Rezension: Emi und der Süßigkeitenräuber 

Sara Mrozek – Emi und der Süßigkeitenräuber

  • Verlag:Winterkind Verlag
  • Seitenzahl:  33
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gehört zur Reihe „Eimis Welt Kinderbücher“.
  • Inhalt: Emi ist fünf Jahre alt. Sie lebt zusammen mit ihren Eltern, ihrer kleinen Schwester Leni und ihrem Hund Max in einer bunten Welt voller Abenteuer. Mal sehen, was sie heute erleben wird. Emi wird von lauten Martinshörnern geweckt. Sie und ihr Hund Max sehen sofort nach, was los ist. Oh je! Im Kiosk nebenan wurde eingebrochen und alle Süßigkeiten wurden geklaut! Zusammen mit Polizistin Tina machen Emi und Max sich auf die Suche nach dem Räuber. Ob sie ihn am Ende schnappen werden?. (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich finde dieses Buch einfach großartig weil meine Kinder es so sehr lieben. Und Emi ist einfach wunderbar, da stört es auch nicht, dass die Handlung an sich irgendwie etwas unrealistisch ist und ich nicht weiß, was all die kleinen Männchen sollen. Seid das Buch bei uns angekommen ist muss ich es immer wieder vorlesen und die Begeisterung meiner Zwerge für Polizei (und auch für Süßigkeiten ;-)) wird immer größer. Das Buch ist unglaublich fröhlich und macht Kindern Mut, dass sie Vieles schaffen können. Das es nebenei ein wenig mit Rollenklischees aufräumt, denn hier ist ein Mädchen der „mutige Held“ und eine Polizistin fasst den Dieb ist nur noch ein weiterer Aspekt warum ich das Buch so sehr mag. Es gehört eindeutig gerade zu unseren Lieblingsbüchern und ist eines, dass mich nicht so schnell nett, wenn ich es zum gefühlt 100. Mal vorlesen muss. Ich kann es euch allen sehr ans Herz legen!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos:

https://www.amazon.de/Emi-Süßigkeitenräuber-Emis-Welt-Kinderbücher/dp/3982231507

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.