Rezension: Dreieck Quadrat Kreis

Mac Barnett & Jon Klassen – Dreieck Quadrat Kreis 

  • Verlag: Nord Süd Verlag
  • Teil einer Reihe?: Ja und Nein, es sind drei Bücher die zusammen gehören.
  • Inhalt: Diese Bücher handeln von den drei Freunden Dreieck, Quadrat und Kreis.
    Dreieck möchte seinem Freund Quadrat einen fiesen Streich spielen. Der Streich scheint zu gelingen, aber ob das gut ausgeht? Quadrat versucht etwas zu schaffen, das so vollkommen ist wie sein Freund Kreis. Quadrat merkt aber bald, dass etwas Vollkommenes zu schaffen sehr schwierig ist. Kreis will mit seinem Freunden Quadrat und Dreieck Verstecken spielen. Doch Dreieck bricht eine Regel und gerät in Gefahr. Kann Kreis Dreieck retten? Und wo war Quadrat die ganze Zeit über?
    Jon Klassen illustriert diese Geschichten mit einfachen Formen und luziden Farben, und Mac Barnett braucht nur wenige Worte, um einen Strudel von Fragen aufzuwerfen. Zusammen haben sie wieder einmal ein Meisterwerk – nein, drei Meisterwerke – voller Humor und tieferer Bedeutung geschaffen. Ein Spaß für Kinder und Erwachsene.
  • Rezension: Diese drei Bücher sind einfach total großartig und das tollste dann ist, dass sie jeden genau §da abholen“, wo er ist. Meine kleine Tochter freut sich über die einfachen lustigen Formen mit den Gesichtern, die sie immer wieder entdeckt. Mein Sohn begeistert sich für die einzelnen Geschichten und geometrische Formen findet er auch gerade total spannend. Und ich habe einfach Spaß diese Bücher mit meinen beiden Kindern anzuschauen und freue mich über die lustigen Zusammenhänge zwischen allen drei Büchern, die meiner Tochter noch völlig verborgen blieben und die meinem Sohn jetzt langsam auffallen, nachdem er sich die Bücher immer wieder angemacht hat. Und uns alle drei verbindet, dass wir es lieben die Bücher anzuschauen und es ist ja immer eins für jeden von uns und so gibt es bei den Zwergen nie Seit ;-). Ihr merkt sicher schon, dass ich diese Trilogie wärmsten weiterempfehlen kann!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://nord-sued.com/programm/dreieck-quadrat-kreis-2/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Das Schweinchen Seebär

Anton Soja, Oksana Baturina – Das Schweinchen Seebär 

  • Verlag: Wunderhaus Verlag
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Tiere auf dem Bauernhof leben ruhig zusammen, doch dann erzählt eine Gans ihnen vom Meer. Das kleine Schwein ist sofort begeistert und möchte von nun an Seebär sein. Zuerst finden das seine Freunde ganz cool, doch dann bekommen sie Besuch aus der Stadt… Wir das kleine Schweinchen trotzdem seinen Traum leben?
  • Rezension: Das Buch ist wirklich niedlich – ich habe mich sofort in das kleine Schweinchen verliebt. Die Illustrationen sind einfach wunderschön und passen zum Traum des kleinen Schweinchens. Den Text finde ich persönlich etwas zu lang und warum genau die Katze – und danach auch die anderen Tiere – so unglaublich gemein sein müssen, weiß ich auch nicht… Das Ende finde ich aber wieder total schön und daher kann ich euch dieses Buch wirklich empfehlen. Es ist toll zum Thema „Träume nicht aufgeben“, zum Thema „Freundschaft“ finde ich es allerdings nicht so schön…
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: http://www.wunderhaus-verlag.de/product-category/buecher/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Wie ist das mit dem Krebs?

Dr. Sarah R. Herlofsen, Dagmar Geisler – Wie ist das mit dem Krebs

  • Verlag: thienemann esslinger Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein Kinderbuch über die Krankheit Krebs für Kinder ab 6 Jahren und ihre Familien. In Kooperation mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe. Mit einem Nachwort für die Eltern.
    Wenn Kinder auf Krebs treffen – weil sie selbst erkrankt sind oder ein Familienmitglied  – haben sie meist viele Fragen. In diesem Buch gibt Dr. Sarah Herlofsen ehrliche und offene Antworten. Anschaulich und kindgerecht erklärt sie, wie ein Tumor ensteht, was bei der Krankheit im Körper passiert. Kinder erfahren, wie Zellen krank werden und wie wir dem Körper helfen können, wieder gesund zu werden. Dabei werden auch schwierige Fragen nach dem Tod und Sterben nicht ausgeklammert.
  • Rezension: Das Buch ist wirklich großartig und so wichtig. Kinder nimmt es sehr mit, wenn sie selbst oder ein naher Angehöriger schwer krank werden. Besonders schlimm ist für sie, dass sie es nicht verstehen. Es ist toll, dass dieses Buch dabei helfen möchte fragen über Krebs kindgerecht zu beantworten. Ich bin mir sicher, es wird vielen Kindern und ihren Eltern helfen mit diesem schwierigen Thema etwas besser klar zu kommen. Besonders gut gefällt mir, dass es so bunt und fröhlich ist und einem deutlich macht, dass es keine „blöden“ Fragen gibt und man Kinder immer ermutigen sollte Fragen zu stellen und den Mut haben kann ehrlich zu ihnen zu sein. Ich kann euch das Buch allen sehr empfehlen, auch wenn ich natürlich hoffe, dass ihr es nicht benötigt!
    Richtig genial finde ich, dass es zusätzlich zum Buch auch noch einige Animationsfilme gibt, in denen Fragen zum Thema Krebs beantwortet werden: https://www.krebshilfe.de/informieren/presse/pressemitteilungen/wie-ist-das-mit-dem-krebs/
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://www.thienemann-esslinger.de/produkt/wie-ist-das-mit-dem-krebs-isbn-978-3-522-30504-4/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Alle hinterher

