Rezension: Rocky und seine Bande. Wer stimmt für Mia?

S. Valentin, J.-C. Gilbert -Rocky und seine Bande. Wer stimmt für Mia?

Rocky und seine Bande 5 wer stimmt für mia

  • Verlag: Pfefferkorn
  • Seitenzahl: 48
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der fünfte Band der Serie: Rocky und seine Bande. Die Titel der anderen Bände lauten:
    1. Rosalie will ein Haustier
    2. Wir lieben die Freiheit
    3. Enzo hat Geburtstag
    4. Rocky im Straßenverkehr
  • Inhalt: Es soll mal wieder eine Klassensprecher-Wahl stattfinden. Wie immer stehen eigentlich nur zwei Kandidaten zur Verfügung obwohl diese nicht besonders gute Arbeit gemacht habe. Also stellt sich die Frage, wer könnte sich sonst zur Wahl stellen und natürlich: Wer stimmt (dann wirklich) für Mia?
  • Rezension: Bei Comics bin ich immer etwas skeptisch, eigentlich mag ich „echte“ Bücher lieber, aber das Thema Politik und Demokratie anhand einer Klassensprecher-Wahl zu thematisieren hat mich als Grundschullehrerin natürlich sehr neugierig gemacht. Es ist wichtig Kindern für diese Themen zu sensibilisieren und ich denke dieses Buch ist wirklich eine sehr schöne Möglichkeit dafür. Die Form eines Comic macht es sehr lebendig und durch den wenigen Text auch für jüngere Kinder leicht lesbar. Daher kann ich es wirklich empfehlen, obwohl oder gerade weil ich es auf den ersten Blick nie gekauft hätte und jetzt aber sehr überzeugt davon bin. Ich kann es Grundschullehrern und Eltern wirklich wärmstens ans Herz legen, besonders jetzt, wenn nach den Ferien wieder die Wahlen zu Klassensprechern anstehen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Rezension: Vater und Sohn – Streiche und Abenteuer – (Band 1-3)

Erich Ohser, e.o.plauen
– Vater und Sohn. Band 1. 50 Streiche und Abenteuer gezeichnet von Erich Ohser, e.o.plauen
– Vater und Sohn. Band 2. Noch 50 Streiche und Abenteuer gezeichnet von Erich Ohser, e.o.plauen
– Vater und Sohn. Band 3. Die letzten 50 Streiche und Abenteuer gezeichnet von Erich Ohser, e.o.plauen

Vater und Sohn 1Vater und Sohn 2 Vater und Sohn 3

  • Verlag: Südverlag
  • Seitenzahl: jeweils 112
  • Teil einer Reihe?: Ja
  • Inhalt: In jedem der drei Bücher findet man jeweils 50 verschiedene Bildergeschichten im gewohnten schwarz-weiß und dem typischen Stil der Vater und Sohn Geschichten.
  • Rezension:  Wohl jeder kennt die Bildergeschichten von Vater und Sohn aus seiner Schulzeit. Sie haben mich zum Schreiben motiviert und dabei meine Phantasie unglaublich angeregt, wie wohl auch bei vielen Kindern vor und nach mir. Eigentlich mochte ich Aufsätze nicht so gerne, aber zu diesen Bildergeschichten von Vater und Sohn habe ich mir immer gerne etwas ausgedacht, weil die Gemischten immer irgendwie lustig sind und man darüber lachen und manchmal auch nachdenken muss. Deshalb habe ich auch mit sehr viel Freunde in den Bücher gestöbert und die so eine oder andere Geschichte von damals ist mir wieder in den Sinn. Ich habe auch viele neue entdeckt und mich förmlich in den Bildergeschichten verloren. Dabei muss ich sagen, dass sie mir jetzt, wo ich auch den Hintergrund des Autor Erich Ohser, e.o.plauen kenne, weil ich das Buch gleichnamige Buch „Erich Ohser alias e.o. plauen“ gelesen habe. Die Geschichten sind auch kein bisschen veraltet  und ich muss sagen, dass sie mir in gewohnten schwarz-weiß auch eindeutig noch besser gefallen als in den neuen kolorierten Ausgaben, wie etwa in „Vater und Sohn – Zwei, die sich lieb haben„.  Ich kann dieses Sammelbände allen Liebhabern von damals aber auch erst recht denen, die sie noch nicht kennen, wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Vielen Dank an das Team von Literaturtest und dem Südverlag, die mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.
  • Bewertung: 5 Sterne

