Rezension: Kjell

Evelyn Boyd – Kjell. Das Geheimnis der schwarzen Seerosen

Kjell

  • Verlag: Carlsen impress
  • Seitenzahl: 288
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Sofie fährt nach dem Tod ihrer Eltern nach Schweden, an den Ort, wo sie in ihrer Kindheit immer gemeinsam Urlaub gemacht haben, bis ihr Bruder Ben verschwand und nie wieder auftauchte. Dort trifft sie dann auf den geheimnisvollen Kjell und muss sich nicht nur ihrer Vergangenheit stellen.
  • Rezension: Ich liebe geheimnisvolle und mysteriöse Bücher, die mich in eine andere Welt entführen. Ein solches Buch ist „Kjell“. Schweden mag ich sehr gerne, obwohl ich erst einmal da war und so konnte ich mich auch sehr gut in die Umgebung von Sofie einfühlen. Ihre Geschichte ist sehr spannend und hat mich so sehr gefesselt, dass ich seit langem mal wieder eine Nacht durchgelesen habe und das Buch erst aus der Hand gelegt habe, als ich den Schluss kannte. Tolle Idee, die Welt der lokalen Sagen in Schweden und die Realität so zu verflechten. Und die Liebesgeschichte zu Kjell ist auch einfach schön und besonders, gerade weil sie nicht so normal verläuft. Gefühle lassen sich halt nicht von der Vernunft steuern, sondern folgen dem Herzen. Wer Liebesgeschichten mag, die ein wenig außerhalb unserer Vorstellung spielen, dem kann ich dieses Buch wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Vielen Dank an den Carlsen impress Verlag, der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.