Rezension: Drachenmeister Band 10, 11 & 12

Tracey West – Drachenmeister (10) Das Erwachen des Regenbogendrachens, Drachenmeister (11) Das Echten des Silberdrachens & Drachenmeister (12) Der Schatz des Golddrachen

  • Verlag: Adrian Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt inzwischen 21 Bände.
    1. Der Aufstieg des Erddrachen
    2. Die Rettung des Sonnendrachen
    3. Das Geheimnis des Wasserdrachen
    4. Die Kraft des Feuerdrachen
    5. Das Lied des Giftdrachen
    6. Der Flug des Monddrachen
    7. Die Suche nach dem Monddrachen
    8. Das Gebrüll des Donnerdrachen
    9. Der kalte Atem des Eisdrachen
  • Inhalt:  (10) Drake träumt von einem Regenbogendrachen, der in einer Höhle gefangen ist. Der Traum ist eine Nachricht von Wurm: Dieser Drache benötigt eure Hilfe! Sofort machen sich Drake und Ana auf den Weg. Zuerst müssen die beiden einen neuen Drachenmeister namens Obi finden. Denn nur mit seiner Unterstützung können sie erfahren, wo sich die Höhle des Regenbogendrachen befindet. Wo könnte diese sein? Was wird sie dort erwarten?(Quelle: s.u.)
    (11) Der böse Zauberer Maldred ist zurück! Dieses Mal will er einem Silberdrachen namens Argent einen mächtigen Schlüssel stehlen. Drake und seine Freunde müssen den Silberdrachen finden, bevor Maldred es tut … Aber wird Argents Drachenmeisterin, Jean, ihnen in die Quere kommen? Kann Drake verhindern, dass der Schlüssel in die falschen Hände fällt? (Quelle: s.u.)
    (12) Das Rennen um den goldenen Schlüssel ist eröffnet! Drake und Rori reisen zur Höhle des Golddrachen, um beim Schutz des Schlüssels zu helfen. Dort treffen sie einen neuen Drachenmeister namens Darma. Falls der böse Zauberer Maldred den goldenen Schlüssel in die Finger bekommt, kann er die Kontrolle über einen mächtigen Erdbebendrachen erlangen! Können die Drachenmeister ihn aufhalten, bevor es zu spät ist? (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Mein Sohn und ich lieben die Drachenmeister-Reihe und lesen sie jeden Abend gemeinsam – Mahnmal auch zwischendurch. Und neuerdings ist auch meine Tochter gern dabei. Der Regenbogendrachen hat es ihr angetan, weil er so schön bunt ist. Die farbenfrohen Cover dieser Bücher laden einfach ein, sie in die Hand zu  nehmen. Auch in den Büchern finden sich – wie bei der Reihe üblich – wundervolle Illustrationen, die die Vorstellungskraft unterstützen und es schon jüngeren Kindern ermöglicht, die Bücher zu lesen. Durch die kurzen Sätze haben auch schon Leseanfänger Spaß dran, selbst in dem Buch zu lesen. Inhaltlich bilden die Bände 11 & 12 wieder eine Einheit, denn (Achtung Spoiler!!!!) am Ende von Band 10 wird klar, dass  nun die beiden Schlüssel beschützt werden müssen. Und natürlich lernen wir wieder neue Drachenmeister und damit sehr mutige Kinder kennen. Inhaltlich geht es wie immer um Mut, Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt. Ich liebe diese Bücher mit den spanenden Abenteuern und den wundervollen Illustrationen und freue mich noch auf viele weitere Lese-Stunden mit den Drachen und meinem Sohn – zum Glück gibt es ja noch jeden Menge davon. Wer diese Reihe noch nicht kennt , dem kann ich sie wirklich absolut ans Herz legen. Die Reihe macht allen großen und kleinen Drachenfans Spaß und ist ein tolles „Lesefutter“ für die bald anstehend Sommerferien. Aber ihr solltet unbedingt bei Band 1 beginnen, sonst entgeht euch etwas.
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos:
– http://adrian-verlag.de/drachenmeister-10-landing/
– http://adrian-verlag.de/drachenmeister-11/
– http://adrian-verlag.de/drachenmeister-12-landing/

– ICH HABE DEN TITEL 11 und 12 ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Die Erforschung der Welt

