Rezension: Irgendwie Anders

Kathryn Cave, Chris Riddell und Salah Naoura – Irgendwie Anders

  • Verlag :Oetinger Verlag
  • Seitenzahl : 28
  • Teil einer Reihe? :  Nein
  • Inhalt:
    Iregendwie Anders ist nicht wie die Anderen, deshalb wollen diese auch nichts mit ihm zu tun haben und so lebt er ganz allein auf einem hohen Berg. Immer verraucht er wie die anderen zu sein, aber es gelingt ihm nicht. Er ist sehr traurig, doch eines Abends klopft es an seiner Tür und damit ändert sich sein Leben. Das Etwas steht vor der Tür und das ist zwar kein bisschen wie Irgendwie Anders aber trotzdem auch alles andere als wie die Anderen und irgendwie anders. Nach leichten Startschwierigkeiten führen die beiden ein glückliches Leben und haben sehr viel Spass. Und eines schönen Abends klopft es wieder an der Tür und ein sehr seltsames Wesen steht davor – es handelt sich um ein Menschenskind, welches Irgendwie Anders und das Etwas in ihre Mitte aufnehmen.
  • Rezension:
    Ein sehr schönes Buch über das Anderssein, dessen Bilder für sich sprechen und dessen Botschaft zwar einfach aber sehr schön ist. Besonders das unerwartete Ende bringt den Leser zum Schmunzeln, aber auch die vielen liebevollen Details, im Leben von Irgendwie Anders, die er dann später mit dem Etwas teilt. Meine Kinder in der Schule haben das Buch geliebt und ich auch! Es hat dazu beigetragen, dass auch schon die Kleinen ins Gespräch über das Anderssein angeregt wurden, außerdem besticht es durch seine farbenfrohen und wunderschönen Zeichnungen und eignet sich hervorragend zum Nachspielen.
  • Bewertung:  

    Ein spannendes Buchquiz zu diesem Buch findest du auch unter www.antolin.de
    © Schroedel, Braunschweig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.