Rezension: Die Savannen-Kicker

Regi Widmer – Die Savannen-Kicker

  • Verlag: orell füssli
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die Tiere in der Savanne spielen sehr gern Fußball und jedes von ihnen hat ein besonderes Talent als Fußballer: das Zebra kann super Dribbeln, der Löwe ist ein klasse Torwart und die Giraffe die Beste mit Kopfbällen. Vor Wut schießt die Hyäne den Ball weg und er fliegt mitten in ein Wasserloch, was dann passiert ist wirklich besonders…
  • Rezension: Meine Kinder waren sofort begeistert von diesem Buch und mein Großer hat es der Kleinen „vorgelesen“ weil die Bilder so super dazu einladen und absolut für sich sprechen. Fußball und Tiere in Afrika sind Themen die Kinder sofort ansprechen und in der Mischung sind sie einfach großartig. Ich bin total begeistert von diesem wundervollen Bilderbuch, was mich auf so vielen Ebenen begeistert hat. Die Handlung, die Illustrationen, das Ende, die Botschaft, dass jeder ein Talent hat und das man zusammen vielen schaffen kann – wirklich toll! Das Wichtigste aber an einem Kinderbuch – meine Kinder lieben es, deshalb bekommt es meine absolute
  • Bewertung:

Quelle DEr INfos und des Bildes: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/die-savannenkicker/503840/

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Rezension: Karo Kanonenkugel und der Löwe

Grace Easton . Karo Kanonenkugel und der Löwe

  • Verlag: Knesebeck
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 40
  • Inhalt: Karo ist ein Mädchen, dass ein wenig anders lebt als andere. Als sie einem Zirkus begegnet, möchte die mitmachen. Doch der Mann mit dem großen Hut ist nicht mit ihr zufrieden und sie muss gehen. Aber dann Zeit ihr der Löwe, das sie genau so richtig ist, wie sie ist.
  • Rezension: Ich kannte die Geschichte bisher nicht, doch sie gefällt mir wirklich gut, gerade weil sie ein bisschen anders ist als „normale“ Kinderbücher. Den Löwen finde ich einfach großartig, besonders weil sein Brüllen sie vielfältig interpretiert werden kann und Karo ist natürlich auch super. Das Ende des Buches ist es sowieso, aber ich möchte nicht zu viel verraten. Auf alle Fälle ist dieses Kinderbuch sehr zum empfehlen und ein tolles Plädoyer für Freundschaft und das zu sich selbst stehen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.knesebeck-verlag.de/karo_kanonenkugel_und_der_loewe/t-1/752

Rezension: Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte

Martin Baltscheit – Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte

Löwe der nicht schreiben konnte

  • Verlag: Beltz
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein.
  • Inhalt: Der Löwe verleibt sich in eine Löwin. Ihm ist klar, dass er sie nicht einfach so küssen kann und er will ihr einen Liebesbrief schenken. Leider kann er selbst nicht schreiben und so bittet er die anderen Tiere um Hilfe. Doch diese Briefe gefallen ihm ganz und gar nicht.
  • Rezension: In einer Projektwoche zum Thema Buch in meiner Grundschule hat sich eine der ersten Klassen mit diesem Buch beschäftig und so wurde ich auf diesen wundervollen Titel aufmerksam. Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte ist ein sehr schönes Plädoyer an das Verfassen von Briefen und das geschriebene Wort. Auch die Bilder sind einfach sehr schön und ansprechend – ein rundherum gelungenes Buch, dass Kindern das Schreiben auf sehr schöne Art und Weise näher bringt. Ich liebe es und kann es allen Kindern und Erwachsenen nur wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 5