Isabel Minhós Martins, Bernardo P. Carvalho – Die Erforschung der Welt in 11 außergewöhnlichen Reisen. Marco Polo, Jeanne Baret, Darwin und andere.
  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl:  136
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die Reisen von Mönchen, Botanikerinnen, Händlern, Seefahrerinnen und Künstlern leisteten wichtige Beiträge zu unserem Wissen über den Planeten und zu unserem Bewusstsein für die Existenz anderer Kulturen. Diese Reisenden aus verschiedenen Zeiten und Orten sind die Protagonisten in diesem Buch voller Karten und Abenteuer.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Buch klang sehr unterhaltsam und zugleich informativ – und das war es auch und das nicht nur für meine Kinder. Es macht einfach Spaß mit diesem Buch auf die Reise zu gehen – allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es innen genauso farbenfroh und fröhlich ist, wie ich es anhand des Covers erwartet hatte. Schade, dass es aus soviel schwarz besteht. Die Geschichten darin sind aber vielfältig und bunt und machen Kindern genau wie Erwachsenen deutlich, wie die Menschen die Welt entdeckt haben, bevor es normal war im Urlaub oder zum Arbeiten in ein fremdes Land zu fliegen. Ich kann es wirklich empfehlen, es ist aber ein Buch zum „Rumstöbern“ und nicht zum „Weglesen“.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://helvetiq.com/be/die-erforschung-der-welt-in-11

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Königswächter

Jordis Lank – Königswächter

  • Seitenzahl: 398
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Kjar ist Leibwächter der Königin. Sie befiehlt ihm, einen Jungen namens Jorin in ihre Festung zu holen. Kjar tritt die weite Reise nur widerwillig an: Mit Kindern kann er nichts anfangen.Warum nur hat die Königin ihm befohlen, Jorin zu ihr zu bringen? Und wieso hängt ein Königswächter am Galgen, als Kjar aus der Festung reitet?   (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Dieses Buch von Jordis Lank gefällt mir genauso gut wie die Raukuland Trilogie. Auch wenn es irgendwie ganz anders ist, hat es sich auch große Ähnlichkeiten. Es enthält wider jede Menge über historischen Kampftechniken und einen großartigen, tierischen Freunde des Haupt-Charakters. Klar und Jorin sind mir sofort ans Herz gewachsen und ich habe ich habe unglaublich mitgefeiert während der Reise der beiden… und Rip finde ich einfach toll, so einen Hund hätte ich auch gern Zuhause. Und das möchte wirklich etwas heißen, denn eigentlich mag ich Hunde nicht so gern. Das Buch ist unglaublich spannend und macht wirklich mal wieder deutlich, dass man sich bewusst machen sollte, worauf es im Leben wirklich ankommt und wie wichtig Freundschaft und Vertrauen in die menschen, die einem am Herzen liegen ist. Auch hat es mir deutlich ins Gedächtnis gerufen, dass man die Zeit mit seinen Lieben genießen sollte, weil man nie weiß, was passiert… Ich habe das Buch wirklich verschlungen und hoffe jetzt natürlich, dass es wieder der Beginn einer Trilogie ist und ich auf ein Wiedersehen mit Jorin und den Anderen hoffe darf. 

  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.jordis-lank.de/königswächter/über-königswächter/

ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Drachenmeister Band 8 – Das Gebrüll des Donnerdrachens & Band 9 – Der kalte Atem des Eisdrachen

Tracey West – Drachenmeister (8) Das Gebrüll des Donnerdrachen & Drachenmeister (9) Der kalte Atem des Eisdrachen

  • Verlag: Adrian Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt inzwischen 21 Bände.
    1. Der Aufstieg des Erddrachen
    2. Die Rettung des Sonnendrachen
    3. Das Geheimnis des Wasserdrachen
    4. Die Kraft des Feuerdrachen
    5. Das Lied des Giftdrachen
    6. Der Flug des Monddrachen
    7. Die Suche nach dem Monddrachen
  • Inhalt:  (8) Der Baby-Blitzdrache wurde entführt! Griffiths erste Drachenmeisterin Eko hat Lalo einfach eingefangen. Diese mächtige Rivalin will nun auch alle anderen Drachen des Königreichs mit fornehmen. Sie und ihr Donnerdrache Neru greifen die Burg während König Rolands Hocheit an! Können Drake und die anderen Drachenmeister Lalo retten und ihre Drachen beschützen? (Quelle: s.u.)
    (9) Mina, eine Drachenmeisterin aus den fernen Nordländern, benötigt die Hilfe der Drachenmeister. Ihre Festung wurde von einem unheimlichen Eisriesen eingefroren. Nur ein Feuerdrache kann diese wieder vom Eis befreien, aber Rori und Vulkan leben nun nicht mehr auf der Burg. Können Drake und seine Freunde sie rechtzeitig finden, um so ihrer neuen Freundin zu helfen? (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Auch diese beiden Bände habe ich wieder gemeinsam mit meinem Sohn gelesen und sie waren ein tolles Doppelpack, denn wie bei den Dachreitern üblich geht die Handlung immer weiter und hier geht es um das Schicksal des kleinen Baby-Blitzdrachen Lalo, der uns bereits im Band 7 sehr ans Herz gewachsen ist. Und natürlich lernen wir wieder zwei neue Drachen und somit auch endlich wieder zwei neue Drachenmeister kennen. Es geht wie immer um Mut, Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt. Ich liebe diese Bücher mit den spanenden Abenteuern und den wundervollen Illustrationen und freue mich noch auf viele weitere Lese-Stunden mit den Drachen und meinem Sohn – zum Glück gibt es ja noch jeden Menge davon. Wer diese Reihe noch nicht sollte dringend damit beginnen, aber unbedingt bei Band 1.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und DEr INfos:

