Rezension: Kalmi Krake

Sven Vogelgesang – Kalmi Krake. Wohin mit dem Müll

  • Verlag: Independently published
  • Seitenzahl:  25
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Kalmi Krake war ein kleiner, neugieriger Krake, der gerne mit seinen Freunden im Meer spielte. Er liebte es im klaren Wasser zu schwimmen und den Fischen zuzuschauen. Doch im Meer entdeckte er immer mehr Müll und auch sein Freund Wendy Wasserschildkröte hatte sich im Plastikmüll verfangen.Gemeinsam mit seinen Freunden Eibo Einsiedlerkrebs, Siggi Sägefisch, Monika Muschel, Elton Seeaal, Simone Seepferdchen, Irmgard Seeigel und Kalle Qualle versuchten sie Wendy zu befreien und einige Fragen zu beantworten: Woher kommt der ganze Müll? Wie lange bleibt der Müll im Meer?Wohin mit dem Müll?“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Thema des Buches fand ich sehr wichtig und das Cover sehr ansprechend, also habe ich mich auf das Buch gefreut und es sofort gemeinsam mit meinen Kindern (4 und 6) gelesen. Die Illustrationen sind einfach wunderschön, farbenfroh und fröhlich und haben mir und vor allem auch den Kids sehr gut gefallen. Auch Kalmi und seine Freunde fanden sie toll. (Allerdings kam die Frage auf, warum nur einige Tiere mit dem „richtigen“ Anfangsbuchstaben beginnen, z.B. Sigi Sägefisch und andere nicht wie Irmgard Seeigel.) Die Handlung hat die beiden auch sofort fasziniert, lange beschäftigt und kam immer wieder zur Sprache. Dieses Buch sensibilisiert kleine Kinder auf sehr schöne Art und Weise für das Thema Müll im Meer. Für Kinder ab dem Vorschulalter dürfte es aber ruhig noch ein kleines bisschen ausführlicher sein und es wäre schön, wenn eine Schriftart gewählt worden wäre die es Erstlesern besser ermöglich dieses Buch zu lesen. Aber das ist natürlich meine persönliche Meinung. Trotzdem bekommt dieses Buch von mir eine absolute Leseempfehlung!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.amazon.de/Kalmi-Krake-Wohin-mit-Müll/dp/B0BG5L39K6/ref=sr_1_3?crid=R7LGZ78KT6GA&keywords=kalmi+krake+wohin+mit+dem+müll&qid=1667021657&sprefix=Kalmi+%2Caps%2C86&sr=8-3

ICH HABE Den TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Funzel, Reisszahn und Säge

Mena Kost – Funzel, Reisszahn und Säge. Die abenteuerliche Reise zum Leuchtblumenfeld
  • Verlag: Neptun Verlag
  • Seitenzahl:  92
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die drei Freunde Funzel, Reisszahn und Säge freuen sich schon auf das jährliche Leuchtblumenfest. Aber dann erfahren sie, dass der Vorrat an Leuchtblumen aufgebraucht ist. Alle weg! Um neue Leuchtblumen zu beschaffen, brechen die drei Fische zu einer abenteuerlichen Reise auf.
    Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Algen-Eiscreme.
    “ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Mein Großer liebt es gerade abends vor dem Einschlafen spannende Abenteuerbücher zu lesen, wobei er tatsächlich schon beginnt einzelne Teil selbst zu lesen, das meiste lese ich ihm aber natürlich noch vor. Dieses Buch war dafür perfekt, denn es hat kurze Kapitel und eine einfache Sprache. Funzel, Reisszahn und Säge sind einfach super sympathisch und lustig und was meinen Sohn am meisten begeistert hat, ist die Tatsache dass er gerade ein totaler Megalodon Fan ist, diese Spezies aber bisher nur aus einem Lied aus der Vorschule kannte und nun passte es super, dass einer der Protagonisten genau zu dieser Spezies gehört und wir damit neben dem Buch noch mehr über die wirklichen Magalodon herausgesucht haben. Das Abenteuer der drei Freunde ist super spannend aber nicht zu unheimlich für kleine Erstleser. Und auch ich als Man hatte meinen Spaß an den drei Fischfreunden und ihrem Abenteuer. Es macht nebenbei Mut, dass man gemeinsam sehr viel schaffen kann und das auch Kleine schon etwas großes bewirken können. Dieses Buch ist wirklich super und ich würde mich genau wie mein Sohn freuen, wenn ich noch es noch ein weiteres Abenteuer der drei Freunde geben würde. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.neptunverlag.ch/detail/7566DB/

