Rezension: Zeitrausch. Spiel der Gegenwart

Kim Kestner – Zeitrausch. Spiel der Zukunft

Spiel der Gegenwart

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 371
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist dritte und somit letzte Teil der Zeitrausch-Trilogie. Der erste Band trägt den Titel: „Zeitrausch. Spiel der Vergangenheit“ und der zweite lautet „Zeitrausch. Spiel der Zukunft„.
  • Inhalt: Alison und Kay schaffen es endlich für längere Zeit in der selben Zeit zu leben, doch können Sie auch endlich eine gemeinsame Gegenwart aufbauen? Dies scheint alles andere als leicht zu werden und erfordert jede Menge Energie nicht nur im Jetzt, sonder auch in der Vergangenheit und Zukunft,
  • Rezension: Nachdem ich im Sommer die ersten beiden Bände verschlungen habe und dort die Liebes- und Leidensgesichte von Kay und Allison aus beiden Perspektiven in den verschiedenen Zeitsträngen fast hautnah miterleben konnte folgt nun endlich der Band, in dem sich alles zusammenfügt. Die merkt man schon am Titel, denn was steht natürlich zwischen Verschneit und Zukunft?! – Die Gegenwart. Es fügt sich jetzt alles perfekt zusammen, bleibt aber unglaublich spannend und ich habe mich erneut in die beiden verleibt und mit ihnen mitgefiebert, dass es ihnen gelingt eine gemeinsame Zeit zu finden und glücklich zu werden. Diese drei Bände bilden eine perfekte Einheit, aber man muss sie wirklich auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen, sonst versteht man nichts und nimmt sich jede Menge Lesespaß. Schade dass die Geschichte nun zu Ende ist, ich habe die Bücher geliebt und kann sie euch daher wirklich 1000% empfehlen – aber alle drei!!! Vielen Dank an den im.press Verlag der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.