Rezension: Der kleine Lord

Frances H. Burnett & Betina Gotzen-Beck – Der kleine Lord                                              

  • Verlag: Coppenrath
  • Seitenzahl: 56
  • Teil einer Reihe?: Ja – Es gibt noch mehr Bücher der Reihe „Coppenraths Kinderklassiker“.
  • Inhalt: Cedric hätte nie gedacht, dass er mal ein zu einem Adeligen wird. Doch genau das passiert, denn sein Vater, den er nie kennengelernt hat, war der Sohn eines Grafen. Und so kommt es, dass Cedric mit seiner Mama vom Amerika nach England zieht. Er wohnt dort bei seinem Opa dem Earl of Dorincourt und wird er kleine Lord Fauntleroy. Durch seine ganz besondere Art auch im Umgang mit seinem Opa verändert sich dieser und lernt zu lieben.
  • Rezension: Ich liebe die Geschichte vom kleinen Lord seit ich denken kann und jedes Jahr an Weinachten schau ich mir die Verfilmung an. Deshlab habe ich mich um so mehr über dieses Buch gefreut und war sehr gespannt auf die Geschichte, wie sie in diesem Buch erzählt wird. Der kleine Cedric ist wahnsinnig liebenswert und es ist unglaublich, wie er es schafft das Herz seines Großvaters zu erweichen und sein Wesen zu verändern. Aber auch Cedrics Mutter ist eine unglaubliche Persönlichkeit und auch die Kinder waren gerührt,als sich Mutter und Großvater wieder versöhnt haben. Die Worte des Buches gefallen mir sehr gut und auch die Bilder sind sehr sehr schön. Nur eine Sache habe ich an dem auszusetzen, nämlich das Ende. Anders als die Kinder , die es nur dieses Ende kennen und es sehr schön finden, kenne ich den Film mit dem Weihnachtsfest als Abschluss und da der Film für mich untrennbar zu Weihnachten gehört, finde ich persönlich dieses Ende viel schöner. Das heißt aber nicht, dass ich dieses Ende nicht auch sehr schön finde, es ist nur eben nicht „mein“ Ende. Ansonsten passt es aber besonders mit seinen schönen und liebevoll gestalteten Bildern und dem weichen Äußeren sehr gut zu „meinem Film“ und die Kinder schauen es sich sehr gern an.
    Noch einmal VIELEN DANK an den Coppenrath-Verlag der uns diese tollen Bücher geschenkt hat!
  • Bewertung:  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.