Rezension: Ashes 2 – Tödliche Schatten

Ilsa J. Brick – Ashes 2 – Tödliche Schatten

© Copyright EGMONT Verlagsgesellschaften mbH

  • Verlag: Egmont INK
  • Seitenzahl: 571
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil einer Trilogie.
  • Inhalt:
    Alex hat die große Katastrophe überlebt, die über die Welt hereingebrochen ist und die der Grund dafür war, dass sich Jugendliche in bestialische Kannibalen verwandelt haben. Nun muss sie sich durchkämpfen um zu überleben. Dabei ist es gleichsam in den Städten gefährlich, wo Tyrannen mit allen Mitteln herrschen und sich unbeschreibliche Abgründe der menschlichen Seele auftun, wie auch außerhalb, wo man Gefahr läuft von den verwandelten Jugendlichen angefallen und getötet zu werden. Auch steht weiter die Frage im Raum, warum sich bestimmte Jugendliche nicht verwandeln.
  • Rezension:
    Von dem ersten Teil des Buches, den ich im September 2011 gelesen, nein sogar nahezu verschlungen habe, war ich sehr begeistert und hätte am liebsten sofort den zweiten Teil gelesen. Doch leider hat es ein Jahr gedauert, bis die Fortsetzung in Deutschland erschienen ist. So habe ich das Buch dann auch erst einen Moment im Regal stehen gehabt, bis ich es zur Hand nahm. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Das Buch ist nicht ansatzweise so gut, wie der erste Teil. Es ist mir viel zu brutal und blutrünstig. Ständig wird detailreich geschildert, wie die Veränderten mit ihren Opfern umgehen. Zudem fiel es mir schwer in die Geschichte zurückzufinden. Ich wusste von vielen Charakteren gar nicht mehr, wer sie eigentlich genau sind. Hier hätte ich mir kurze Erinnerungen oder eine Zusammenfassung des ersten Bandes zu Beginn des Buches gewünscht. Positiv ist, aber, dass das Buch wieder sehr spannend ist, von der ersten Seite bis zum Schluss. Trotzdem kann ich es nicht unbedingt weiter empfehlen und schon gar nicht an zartbesaitete junge Mädchen.
    Vielen Dank an den Egmond INK Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.