Rezension: Das Dornenkind

Max Bentow  – Das Dornenkind

Dornenkind

  • Verlag: der Hörverlag
  • Länge: 1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 26
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der fünfte Band der Serie im Kommissar Nils Trojan :
    1. Der Federmann
    2. Die Puppenmacherin
    3. Die Totentänzerin
    4. Das Hexenmädchen
  • Inhalt: In Berlin werden drei Leichen gefunden, die eines gemeinsam haben. Allen Dreien wurde ein Wort in den Rücken geritzt. Nils Trojan hat sofort den Verdacht, dass es sich dabei um das Werk des Serienmörders handeln könnte, der unter dem Namen „Federmann“ bekannt ist, handeln könnte. Er hatte gehofft das dieser inzwischen tot ist, doch dann nimmt eine Frau mit ihm Kotakt auf, die sagt, sie sei die Tochter eben dieses „Federmanns“ und Nils Trojan wird klar, dass sie damit wohl Recht hat und das Töten somit weitergeht….
  • Rezension: Bevor ich mit dem Anhören begonnen habe, war mir nicht klar, dass es sich hierbei schon um den fünften Fall von Nils Trojan handelt. Doch da dann immer wieder Bezug zum „Federmann“ genommen wurde, habe ich  eine kurze Pause eingelegt und erstmal recherchiert. Doch das wäre gar nicht nötig gewesen, auch ohne die ersten Bände zu kennen versteht man die Geschichte ohne Probleme. Alles was man wissen muss, erfährt man ganz nebenbei. Die Handlung ist sehr vielschichtig, trotzdem verliert man nie den Anschluss, auch wenn man ab und zu „vorspulen“ möchte, um erst zu erfahren wie es mit dem einen Handlungsstrang weitergeht, wenn dann plötzlich wieder mit dem anderen fortgesetzt wird. Dies liegt aber nicht daran, das diese Wechsel nicht stimmig sind, sondern einfach daran, dass alles so unglaublich spannend ist, und man halt nicht mehreren Personen gleichzeitig folgen kann. Die Handlung an sich ist stellenweise schon sehr heftig, aber ich habe dann einfach immer kurz meine „Phantasie gebremst“, dann ging es und unglaublich fesselnd ist es allemal. Unglaublich, wie nachher alles zusammenhängt, allerdings finde ich das Ende teilweise doof. (Warum verrate ich natürlich nicht!) Trotzdem kann ich das Hörbuch absolut weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so, Hörbücher, Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.