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Rezension: Neue Reihe bei Loewe – Das geheime Leben der Tiere – Mimik. Aufbruch ins weiter Meer & Die weiße Wölfin

(1) Mimik. Aufbruch ins weiter Meer (2) Die weiße Wölfin

  • Verlag: Loewe wow!
  • Seitenzahl: je 160 
  • Teil einer Reihe?: Ja, die Bücher gehören zur  neuen Loewe Reihe – Das geheime Leben der Tiere und sind jeweils der erste von vielen Geplanten Bänden:
    Alle Bände der Ozean Reihe:
    Band 1: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – Minik – Aufbruch ins weite Meer
    Band 2: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – Minik – Der Ruf der Arktis – erscheint im August 2022
    Band 3: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – folgt
    Band 4: Das geheime Leben der Tiere (Ozean) – folgt
    Alle Bände der Wald Reihe:
    Band 1: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – Die weiße Wölfin
    Band 2: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – König der Bären – erscheint im August 2022
    Band 3: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – folgt
    Band 4: Das geheime Leben der Tiere (Wald) – folgt
  • Inhalt:1.Komm mit auf eine Reise in die Tiefen des Meeres!
    Der Ozean ist wunderschön und voller Geheimnisse. Doch das Leben der Tiere dort ist auch gefährlich. Es ist Spätsommer, als der Seehund Minik sich auf den Weg macht: hinaus in die Ostsee, einem geheimnisvollen Klang folgend. Aber die See ist nicht nur voll verborgener Schönheit, dort lauern auch viele Gefahren – Gefahren, die oft von den Menschen ausgehen. Da lernt Minik den Buckelwal Lottazwei kennen, der ihm mehr als einmal das Leben rettet. Lottazwei möchte die Ostsee verlassen und Minik schließt sich seinem neuen Freund an. Gemeinsam brechen sie auf …

    2.Komm mit auf eine Reise unter die mächtigen Baumwipfel!
    Der Wald ist wunderschön und voller Geheimnisse. Doch das Leben der Tiere dort ist auch gefährlich. Ein heftiger Sturm tost durch das Flusstal, als fünf Wolfswelpen geboren werden. Der letzte Welpe ist eine winzige Wölfin. Ausgerechnet sie nimmt sich vor, die allergrößte Jägerin zu werden. Und Anführerin obendrein! Das Rudel tauft sie „Fünf“, schwört ihr Schutz und lehrt sie Mut und Weisheit. Bis die Wölfin losziehen muss, um sich einer Welt voller Abenteuer und Bedrohungen zu stellen. Immer an ihrer Seite: der Rabe Raak. Denn allein ist selbst der größte und klügste Wolf verloren.
  • Rezension: Diese  Reihe ist ganz neu und verbindet ein tolle Tier Geschichte für Kinder mit einem passenden Sachbuch, in dem die Kids gleich noch etwas über den Hintergrund des jeweiligen Tieres und dessen Lebsnraum erfahren.

