Rezension: Brauner Bär, wen siehst du?

Eric Carle, Bill Martin Jr und Viktor Christen – Brauner Bär, wen siehst du?

  • Verlag : Gerstenberg Verlag
  • Seitenzahl : 26
  • Teil einer Reihe? :  Nein
  • Inhalt:
    Nach und nach werden einzelne Tiere befragt, z.B. „Brauner Bär, wen siehst du?“ worauf hin, diese immer dasselbe antworten, z.B. „Ich sehe einen roten Vogel, der schaut mir zu.“ Das gesehene Tier ist jeweils das, welches als nächstes befragt wird. Am Ende sieht ein Tier eine Lehrerin und diese wiederum Kinder und die dann alle im Buch aufgetauchten Tier und so schließt sich der Kreis.
  • Rezension:
    Das Buch hat wenig Handlung, einen kurzen, immer wiederkehrenden Text und einfach Bilder. Es ist jeweils ein einfarbige Tier dargestellt, welches jeweils die selbe Frage gestellt bekommt und stereotyp darauf antwortet, wobei nur Tier und Farbe ausgetauscht werden. Es eignet sich deshalb sehr gut um kleinen Kinder, oder Mädchen und Jungen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist,  die Tiernamen und Farben beizubringen. Außerdem kann man es dafür nutzen,  mit ihnen das Fragen und Antworten in einem festen Satzmuster zu trainieren, welches sie sich aufgrund des kurzen sich reimenden Satzes gut merken können. Die Kinder mögen das Buch sehr gern. Zur Weiterführung bzw. Ergänzung kann ich die englische Variante  „Brown Bear, what to you see?“ empfehlen, die ein etwas anderes Ende hat und mir (sprachlich) etwas besser gefällt.
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.