Rezension: Soul Seeker. Vom Schicksal bestimmt

Alyson Noel – Soul Seeker. Vom Schicksal bestimmt

  • Verlag: Page & Tuner
  • Seitenzahl: 444
  • Teil einer Reihe?: Ja – es ist Band 1 von schon 4 geplanten Teilen.
  • Inhalt:
    Daire ist 16 Jahre alt und zieht mir ihrer Mutter, die als Maskenbildnerin arbeitet von Ort zu Ort. Doch kurz nach ihrem 16.  Geburtstag ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie hat plötzlich Visionen und seltsame Träume, in denen immer wieder ein Junge mit wunderschönen blauen Augen eine wichtige Rolle spielt. Zudem scheinen sich auf einmal Krähen ganz besonders für sie zu interessieren. Daire fürchtet verrückt zu werden, etwas Klarheit bringt erst der Kontakt mit ihrer Großmutter, die sie nie zuvor gesehen hat. Sie ist ein Soul Seeker und hat die Fähigkeit zwischen den Welten zu wandeln. Doch wird sie dieses Fähigkeiten noch rechtzeitig trainieren können, bevor sie gezwungen ist sie anzuwenden? Und welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem Jungen mit den besonderen Augen?
  • Rezension:
    Ich habe das Buch direkt vom Verlag vorgeschlagen bekommen und bin sehr froh darüber, denn das Buch ist einfach genial! Am liebsten würde ich schon jetzt den nächsten Band lesen, der aber erst im Juli 2013 rauskommt. Daire ist einfach ein beeindruckendes Mädchen mit einem ganz besonderen Charakter, unglaublich welche Stärke und welchen Mut sie an den Tag legt, um sich für ihre Oma einzusetzen und ihre neuen Kräfte zu nutzen. Toll, dass der Schlüssel dazu ist, dass sie in sich hinein hört und ihrem Gefühl und sich selbst vertraut. Auch die Charaktere der beiden so völlig ungleichen Zwillinge finde ich sehr spannend und bereichernd für die insgesamt gute Idee der Geschichte. Für mich persönlich war ein weiteres kleines Highlight, dass die Oma ihre Enkelin Nieta nennt und sie diese irgendwann liebevoll Abulea, also mit dem spanischen Wort anspricht und ich selbst gerade Spanisch lerne. Auch die schwierige Beziehung zwischen Daire und ihrer Mutter finde ich gut aufgegriffen und in die Geschichte eingearbeitet. Ich bin mir sicher, dass das Buch auch Jugendliche begeistern und sie zum Nachdenken über viele Thema, wie z.B. Vertrauen, Eltern, Selbstbewusstsein , Scheinwelt und Leben in Hollywood anregen wird, wobei es wahrscheinlich eher Mädchen anspricht. Ich empfehle es sehr gern weiter und freu misch jetzt schon auf die Fortsetzung!
    Vielen Dank an den Verlag Page & Tuner, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.