Rezension: Harry Potter 1-7

Joanne K. Rowling – Harry Potter 1-7

   

  

  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 336 – 768
  • Teil einer Reihe?: Ja. Es gibt folgende sieben Teile:
    1. Harry Potter und der Stein der Weisen
    2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
    4. Harry Potter und der Feuerkelch
    5. Harry Potter und der Orden des Phönix
    6. Harry Potter und der Halbblutprinz
    7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  • Inhalt:
    1. Harry erfährt an seinem elfen Geburtstag, dass er ein Zauberer ist und nach Hogwards auf eine Schule für Hexerei und Zauberei gehen darf. Dort entdeckt er viele spannende Dinge, findet Freunde und versucht am Ende mit ihnen gemeinsam den Stein der Weisen zu schützen.
    2. Harry löst gemeinsam mit Ron und Hermine das Geheimnis um ein mysteriöses Wesen, dass in den Gemäuern der Schule sein Unwesen treibt.
    3. Harry begegnet in diesem Jahr zum ersten Mal den Dementoren. Außerdem lernt er Sirius Black kennen und bekommt die Karte des Herumtreibers geschenkt.
    4. Im Mittelpunkt steht ein Trimagisches Turnier zwischen den drei großen europäischen Zauberschulen, dass in Hogwards  ausgetragen wird und an dem auch Harry teilnimmt.
    5. Voldemords öffentliche Rückkehr steht im Mittelpunkt dieses Buches, außerdem der Orden des Phönix als seinem Gegenpol. Außerdem müssen die Schüler mit der Großinquisitorin von Hogwarts, Doloris Umbridge klarkommen.
    6. Harry ist  Voldemorts Hintergründen auf der Spur und erfährt eine Menge über sein Leben, als er noch Tom Riddle war. Auch ein Buch über Zaubertränke, welches früher dem Halbblutprinzen gehört hat, spielt eine wichtige Rolle.
    7. Harry macht sich auf die Suche nach den Horkruxen, um Voldemort endgültig zu besiegen. Diese ist alles andere als einfach und bringt schwierige Entscheidungen mit sich. Doch am Ende ist alles gut!
  • Rezension:
    Alle sieben Bücher haben mir sehr gut gefallen. Ich habe die ersten Bücher gemeinsam mit Kindern in einem Hort gelesen, was eine ganz besondere Erfahrung für mich war. Und ich denke, dass es auch für die Kids gut war, die Bücher gemeinsam mit einem Erwachsenen zu lesen, denn besonders die Letzten Bände sind meiner Meinung nach nicht mehr unbedingt für Kinder geeignet. Sie sind zeitweise ziemlich brutal. Nicht nur deshalb haben mir persönlich die ersten Bücher besser gefallen als die letzten Bände, sowie insbesondere das Ende. Trotzdem kann ich die Bücher absolut empfehlen, denn sie sind sehr spannend und phantasievoll geschrieben und führen den Leser in eine ganz andere Welt. Ein besonderer Reiz der Reihe ist meiner Meinung nach, dass man erlebt, wie sich Harry vom Kind zum Erwachsenen entwickelt. Die Kritik, dass in den Harry Potter Büchern die Welt des Okkultismus verharmlost und für die Leser spannend gemacht wird teile ich absolut nicht. Ich denke, das Buch ist vor allem eine Geschichte über Freundschaft und die Auseinandersetzung von Gut und Böse. Wichtig ist, wie bei allen Büchern. dass man mit den Kindern und Jugendlichen darüber spricht. Bücher regen zum Nachdenken an und das ist auch absolut gewünscht. Ich finde es schade, wenn durch solche Kritik so  tolle Bücher „kaputt geredet“ werden. Die Harry Potter Bücher sind meinen Meinung  nach ganz tolle Bücher, ich habe sie verschlungen und kann sie nur weiter empfehlen, falls sie jemand noch nicht gelesen hat.
  • Bewertung: 

    Ein spannendes Buchquiz zu diesem Buch findest du auch unter www.antolin.de
    © Schroedel, Braunschweig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in andere Rezensionen (vor Blogbegin) und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

3 Gedanken zu „Rezension: Harry Potter 1-7

  1. Hey Stephi,
    du meinst der 6. Teil kommte heute Abend im Fernsehen, oder? Teil 7, Part 1 und 2 folgen doch auch noch… :)

    Aber eine schöne Idee zum Anlass die Bücher zu rezensieren. :)

    Liebe Grüße,
    Brina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.