Rezension: Whisper Island. Sturmwarnung

Elizabeth George – Whisper Island. Sturmwarnung

© Copyright EGMONT Verlagsgesellschaften mbH

  • Verlag: Egmond INK
  • Seitenzahl: 445
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Teil es mehrteiligen Buches.
  • Inhalt:
    Becca King heißt eigentlich Hannah Amstrong. Becca ist kein normales Mädchen, denn sie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen hören, wenn sie diese nicht mit einem speziellen Raschen über Kopfhörer abschirmt. Und genau das hat sich der Mann ihrer Mutter zunutze gemacht, und ihre Fähigkeit für krumme Geschäfte missbraucht. Am Ende hat er sogar jemanden umgebracht und er weiß, dass Becca bzw. Hanna seine Gedanken gehört hat  und so hinter sein Geheimnis gekommen ist, Deshalb müssen sie vor ihm fliehen. Becca muss aber eine komplett neue Identität annehmen und auf einer Insel getrennt von ihrer Mutter leben, weil der neue Mann ihrer Mutter nun  hinter ihnen her ist. Und das alles macht das macht das (Ein-)Leben auf der Insel nicht einfacher…
  • Rezension:
    Ich habe das Buch förmlich verschlungen und die letzten 350 Seiten an einem Stück gelesen. Es ist sehr spannend und man wird als Leser sofort mit in das Geschehen hineingenommen und fiebert gemeinsam mit Becca mit, wie es ihr gelingt auf der Insel zu Leben, ohne ihre Geheimnisse preis zu geben. Die Geschichte und die einzelnen Charaktere gefallen mir sehr gut. Besonders gut gefällt mir, dass sich die Charaktere entwickeln und sie verschiedene Seiten haben. So ist es nicht einfach zu entscheiden, wer „gut“ und wer „böse“ ist und deshalb kann man sich als Leser sehr gut in Becca hinein fühlen und nachspüren wie schwer ist zu entscheiden, wem man vertrauen kann und wem nicht. Es wird deutlich, dass viele Menschen ein Geheimnis haben, dass sie hinter einer Fassade verbergen und das viel von ihrem Verhalten erklärt. Ich finde es toll, wie in dem Buch mit den Themen „Vorverurteilung“ und „Schuld“ umgegangen wird und wie auch die Romanfiguren ihren Meinung über andere Protagonisten ändern müssen. Das Buch hat immer wieder neue Wendungen und wirft neue Fragen und Probleme auf, die dann auch nur teilweise beantwortet und gelöst werden können. Vielen bleibt offen und macht Lust auf den nächsten Teil, etwa die Fragen: was ist mit Diana? Wo ist Beccas Mutter? Wohin flieht Becca? Wie hat Jeff  sie gefunden? Ich freu mich schon auf die Fortsetzung des Buches und finde Charlotte ist mit ihrem ersten Jugendbuch gleich ein sehr Gutes gelungen, dass ich nur empfehlen kann. Es hält Meinung nach auf jeden Fall verspricht und es hat ein sehr schönes Cover. Dieses spiegelt die Stimmung des Buches sehr schön wieder und macht neugierig auf die Geschichte die dahinter steckt.
    Vielen Dank an den Egmond INK Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.