– http://adrian-verlag.de/drachenmeister-reihe/
-https://www.amazon.de/Drachenmeister-Band-Donnerdrachen-Kinderbücher-Erstleser/dp/3947188536/ref=sr_1_1?adgrpid=73830601849&gclid=Cj0KCQjwpv2TBhDoARIsALBnVnkFwooPkKsgkltKriidge_Qtf0yafxRZsGNZ03FlggbyRxMXB4hx08aAjaXEALw_wcB&hvadid=392792020471&hvdev=c&hvlocphy=9043470&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=10465962640223066957&hvtargid=kwd-688360777814&hydadcr=22145_1973877&keywords=drachenmeister+8&qid=1652558540&sr=8-1
https://www.amazon.de/Drachenmeister-Band-kalte-Atem-Eisdrachen/dp/3947188706/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2702MGXMLQOTU&keywords=drachenmeister+9&qid=1652558834&sprefix=drachenmeister+9%2Caps%2C131&sr=8-1

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Drachenmeister (6) Der Flug des Monddrachen & Drachenmeister (7) Die Suche nach dem Monddrachen

Tracey West – Drachenmeister (6) Der Flug des Monddrachen & Drachenmeister (7) Die Suche nach dem Monddrachen

  • Verlag: Adrian Verlag
  • Seitenzahl: 96
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt inzwischen 21 Bände.
    1. Der Aufstieg des Erddrachen
    2. Die Rettung des Sonnendrachen
    3. Das Geheimnis des Wasserdrachen
    4. Die Kraft des Feuerdrachen
    5. Das Lied des Giftdrachen
  • Inhalt:  (6) Der große Drachenstein ist in Gefahr! Die Drachenmeister könnten die Verbindung zu ihren Drachen für immer verlieren! Heru und die anderen Drachenmeister müssen Hinweisen folgen, um die Pyramide der sieben Drachen zu finden. Dann müssen sie mit Hilfe der Kräfte ihrer Drachen versuchen, zum großen Drachenstein zu gelangen. Werden es die Drachenmeister noch rechtzeitig schaffen?
    (7) Ein Blitzdrache fliegt ganz alleine über das Land! Die Drachenmeister müssen ihn so schnell wie möglich finden, bevor jemand durch seine Blitze verletzt wird! Carlos, der neueste Drachenmeister ist wahrscheinlich der Einzige, der den jungen Drachen kontrollieren kann. Aber erstmal müssen die Drachenmeister Carlos finden! Wo könnte er sein? Und wird er bereit dafür sein, einen Drachen zu trainieren?
  • Rezension: Ich habe mich sehr gefreut, die Drachenmeister Reihe endlich weiter zu lesen und Drake, Wurm und die anderen wieder zu treffen. Diesmal konnte ich die Bücher gemeinsam mit meinem Großen lesen und wir haben uns beide schon den ganzen darauf gefreut am Abend weiter zu lesen. Mir gefällt es sehr gut, wie die Kinder und Drachen im sechsten Band zusammen arbeiten müssen und das Schicksal des Baby-Blitzdrachen hat uns im liebsten Band von der ersten Seite an in seinen bann gezogen. Ich bin mir sicher, jetzt wird dieses Reihe ganz sicher nicht wieder „in Vergessenheit“ geraten… ich freue mich auf viele weitere Bände und kann euch uns euren Kinder dieses Reihe nur sehr ans Herz legen. Die Handlung ist spannend und die Illustrationen einfach wundervoll.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und DEr INfos:

– http://adrian-verlag.de/drachenmeister-reihe/
– https://www.amazon.de/gp/product/394718851X/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=394718851X&linkCode=as2&tag=wimmelbuchver-21&linkId=be3c63ddcda202e424d0224f21c10152
– https://www.amazon.de/gp/product/3947188528/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3947188528&linkCode=as2&tag=wimmelbuchv00-21&linkId=3e0b05b8973bb332a9fa5f624c2841a2

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Funzel, Reisszahn und Säge

Mena Kost – Funzel, Reisszahn und Säge. Die abenteuerliche Reise zum Leuchtblumenfeld
  • Verlag: Neptun Verlag
  • Seitenzahl:  92
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die drei Freunde Funzel, Reisszahn und Säge freuen sich schon auf das jährliche Leuchtblumenfest. Aber dann erfahren sie, dass der Vorrat an Leuchtblumen aufgebraucht ist. Alle weg! Um neue Leuchtblumen zu beschaffen, brechen die drei Fische zu einer abenteuerlichen Reise auf.
    Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Algen-Eiscreme.
    “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Mein Großer liebt es gerade abends vor dem Einschlafen spannende Abenteuerbücher zu lesen, wobei er tatsächlich schon beginnt einzelne Teil selbst zu lesen, das meiste lese ich ihm aber natürlich noch vor. Dieses Buch war dafür perfekt, denn es hat kurze Kapitel und eine einfache Sprache. Funzel, Reisszahn und Säge sind einfach super sympathisch und lustig und was meinen Sohn am meisten begeistert hat, ist die Tatsache dass er gerade ein totaler Megalodon Fan ist, diese Spezies aber bisher nur aus einem Lied aus der Vorschule kannte und nun passte es super, dass einer der Protagonisten genau zu dieser Spezies gehört und wir damit neben dem Buch noch mehr über die wirklichen Magalodon herausgesucht haben. Das Abenteuer der drei Freunde ist super spannend aber nicht zu unheimlich für kleine Erstleser. Und auch ich als Man hatte meinen Spaß an den drei Fischfreunden und ihrem Abenteuer. Es macht nebenbei Mut, dass man gemeinsam sehr viel schaffen kann und das auch Kleine schon etwas großes bewirken können. Dieses Buch ist wirklich super und ich würde mich genau wie mein Sohn freuen, wenn ich noch es noch ein weiteres Abenteuer der drei Freunde geben würde. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.neptunverlag.ch/detail/7566DB/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Wilder Reich. Eine schicksalhafte Prüfung.

Amanda Foody – Wilder Reich. Eine schicksalhafte Prüfung.
  • Verlag: Loewe Verlag
  • Seitenzahl:  320
  • Teil einer Reihe?: Ja, zumindest verspricht das der Vermerk „Band 1“.
  • Inhalt: „Wilde Kreaturen und ungezähmte Magie … Barclay hasst Abenteuer. Viel lieber möchte er sein Leben als gewöhnlicher Pilzsammler in Biederford verbringen. Bis er eines Tages versehentlich die oberste Regel des Dorfes bricht: Gehe nie zu tief in den Wald, denn dort lauern gefährliche Kreaturen! Prompt wird Barclay von einem solchen Geschöpf angegriffen. Von nun an trägt er ein goldenes Mal auf seiner Haut und besitzt außergewöhnliche Kräfte. Jetzt gilt Barclay als Wilderweise – als einer jener Menschen, die ihr Leben den wilden Biestern verschrieben haben und die in Biederford geächtet werden …“ (Quellen: s.u.)
  • Rezension:  Ich liebe es magische Jugendbücher zu lesen, die mich in andere Welten entführen und zeigen was Jugendliche tun können, wenn auch teilweise nur in einer Fantasy-Welt. Barclay war mir von Anfang an sehr sympathisch und Viola sowieso. Die Idee der Wilderweisen, die sich mit tierähnlichen Wesen verbinden können und dann gemeinsam noch mehr (magische) Kräfte haben finde ich toll und die kreativen Wortschöpfungen die bei diesen Geschöpfen entstehen sind wirklich klasse und machen Spaß. Dieses Buch ist wirklich super – ein tolles Abenteuer, dass in einer magischen Welt spielt und so wichtige Themen wie Freundschaft und Selbstfindung auf sehr angenehme Art und Weise mit sehr viel Fantasie und Abenteuer verbindet. Die (zumeist) Jugendlichen Protagonisten sind wirklich authentisch und machen das Buch gemeinsam mit den besonderen Geschöpfen so magisch. Jeden Abend habe ich im Licht einer Leselampe darin gelesen, während meine Kids langsam eingeschlafen sind und habe mich immer schon den ganzen Tag darauf gefreut. Ich war fast ein wenig traurig, als das Buch heute zu Ende war. Ich habe nur zwei kleine Kritikpunkte: Den Titel finde ich irgendwie seltsam und außerdem finde ich es sehr schade dass es keine Illustrationen gibt (obwohl diese im Nachwort für die Originalaufgabe ausdrücklich vorhanden gewesen sein müssen). Trotzdem ist dieses Buch einfach klasse , geradezu magisch, und ich kann es euch allen nur wärmstens ans Herz legen und euren Kindern sowieso. Ic h bin schon sehr gespannt darauf zu erfahren welche Abenteuer uns im zweiten Band  erwarten…
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/wilderreich_band_1_eine_schicksalhafte_pruefung-10221/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.