Rezension: Kim kann stark sein

Elisabeth Zöller – Kim kann stark sein 

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Kim ist auf dem Weg in den Kindergarten und wieder einmal bedrohen Sie auf dem Weg die große Grit und der fiese Fritz, zwei Kinder aus ihrem Kindergarten. Kim macht sich klein und erzählt nix, weil sie denkt ja doch nix machen zu können. Doch als die beiden ihre „Schatzkiste“ kaputt machen ändert sich etwas: Kim merkt dass sie doch etwas tun kann, nimmt allen ihren Mut zusammen und springt über ihren Schatten.
  • Rezension:
    Dieses Buch ist einfach toll, die Illustrationen einfach wundervoll und die Geschichte sehr gut und passend für Kinder. Ich habe das Buch in der vergangenen Woche im Rahmen einer Projektwoche mit meiner ersten Klasse bearbeitet und bin jetzt, wenn das überhaupt möglich ist, noch mehr von dem Buch begeistert als ich es vorher ohnehin schon war. Besonders gut gefällt mir die Aktion mit den Schatzkisten, bei der sich die Kinder auf die Suche nach ihren inneren Schätzen machen. Die Geschichte macht auf sehr kindgemäße und einfühlsame Art und Weise deutlich wie viel Mut es kostet mal über seinen Schatten zu springen aber ermutigt die Kinder gleichzeitig genau dies zu tun. Auf den Doppelseiten am Anfang und Ende des Buches finden sich zudem viele weitere tolle und leicht umzusetzende Tipps zum Umgang mit kindlichem Mobbing und Konfliktlösungen. Meine Kids waren von der Geschichte genauso begeistert wie ich und hatten viel Freude daran Bilder dazu zu malen, die Geschichte nachzuspielen und eigene innere Schätze zu suchen, zudem haben sie gelernt Dinge bei sich selbst und anderen zu entdecken, die toll sind und Möglichkeiten kennengelernt, mit Problemen und Streit umzugehen. Ich würde das Buch jederzeit wieder einsetzen und kann es Eltern, Erziehern und Lehrkräften nur wärmstens ans Herz legen und bin froh, von einer Kollegin auf dieses wundervolle Buch aufmerksam gemacht worden zu sein.
  • Bewertung: 

    Ein spannendes Buchquiz zu diesem Buch findest du auch unter www.antolin.de
    © Schroedel, Braunschweig
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.