Rezension: Stärker als dein Tod

Linda Castillo – Stärker als dein Tod

  • Verlag: blanvalet
  • Seitenzahl: 524
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Emily Monroe arbeitet in einem Hochsicherheitsgefängnis. Zack Devlin ist Insasse dort und nimmt sie als Geisel, um seine Flucht zu ermöglichen. Doch schnell wird klar, in ihm steckt mehr als Emily zuerst dachte. Überhaupt scheinen viele Dinge anders zu sein, als sie scheinen und plötzlich befinden sich die beiden gemeinsam auf der Flucht. Ungünstig, dass sie dabei von ihren Gefühlen füreinander aus der Bahngeworfen werden.
  • Rezension:
    Ich habe schon viel von Linda Castillo gehört und am vergangenen Wochenende nun das erste Buch von dieser Autorin gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich könnte das Buch kaum aus der Hand legen. Emily und Zack sind unglaublich spannende Charaktere und ihre Geschichte unwahrscheinlich aufregend. Man fiebert als Leser förmlich mit den beiden mit und fragt sich, was in diesem Gefängnis geschehen ist uns nach und nach ebenfalls, welche Ereignisse in der Vergangenheit die beiden zu dem gemacht haben, was sie sind. Dabei setzt man sich unweigerlich mit dem Thema Vertrauen auseinander und damit, was die Vergangenheit eines Menschen für Konsequenzen für sein weiteres Leben haben kann. Ich finde das Buch einfach genial und kann es nur weiter empfehlen, wegen seiner Love-Story Anteile allerdings eher an Frauen als an Männer.
    Vielen Dank an den Mira TaschenbuchVerlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.