Rezension: Das Geheimnis von Ella & Micha

Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella & Micha

Ella & Micha 1

  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 288
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste von Band einer Trilogie, der zweite  Band trägt den Titel „Für immer Ella & Micha“ und der Dritte „Verführt. Lila & Ethan“.
  • Inhalt: Ella und Micha kennen sich seit sie kleine Kinder sind. Eines Abend passiert etwas schreckliches und daraufhin macht sich Ella über nach aus dem Staub, ohne das Mich weiß, wo sie ist. Als sie nach fast einem Jahr nach Hause zurückkehrt ist sie eine andere geworden, aber Micha ist noch immer da…
  • Rezension: Ich habe mich sehr darauf gefreut mal wieder eine Lovestory zu lesen, besonders weil ich bereits beide Teil bei mir im SUB habe. Jetzt, da ich das erste der beiden Bücher gelesen habe, weiß ich, dass die Freude berechtigt war. Ella und Micha sind einfach großartig und ihre Liebe sehr tragisch, denn es ist kaum zu glauben, wie schwer sie es haben endlich zueinander zu finden. mir gefällt die Art und Weise wie die Autorin schreibt mit den Rückblenden und einer irgendwie sehr ungewöhnlichen aber trotzdem sehr berührenden Rahmengeschichte von jungen Erwachsenen, die es nicht leicht haben, sie ihrer Vergangenheit und sich selbst zu stehen. Nicht nur deshalb hin ich mir sicher, dass es bei Mädchen und Frauen auf große Begeisterung stoßen wird.Das Buch ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen und ich beginne noch heute die Fortsetzung „Für immer Ella & Micha“ zu lesen.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.