Rezension: 5 Geschwister (32). In der vergessenen Stadt

Tobias Schier &
Tobias Schuffenhauer – 5 Geschwister Folge 32. In der vergessenen Stadt

  • Verlag: Gerth Medien
  • Länge:  76 Minuten
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch viele  weitere Geschichten der 5 Geschwister.
  • Inhalt: „Die Spuren der Atomreaktor-Katastrophe von 1986 in Tschernobyl sind bis heute sichtbar. Die „5 Geschwister“ reisen nach Prypjat, mitten ins verseuchte Sperrgebiet. Hier bekommen sie es mit unheimlichen Gestalten zu tun. Sie stoßen außerdem auf ein altes Rätsel, das sie mit einer längst vergessenen Zeit in Verbindung bringt. Die „5 Geschwister“ suchen in der „verlorenen Stadt“ nach dem Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die allgegenwärtige Strahlengefahr bringt sie dabei umso mehr dazu, auf Jesus zu vertrauen.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Ich habe bereits vor einigen Jahren schon mal eine Rezension über dieses Hörbuch veröffentlicht, doch jetzt habe ich durch mein Patenkind und meinen Sohn wieder ganz neue einen Zugang zu den 5 Geschwister Folgen bekommen. Ja, mir gefallen die ursprünglichen Folgen immer noch besser – glaub einfach aus Nostalgie. Aber auch die neuen Folgen gefallen mir jetzt mit jeden Hören immer besser – sie sind halt viel aktueller und zeitgemäßer. Es ist großartig, wie man den 5 Geschwistern ihren Glauben an merkt und natürlich ist es auch spannend ihn Abenteuern zu lauschen.
    Diese Folge ist mir persönlich zu gruselig und ich bin mir nicht sicher, ob man Kinder wirklich an einen so einen Ort „entführen“ sollte um einem Abenteuer zu lauschen und den christlichen Glauben kennen zu lernen. Auch die Hintergrundgesichte ist mir persönlich wirklich zu hektisch, bedrohlich und düster. Sie ist definitiv erst etwas für ältere Kinder und ich werde sie meine Kids noch nicht hören lassen!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Gefrorenes-Herz/Line-Holm/Heyne/e591784.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hörbücher, Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.