Rezension: Charmed

Charmed (9. Staffel)

CHARMED1

  • Verlag: Panini Comics
  • Seitenzahl: 176
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt viele andere Bücher der Charmed – Reihe.
  • Inhalt: Im TV genoss die Serie um die magischen Halliwell-Schwestern, genannt „Die Mächtigen Drei“,Kultstatus. Acht Staffeln lang kämpften die guten Hexen Prue (später Paige), Piper und Phoebe gegen die Mächte der Finsternis und besiegten schließlich die Quelle alles Bösen. Doch der Sieg ist trügerisch, wie die Schwestern bald merken müssen … Die Comic-Reihe präsentiert exklusiv die offizielle 9. Staffel „Charmed“, mit den bekannten Gesichtern in grandiosen Zeichnungen und einer fesselnden und ungewohnt dunklen Story! Comic-Adaption der erfolgreichen TV-Serie! (Quelle: https://www.paninicomics.de
  • Rezension: Ich habe früher ab und zu die drei Mädels der Serie Charmed im Fernsehen angeschaut und daher war sofort mein Interesse geweckt, als ich entdeckte, dass es sie inzwischen auch als Comic gibt. Leider muss ich sagen, dass das irgendwie nicht so ganz „mein Ding“ ist, ich glaube das liegt aber auch daran, dass ich mit den drei Hexen irgendwie nicht mehr ganz so viel anfangen kann. Die Umsetzung als Comic hat mich aber wirklich überzeugt und ich kann mir vorstellen, dass es wirklich „Lesemuffeln“ das Lesen schmackhaft machen kann. Es ist aber Defizit nur etwas für Menschen, die gerne Bücher über Hexen und Magie lesen (am Besten sogar die drei Mädels von Charmed lieben) und gerne Comics lesen. Ich persönlich bleiben glaube ich irgendwie lieber bei Büchern und bin aus der Charmed-Begesiterung irgendwie rausgewachsen. Vielen Dank an den Panini Comics Verlag der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Rezension: Simpsons Comic (207)/ Bart Simpson Comic (78)

Matt Groening u.a. – SIMPSONS COMICS 207

SIMPSONSCOMICS207_Heft_524

  • Verlag: Panini
  • Seitenzahl: 36
  • Teil einer Reihe?: Ja – Es ist Heft Nr. 207.
  • Inhalt: „Neds Hipster-Eltern kommen überraschend zu Besuch. Damit geht Homers schlimmster Alptraumin Erfüllung: Es gibt noch mehr Flanders! Und es kommt noch dicker: Da Ned mit seinen freigeistigen Eltern überhaupt nicht zurechtkommt, quartiert Marge die beiden kurzerhand im Haus der Simpsonsein.“ (Quelle: https://www.paninicomics.de)

 

Matt Groening u.a. – BART SIMPSON COMIC 78

BARTSIMPSONCOMIC78_Heft_279

  • Verlag: Panini
  • Seitenzahl: 36
  • Teil einer Reihe?: Ja – Es ist Heft Nr. 78.
  • Inhalt: „Zunächst verwandelt ein Unfall mit einem Hot-Dog-Wärmer den fleißigen Ladenbesitzer Apu in einen fiesen Ladendieb, der mithilfe seiner Achtlinge andere Geschäfte überfällt. Und nur einer kann ihn stoppen: Bartman! Außerdem vertritt Bart Lisa bei einem Basketballspiel – als Mädchen verkleidet!“ (Quelle: https://www.paninicomics.de)

 

  • Rezension: Ich habe immer mal wieder Simpsons-Filme gesehen, aber noch nie einen Comic gelesen. Das hätte ich früher schon mal tun sollen, denn sie haben mich wirklich gut unterhalten und habe an vielen Stellen laut gelacht – großartig besonders in drüber Stimmung und bei schlechtem Wetter. Mein absolutes Highlight war dabei Bart als Mädchen :-). Toll finde ich auch das Poster im Bart Simpson Comic und die Leserbriefe und Kommentare sowie die Vorschau auf das nächste Heft auf den letzten Seiten beider Comic-Serien. Die Bilder sind alles sehr lebendig und farbenfroh und die Inhalte und Texte typisch für die Comics. Ich kann mir gut vorstellen,  dass es gerade junge Menschen motiviert zu lesen und so Freude an Bücher zu entdecken. Nicht nur deshalb kann ich dieses Comics wirklich absolut weiter empfehlen. Vielen Dank an den Panini Verlag, der mir diese Comics freundlicherweise als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne