Rezension: Schweinkram. Zwei unziemliche Geschichten

Alan Bennett – Schweinkram. Zwei unziemliche Geschichten

  •  Verlag: Wagenbach
  • Seitenzahl: 144
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Dieses Buch beinhaltet zwei unterschiedliche Geschichten. Zwei unziemliche Geschichten (So lautet der Untertitel des Buches). In jeder der beiden Erzählungen lernen wir eine Frau kennen:
    1. Mrs. Donaldson erblüht – Eine alte Dame vermietet ein Zimmer in ihrer Wohnung an zwei Studenten unter. Dadurch ändert sich ihr Leben und sie blüht völlig auf.
    2. Mrs. Forbes wird behütet – Eine Mutter, die ihren Sohn über alles liebt und nichts über sein wahres Wesen erfahren darf.
  • Rezension:
    Durch eine Buchvorstellung, bei der der Anfang der zweiten der beiden Geschichten vorgelesen wurde, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Auch der Rest des Buches hält, was er verspricht. Und soviel steht fest – wie es hinter auf dem Buch steht – Prüde Briten? von wegen! Beide Geschichten sprechen ganz offen über das Thema Sex – allerdings in beiden Geschichten mit eher ungewöhnlichen Rahmengeschichten. Beiden ist gemeinsam, dass die Familie der Handelnden nichts darüber erfahren darf. Interessant! Es wird mit Vorurteilen gespielt auf eine Art und Weise die mir sehr gut gefällt und wieder einmal wird deutlich dass die Dinge oft anders sind als man auf den ersten Blick denkt.
    Vielen Dank an den Wagenbach Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar  zur Verfügung gestellt  hat.
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.