Rezension: Spyro gegen die Mega-Monster

Onk Beakman, Tino Santanach – Spyro gegen die Mega-Monster

spyro

  • Verlag: Panini Books
  • Seitenzahl: 160
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste von mehren Bänden der Skylanders-Universe-Reihe.
    2. Band: Gil Grunt und der Fluch des Fischmeisters
    3. Band: Lightning Rod gegen die Zyklopenkönigin
  • Inhalt: Der Drache Spyro ist der Held dieses erstem Bandes der neuen Jugendromanserie zur  Skylanders-Gamereihe. Er muss nicht nur an seinen eigenen Fähigkeiten arbeiten und somit gegen sich selbst, sonder auch noch gegen Mega Monster und einen seltsamen Kaos.
  • Rezension: Nachdem ich im Dezember den Skylanders das erste Mal begegnet bin, habe ich heute in nur ca. 3 Stunden dieses Buch gelesen, während mein Freund Computer gespielt hat. Ich finde das passt doch super. Und die Geschichte um Spyro hat mich wirklich gut unterhalten und Lust darauf geweckt ihn einmal zu Spielen in dem passenden Konsolen-Spiel und die weiteren Romane zu lesen um die Helden der Skylands besser kennen zu lernen. Ich kann mir seht gut vorstellen, dass diese Bücher Jugendliche ansprechen und zum lesen motivieren, die die Helden bereits aus der virtuellen Welt des Spiels kennen und nun weiter in diese Welt eintauchen möchten. Dieser Zielgruppe kann ich das Buch wirklich empfehlen, die Texte sind einfach und die vielen Bilder wirklich klasse – man könnte sie sogar anmalen ;-). Daher gibt es fünf Sterne. Vielen Dank an den Panini-Books Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.