Rezension: Blutige Stille

Linda Castillo  -Blutige Stille

  •  Verlag: Fischer
  • Seitenzahl: 400
  • Teil einer Reihe?: Ja – Es ist der zweite Fall von Kate Burkholder.
  • Inhalt:
    Die Familie Planck – sieben Familienmitglieder – werden ermordet auf ihrer Farm gefunden. Sie gehören zur amischen Gemeinde von Painters Mill. Die Polizeicheffin Kate Burholder, die früger selbst zu dem Amischen gehörte muss diesen brutalen Familienmord aufklären. Welches Geheimnis steckt hinter dieser Tat? Kann ihr das Tagebuch der ältesten Tocher weiterhelfen?
  • Rezension:
    Im Rahmen einer Buchvorstellung bin ich auf die Autorin Linda Castillo oder vielmehr ihre Bücher  aufmerksam geworden. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mir kurz danach von einem Bekannten eben dieses Buch ausleihen konnte und war sehr gespannt darauf, es zu lesen. Meine Erwartungen sind nicht enttäuscht worden. Das Buch ist einfach genial. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und man erfährt ganz nebenbei eine Menge spannende Details über die Lebensweise der Amischen. Besonders dieser Aspekt macht das Buch zu etwas besonderem und gebt es aus der Masse heraus. Man merkt deutlich, dass die Autorin, die ebenfalls lange bei den Amischen gelebt hat, Insiderwissen hat. Aber auch die Geschichte an sich ist wirklich fesselnd geschrieben und die Charaktere überzeugend gezeichnet. Ich kann das Buch daher nur weiter empfehlen, man darf nur kein zu schwaches Gemüt haben, es ist teilweise ziemlich brutal, wie der Mord und weitere Verbrechen geschildert werden.
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.