Rezension: Rauklands Schwert

Jordis Lank – Rauklands Schwert

  • Seitenzahl: 409
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist dritte Teil einer Trilogie. Teil eins heißt „Rauklands Sohn“ und der zweite Band trägt den Titel „Rauklands Blut„.
  • Inhalt: Lannochs langer Winter ist hart für Ronan. Hin- und hergerissen zwischen Rauklands Schicksal, seiner Sorge um Hannah und einem Leben an Eilas Seite, weiß Ronan nicht länger wohin er gehört. Sein Entschluss, seine alte Heimat für immer zu vergessen, wird endgültig zunichte gemacht, als am Horizont raukländische Schiffe sichtbar werden. Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Doch angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben.
    .(Quelle: s.u.)
  • Rezension: Nachdem ich die ersten beiden Bücher der Trilogie innerhalb von zwei Wochen gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut, dass nach meinem Urlaub auch der dritte und letzte Teil auf mich gewartet hat. Und ich muss sagen, es ist wirklich ein gelungener Abschluss der Trilogie, es ist nur ein wenig schade, dass es nun ja keinen weiteren band mehr geben wird. Im dritten Band lernt man  Ronan noch besser kennen und erfährt jede Menge darüber, was in ihm vorgeht und wie er hin und her gerissen ist zwischen seiner alten Heimat Raukland und Lannoch und vor allem auch Eila und Hanna. Man merkt diesem Buch deutlich an, wie viel Herzblut und Liebe zum Detail die Autorin in die Raukland Trilogie gesteckt hat. Ein kleines Highlight am Ende waren wieder die  „Outtakes“ die wirklich lustig sind. Ich bin mir sicher, wer historische Romane und Fantasy mag und auch gerne eine gute Geschichte liest, der ist hier genau richtig und bekommt auch noch etwas fürs Herz. Ich kann euch diese Trilogie wirklich absolut ans Herz legen. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.jordis-lank.de/raukland-trilogie/3-rauklands-schwert/

rauklands-sohn/ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2021 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.