Rezension: Psst! War da was?

Gianna Marino – Psst! War da was?

Psst! War da was?

  • Verlag: Ravensburger
  • Seitenzahl: 40
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein Opossum, ein Stinktier und nach und nach immer mehr nachtaktive Tiere fürchten sich eines nachts vor den Geräuschen, die sie hören und vor allem vor Nachttieren wie z.B. Fledermäusen. Ihnen ist nicht bewusst, dass sie selbst auch zur Gruppe der nachaktiven Tiere gehören. Doch kaum haben sie das verstanden hören sie schon wieder ein Geräusch und sehen kurz darauf ein Zelt mit Kindern, die eine Taschenlampe auf sie richten.
  • Rezension: Ich bin bei einer Suche nach Büchern zum Thema „Abenteuer“ per Zufall auf dieses wunderschöne Bilderbuch aufmerksam geworden. Es ist wirklich etwas ganz Besonders, gerade auch weil die Handlung so einfach ist. Daher kommt es auch ohne viele Worte aus – die wunderschönen Bilder und Sprechblasen sind unglaublich aussagekräftig. Als Lehrerin ist mir natürlich auch gleich aufgefallen, dass man es sehr gut Im Unterricht einsetzten könnte, etwa im Deutschunterricht zum  Thema „wörtliche Rede“. Darüberhinaus lässt es sich auch sehr gut dafür nutzen, um mit den Schülern über Ängste oder das Thema nachtaktive Tiere zu sprechen. Besonders wertvoll sind hierfür die Informationen zu allen im Buch vorkommenden Tiere auf der ersten Doppelseite des Buches. „Psst! War da was?“ ist  lustig, informativ,  optisch sehr ansprechend und bietet unterschiedlichste Gesprächsanlässe schon für kleine Kinder. Ich kann es euch allen wirklich nur wärmstens ans herz legen.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.