    Aufregende Abenteuer, erstaunliche Wunder der Natur und das spannende Leben der Tiere – diese Kinderbuch-Reihe entführt Jungen und Mädchen ab 8 Jahren in die verschiedenen Lebensräume der Erde. Ob im tiefen Meer oder im dichten Wald: In diesen Geschichten erleben Tiere wunderschöne und zugleich bewegende Abenteuer. Die Kinder tauchen in die Welt der Tiereein, werden für die Vielfalt der Natur begeistert und lernen viel Neues auf den Wissensseiten. Mit berührenden und coolen Schwarz-Weiß-Illustrationen. Lehrreich wie ein Sachbuch und berührend wie ein Disney-Klassiker!

    Mit dieses Worten werden die Bücher auf der Verlagswebsite vorgestellt und ich habe dem nicht viel hinzuzufügen. Die Idee für dieses Bücher ist super und ich freue mich, dass schon jetzt fest steht, dass noch viele weitere folgen werden. Dieses Mischung aus Unterhaltung und Wissen finde ich großartig und sehr gelungen, besonders bei Minik. Gier findet man nach jedem Kapitel die passenden Sachinfo – einfach klasse und das alles ohne den erhobenen Zeigefinder. Man möchte einfach erfahren wie es dem kleinen Seehund geht und ob das was sie erlebt wirklich Seehunden draußen im Meer passieren kann. Mein Großer war begeistert und ich bin mir sicher, dass es jungen Lesern genauso gehen wird. Zum gemeinsam lesen sind diese Bücher also auf jeden Fall auch schon für jüngere Kinder geeignet. Das Buch mit dem Wolf hat uns nicht so gut gefallen, aber Wölfe sind auch irgendwie nicht so „unsere“ Tiere. Trotzdem war es spannend zu lesen und regt zum Nachdenken an. Schaden, dass es hier nicht so viele Hintergrundinfos gab. Trotzdem steht für uns fest – wir leiben die neue Reihe „Das geheime Leben der Tiere“ des Loewe Verlages. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass dieses Bücher den Weg in die Grundschulklassen finden, denn so macht Umwelt-Unterricht noch mehr Spaß und wird „greifbar“. Dieses Bücher bekommen von mir die absolute Leseempfehlung!
    Bewertung:

Quelle der Fotos & INFOS:

– https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_geheime_leben_der_tiere_wald_band_1_die_weisse_woelfin-10148/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

Hainer. Der kleine Hai. Auf Meeresmission

  • Verlag: Universal
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Infos: Zum „Paket“ gehören eine CD mit dem Hörspiel, eine CD mit den Liedern und ein Bilderbuch.
  • Inhalt: Hainer ist anders als andere Haie, denn er hat bunte Zähne. Leider wird der kleine Hai dafür häufig von den Anderen geärgert. Zusammen mit seiner Familie lebt er in der Nähe eines Felsens. Doch durch ein Beben ist sein Zuhause in Gefahr, denn es ist ein gefährlicher Riss entstanden. Um eine Lösung dafür zu finden macht er sich auf die Suche nach Hilfe und erlebt jede Menge Abenteuer und merkt, dass es der Umwelt nicht so gut geht.
  • Rezension: Mir hatte es der kleine Hai von Anfang an angetan – es ist einfach liebes wert und sein Abenteuer gefällt mir wirklich gut. Es soll Kindern Lust auf Umweltschutz machen und ich glaube das tut es auch, denn Hainer spürt auf seiner Reise deutlich, dass die Umwelt in Gefahr ist und das das auch für seine Freunde und Familie gefährlich werden kann. Ich will nicht zu viel verraten, aber Hainer ist wirklich etwas besonderes. Sehr gut gefällt mir das „Paket“ aus Hörspiel, Lieder-CD und Bilderbuch. Es macht Spass das Hörbuch anzuhören, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es vielleicht einen Ton zum Umblättern im passenden Buch gibt, denn es war nicht immer leicht es parallel zum Hörspiel mit meinem anzuschauen. Auch muss ich zugeben, dass ich zuerst ein „wirkliches“ Bilderbuch erwartet hatte in einem großen Format und nicht nur das Booklet der CD, das Potential dazu hätten die unschönen und phantasievollen Bilder auf jeden Fall. Aber auch so kann ich das Hainer Paket absolut weiter empfehlen.
  • Bewertung: 

