlich dachte, dass ich mich in den letzten Jahren schon gut in diese Themen „hineingefuchst“ habe, war dieser Ratgeber doch sehr hilfreich für mich. Am besten hat mir das ABC der wichtigsten Finalbegriffe gefallen, dass sicher nicht nur für Frauen, sondern auch für viele Männer sehr hilfreich sein kann und das ich bestimmt in Zukunft noch oft als Lexikon benutzen werden, wenn ich mal wieder nicht mehr genau weiß, was es mit einem Begriff auf sich hat.
    3. Es klingt so offensichtlich, dass man sich manchmal auf das Wesentliche beschränke sollte und das Minimalismus glücklicher machen kann. Bei den konkreten Idee und vor allem ihrer Umsetzung wird es dann aber schon schwieriger. In diesem Buch habe ich viele kleine hilfreiche Denkanstöße bekommen, etwas zum Einschlafen (das werde ich direkt heute Nacht ausprobieren) oder zu den verschiedenen Werten und deren individueller Wichtigkeit für jedes einzelne Individuum. Andere Details wurde aufgefrischt, wie z.B. die SMARTe Ziele. Ich kann das Buch wirklich empfehlen, dieses Stunde zu investieren lohnt sich auf jeden Fall.
    Vielen Dank an die  Autorin Madame Missou, die mir diese eBooks freundlicherweise als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne