Rezension: Du bist einmalig

Max Lucado – Du bist einmalig

www.scm-haenssler.de

  • Verlag : SCM Hänssler
  • Seitenzahl : 32
  • Teil einer Reihe? :  Ja – Er hat mehre Bücher über das Leben der sog. Wemmicks und insbesondere Punchinello geschrieben.
  • Inhalt:
    Die Wemmicks sind ein Volk von Holzpuppen, Punchinello ist einer von ihnen. Den ganzen Tag beschäftigen sie sich damit, sich gegenseitig Sternchen und Punkte anzukleben. Sternchen bekommen die Holzpuppen, die sehr hübsch aussehen oder etwas ganz besonders tolles können, Punkte dagegen die Wemmicks, die nicht mehr ganz neu aussehen und denen häufig etwas nicht gelingt und die sich sehr tollpatschig anstellen oder die eben schon viele Punkte haben. Ein solcher Wemmick mit vielen Punkten ist Punchinello. Er ist sehr traurig darüber. Eines Tages trifft er Lucia, ein Wemmick-Mädchen, dass weder Punkte noch Sternchen hat. Er wundert sich darüber und spricht sie an. Sie erzählt ihm, dass die Aufkleber an ihr nicht haften bleiben und gibt ihm den Tipp zu Eli dem Holzschnitzer zu gehen. Punchinello folgt ihrem Rat und erfährt dort, dass er in den Augen Elis etwas ganz besonderes ist:  Eben einmalig genauso wie er ist. Und da fällt der erste Punkt von ihm ab.
  • Rezension:
    Mir gefällt das Buch mit seinen großen und sehr deutlich für sich selbst sprechenden Zeichnungen sehr gut. Max Lugado beschreibt sehr detailliert, wie sich der arme Punchinello fühlt, wie traurig er ist und wie er immer wieder scheitert, aber auch, wir wahnsinnig einfühlsam und liebevoll Eli auf ihn eingeht. Er macht auch deutlich, dass man häufig gar keine Chance mehr auf ein neutrale Meinungsbildung des Gegenübers hat, wenn einem die Gesellschaft erst einmal ein bestimmtes Etikett „aufgeklebt“ hat. Auch regt er das Nachdenken darüber an, was eigentlich wichtig ist in der Gesellschaft um anerkannt zu werden. Trotz der Tiefe des Inhalts eignet es sich aber aufgrund seiner leicht verständlichen Sprache und der wirklich sehr schönen Bilder hervorragend auch schon für kleine Kinder, die sich auf kindliche Art und Weise sehr gut mit Puncinello identifizieren und sich mit ihm mitfreuen können. Meiner Meinung nach können aber nicht nur Kinder, sondern auch wir Erwachsenen viel daraus mitnehmen. Wir können von Punchinello lernen, die Beurteilungen der anderen nicht so wichtig zu nehmen, denn dann können sie im wahrsten Sinne des Wortes auch nicht so gut an uns haften bleiben. Die wichtigste Botschaft des Buches aber ist meiner Meinung nach, dass jeder Mensch etwas Besonderes ist, weil er einmalig und von Gott (Eli) geschaffen und geliebt ist, ganz genauso wie er bzw. sie ist. Und das gilt eben auch ganz besonders dann, wenn die Anderen schlecht über einen Mitmenschen denken, oder wenn dieser sich selbst nicht als etwas  Positives und Wertvolles empfindet.
  • Bewertung:  

    Ein spannendes Buchquiz zu diesem Buch findest du auch unter www.antolin.de
    © Schroedel, Braunschweig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in andere Rezensionen (vor Blogbegin), Kinderbücher und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.