 

Rezension: Merle Meerjungfrau

Michaela Holzinger  – Merle Meerjungfrau

Merle Meerjungfrau

  • Verlag: Obelisk
  • Seitenzahl: 144
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Merle ist ein ganz normales Mädchen, dass gerne schwimmt und taucht. Eines Tages findet sie beim Schwimmtraining eine seltsame Münze auf dem Grund des Beckens. Damit ändert sich ihr Leben auf einmal grundlegend, denn sie bekommt seltsame Fähigkeiten und auch ihr Äußeres beginnt sich zu verändern – ihr wachsen Schwimmhäute! Und dann taucht da auch noch dieses seltsame Mädchen Perle auf, dass behauptet Merle hätte ihr durch die Münze ihre besonderen Meerjungfrauen-Kräfte weggenommen und sie möchte sie unbedingt zurückhaben. Doch das gestaltet sich schwerer als gedacht. Gemeinsam erleben sie ein große Abenteuer, dass sowohl über wie unter Wasser spielt…
  • Rezension:  Die Autorin selbst hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und ich bin sehr froh, dass ich es lesen durfte, denn auf Kinderbücher aus Österreich wird man ja sonst eher selten aufmerksam, wenn man in Hamburg lebt. Von der ersten Seite an war ich gefesselt von den beiden Mädchen und ihrem Vertauschungs-Problem. Ihre Geschichte ist zugleich märchenhaft und abenteuerlich, aber auf jeden Fall sehr spannend und phantasievoll. Dabei hat die Geschichte genau die richtige Mischung aus Realität und Fantasy – ich bin mir sicher, dass es viele kleine Mädchen lieben werden das Buch zu lesen. Dazu trägt auch bei, dass es so eine angenehmen Schriftgröße hat und durch einfache, aber sehr schöne Illustrationen ergänzt wird. Ich kann das Buch besonders jetzt im Sommer sehr empfehlen, für Mädchen die gerne Bücher lesen und Meerjungfrauen lieben. Es eignet sich aber meiner Meinung nach auch schön für jüngere Kinder zum Vorlesen. In meiner neunen Klassenbücherei wird es auf jeden Fall einen festen Platz bekommen und sicher bald sehr oft gelesen werden.
  • Bewertung: 5 Sterne   Antolin_Logo_RGB

Rezension: Kuschelflosse. Das unheimlich geheime Zauber-Riff

Nina Müller – Kuschelflosse. Das unheimlich geheime Zauber-Riff

Kuschelflosse 1

  • Verlag: cbj audio
  • Länge: 2 Audio-CDs, ca. 84 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der 1. Band. Der zweite Teil trägt den Titel „Kuschelflosse. Die blubberbunte Weltmeisterschaft„.
  • Inhalt: Der Fellfisch Kuschelflosse und seine besten Freunde Seebrillchen Sebi, Schwimmerdbeere Emmi und Herr Kofferfisch  machen sich auf den in ein geheimnisvolles Riff. Denn Kuschelflosse hat im Radio gehört, dass dort eine uralte Zauber-Schildkröte wohnt, die Wünsche erfüllt und das wollen sie sich natürlich nicht entgehen lassen.
  • Rezension: Nachdem ich Kuschelflosse und seine Freunde schon aus dem Buch „Kuschelflosse. Die blubberbunte Weltmeisterschaft“ kannte war ich sehr neugierig auf diese Hörbuch-Version des ersten Abenteuers. Ich muss zugeben, dass ich zuerst etwas skeptisch war mit Ralf Schmitz als Leser, aber er macht es wirklich großartig. Es ist genial wie er jedem der Fische und dem Koffer eine ganz eigene Stimme verleiht, die für mich perfekt den jeweiligen Charakter widerspiegelt – echt klasse!!! Die Geschichte an sich ist natürlich auch wieder sehr spannend und abenteuerlich – wie angekündigt ein Vergnügen für die ganze Familie. Man sieht beim Zuhören die lustigen Wesen förmlich vor sich und muss dabei mehr als einmal lachen. Die kleinen Kerlchen sind einfach unglaublich sympathisch und lustig. Neben Kuschelflosse und seinen drei Freunden finde ich vor allem Rosa Muschel sehr lustig und natürlich die alte Zauberschildkröte. Sehr gefreut habe ich mich auch über das Auftauchen vonKrowallo dem Findefisch, denn ich schon von dem anderen Abenteuer kannte. So einen hätte ich auch sehr gern – besser als jedes Navi. Großartig sind dabei auch die Anspielungen auf die echte Welt über Wasser, wie z.B. das sie ihre Blumen vor der Abreise gießen müssen. Die Geschichte steckt voller lustiger Einfällen und Phantasie. (Die auf jeden Fall auch einen Blick ins dazu gehörige Buch wert sind denke ich, denn sicher ist dieses wie es schon das Cover verspricht einfach wunderschön illustriert.) Besondern jetzt zur Sommer und somit Urlaubs und oft auch Strand- Schwimmbad-zeit denke ich ist es eine einfach tolle Geschichte für Kinder über Mut, Freundschaft und Wünsche, an der aber nicht nur Kinder Spaß haben können und die zum gemeinsam drüber Sprechen und lachen einlädt. Daher eignet sie sich meiner Meinung nach super für eine Fahrt in den Urlaub mit Kindern.
  • Bewertung: 5 Sterne

AppTest: Pulpo!

Pulpo_IconPulpo! — Von: Bastei Lübbe AG Inhalt: Gemeinsam mit dem Tintenfisch Pulpo können kleine Kinder (ab 1 Jahr) die Welt des Meeres entdecken: Herunterrutschen von einem großen Fisch, Durchkitzeln eines Seesterns oder Versteckspielen mit einem Einsiedlerkrebs. Außerdem gibt es noch ein lustiges Lied über Pulpo. Für die kurzen Texte zu den jeweiligen „Spielen“ stehen folgende Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Spanisch, Mandarin und brasilianisches Portugiesisch.    Bewertung:   Ich hatte den Wunsch eine schöne APP für Pulpo_Screenshot (2)kleine Kinder zu entwickeln, die die Qualität des slow reading eines Buches hat und trotzdem Spaß macht“, so die Ideengeberin Margit Knapp, Lektorin im Rowohlt Verlag. Gemeinsam mit drei Freunden hat sie diese Idee dann umgesetzt und sogar eine Förderung durch das Medienboard Berlin-Brandenburg erhalten (für innovative audiovisuelle Inhalte).. Mit diesen Worten wurde mir die App vorgestellt. Und ich kann wirklich, sagen dass es gelungen ist. Besonders gut gefällt mir, dass es so viele Sprachen gibt. Außerdem ist die App optisch wirklich sehr Pulpo_Screenshot (3)schön anzusehen und ich könnte mir vorstellen, dass es dazu mit den selben Bildern auch ein Bilderbuch gibt. Besonders jetzt im Sommer, wo viele Familien Urlaub am Meer machen, ist diese App sicher für viele kleine Kinder großartig geeignet, um sich weiter mit dem Meer auseinander zu setzen. Vielleicht kann sie die eine oder andere Abreise vom Urlaub angenehm verkürzen und macht dabei bestimmt nicht nur den kleinen Kindern Spaß sondern auch ihren Eltern. Ich denke ihr solltet der App wirklich eine Chance geben und sie ausprobieren, sie es ist es absolut wert.   5 Sterne

Pulpo_Screenshot (4) Pulpo_Screenshot (1) Pulpo_Screenshot (5)