Annika Scheffel, Juliane Zickelbein – Alle hinterher

  • Verlag: Librileo Verlag
  • Seitenzahl: 28
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein roter Ball steht im Mittelpunkt eines großen Streites – werden sich am Ende alle wieder vertragen?
  • Rezension: Dieses Bilderbuch ist wirklich toll, um mit Kindergartenkindern über das Themen Streit zu sprechen und ihnen zu erklären, warum es so wichtig ist, sicher hinterher wieder zu vertragen. Die Illustrationen sind farbenfroh und genauso lebendig wie das Buch und auch wir großen können neue Lernen, wie wichtig es ist sich am Ende eines Streites wieder zu vertragen und zu entschuldigen. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://librileo.de/alle-hinterher/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Das Weihnachtsversprechen

Alison Mitchell – Das Weihnachtsversprechen 

  • Verlag: Gutersloher Verlagshaus
  • Seitenzahl: 36
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Weihnachtsgeschichte ganz neu erzählt beginnend mit dem Versprechen, dass Gott den Menschen gegeben hat.
  • Rezension: Ich war sehr neugierig auf dieses Buch, ich mag Kinderbücher und bin, da bald Weihnachten ist, immer auf der Suchen nach schönen neuen Titeln, um mit (meinen) Kindern über die Weihnachtsgeschichte ins Gespräch zu kommen. Dieses Bilderbuch enthält den Text auf ganz besondere und kinderechte Art und Weise – besonders der Auftritt der Engel gefällt mir sehr gut. Das absolute Highlight sind aber die fröhlichen Bilder, die dieses wunderbare Geschichte unterstützen und zum entdecken und nachdenken einladen. So habt ihr die Weihnachtsgesichte sicher noch nie gesehen. Ich kann euch das Buch wirklich wärmstens ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://www.randomhouse.de/Buch/Das-Weihnachtsversprechen/Alison-Mitchell/Guetersloher-Verlagshaus/e573237.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

 

Rezension: Endlich groß, das wär famos!

Laura Ellen Anderson – Endlich groß, das wär famos!

  • Verlag: magellan
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Klein sein ist nicht immer leicht, besonders wenn der Lieblingsteddy auf einem Baum gefangen ist. Doch gemeinsam mit guten Freunden kann man groß sein.
  • Rezension: Das Kleinsein manchmal nervt würden meine beiden Kinder sicher sofort unterschreiben. Gerade deshalb haben sie sich köstlich über das den kleinen Jungen im Buch amüsiert und leider das eine oder andere nachgespielt ;-). Und ich hatte dabei genauso viel Spaß wie meine Zwerge – die Idee für die Geschichte ist total niedlich und die Illustrationen wunderschön. Ich kann das Buch allen Kindern total ans Herz legen, es ist lustig und macht auf wundervolle Art und Weise deutlich, wie wichtig Freunde sind und das man gemeinsam groß(artig) sein kann.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes: EMAIL des Verlages

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Nachtschwärmer

Petra Stackelmann – Die Nachtschwärmer

  • Verlag: Edition Pastorplatz
  • Seitenzahl: 44
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Nachtschwärmer helfen den Menschen ins Traumland und wieder zurück zu finden. Doch eines Tages  tauchen Schatten auf und machen ihnen das Leben schwer und auch die Menschen leiden unter dem nun schlechteren, traumlosen Schlaf. Können die Nachwächter den Kampf gegen die Schatten gewinnen und so das Traumland retten? 
  • Rezension: Ich glaube an Träume und finde es wundervoll, wenn ich mich nach dem Aufwachen an meine (schönen) Träume erinnern kann. Deshalb hat mich das Buch sehr neugierig gemacht. Die Geschichte gefällt mir auch wirklich gut, die Idee mit den Fahrkarten ist super und ich glaube das auch Kinder Spass daran haben werden und es ihnen eine amüsante Antwort auf einer ihrer vielen „Warum?“ Fragen geben kann. Leider gefallen mir die Illustrationen nicht so gut. Meiner Meinung nach hätte es nicht ganz so dunkel sein müssen, auch wenn es natürlich hauptsächlich in der Nacht spielt. Trotzdem bekommt das Buch von mir eine Leseempfehlung!
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.editionpastorplatz.de/index.php/buecher/kinderbuecher/108-die-nachtschwaermer

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.