Rezension: Nachtblüte

Jennifer Wolf – Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten

Nachtblüte

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 260
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der dritte von vier Teilens der reihe „Geschichten der Jahreszeit“. Der erste Band trägt den Namen „Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten“ und der Zweite „Abendsonne. Die wiedererwählte der Jahreszeiten„. Der letzte Teil wird „Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten“ heißen und vorraussichtlich am 02.06.2016 erscheinen.
  • Inhalt: Ilea Sola Sommerkind ist wie es ihr Name schon sagt, das Enkelkind des Sommers Sol. Deshalb wohnt er auch bei ihr als er mal wieder auf der Erde zu Besuch ist. Leider wird er schwer verletzt und so kommt es, dass Ilea auch noch den Frühlings Aviv bei sich beherbergen muss. Dieser war schon seit 500 Jahren nicht mehr auf der Erde, obwohl er sich dort eine Frau hätte suchen dürfen. Und sein Auftauchen bringt jede Menge Aufregung mit sich…
  • Rezension: Ich habe die ersten beiden Bänder der Serie „Geschichten der Jahreszeiten“ wirklich sehr gern gelesen und mich daher sehr auf das Lesen dieses Buches gefreut.  Und obwohl schon eine Menge Zeit vergangen ist, seit ich diese gelesen  habe, hat es nur wenige Zeilen gedauert, bis ich wieder von der Geschichte der Jahreszeiten gefesselt war. Die Idee, wie die Jahreszeiten leben finden ich nach wie vor großartig umgesetzt und Ilea ist einfach sehr liebenswert. Aber auch Aviv finde ich sehr sympathisch, die Tiergeister der Jahreszeiten sowieso. Wieder mal wird deutlich, dass es nicht immer leicht ist, zu wissen, was richtig ist und das man seine Gefühle manchmal nicht kontrollieren kann. Auf seine ganz besonders Art und Weise ist es auch ein schönes Bespiel für die Liebe in einer Familie und zu seinen Freunden. Wer die Serie noch nicht kennt, dem kann ich sie nur wärmstens ans Herz legen. Und nebenbei bemerkt finde ich es sehr besonders, im Frühling ein Buch mit dem Frühling als Hauptperson zu lesen, da sieht man ihn irgendwie mit ganz anderen Augen.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.