Rezension: Das System

Karl Olsberg – Das System

System

  • Verlag: atb
  • Seitenzahl: 403
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Mark Helius ist der Chef einer Computerfirma, welche gerade an der Entwicklung einer komplexen künstlichen Intelligenz arbeitet. Innerhalb kurzer Zeit sterben zwei seiner Mitarbeiter und Mark beginnt zu ahnen, dass das Datennetz ein Eigenleben zu entwickeln scheint… Chaos auf der ganzen Welt und ein Kampf um Leben und Tod nehmen gerade erst ihren Anfang.
  • Rezension: Das Buch ist einfach großartig. Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt und irgendwie auch ein bisschen ins Grübeln gebracht. Die Gefahren der Technik werden erschreckend realistisch geschildert und machen deutlich, wie sehr wir eigentlich von der Technik und insbesondere dem Internet abhängig sind und überwacht werden. An manchen Stellen wurde mir richtig unheimlich zumute, besonders als dann mein Computer plötzlich abgestürzt ist…. Das Buch spielt zu einem großen Teil in meiner Heimatstadt Hamburg, was es irgendwie für mich noch gruseliger machte und dafür sorgte, dass ich noch mehr in die Geschichte hineingezogen wurde. Daher konnte ich auch nicht eher schlafen, als bis ich die letzte Seite gelesen hatte. Nur das Ende hätte ich mir anders gewünscht, bin aber trotzdem vollauf begeistert. Ich kann wirklich verstehen, dass es sich um das Lieblingsbuch meines Freundes handelt und kann es nur weiter empfehlen, besonders auch an Technikliebhaber.
  • Bewertung: 5
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.