Rezension: Treibsand

Thomas Mensch & Tobias Königshauses – Treibsand. Eine Liebesgeschichte.

Treibsand

  • Verlag: Dotbooks
  • Länge: 331
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Steffen ist ein wahrer Glückspilz, denn er hat im Lotto gewonnen. Doch Geld allein macht nicht glücklich, aber alles scheint perfekt, als Steffen Claudia kennen lernt. Doch leider meldet die sich lange Zeit nicht und so zieht Steffen mit seinen Kumpels im die Häuser…
  • Rezension: Als ich auf dieses Buch aufmerksam gemacht wurde, war ich etwas hin und her gerissen, denn der Klappentext hat mich neugierig gemacht, das Cover mich aber so gar nicht angesprochen. Also habe ich ein wenig recherchiert und bin auf sehr interessante Details zur Entstehung des Romans gestoßen: Es gibt „Treibsand“ nur, weil ein Bänderriss einen Wanderurlaub unmöglich gemacht hat – ein Fakt, der  mir nur zu bekannt vorkommt. Ging mir im Sommer ähnlich, nur dass ich kein Buchgeschrieben, sondern ganz viele Bücher gelesen habe und u.a. eBooks für mich entdeckt habe :-). Zudem habe ich auf der Website zum Buch gelesen, dass es  zu einem Teil in Visselhövede entstanden ist – meinem Heimatort –  und in Hamburg  spielt – meinem derzeitigen Wohnort. Soviel Zufälle sind schon lustig und so entschied ich mich, dem Buch eine Chance zu geben. Zum Glück, den das Buch ist wirklich lesenswert. Man lernt sehr viel über das Gefühlsleben von Männern und ihren Umgang mit Liebeskummer. Zudem habe ich mein Hamburg wirklich auf eine schöne Art und Weise besser bzw. anders kennen gelernt. Und, was ich irgendwie am schönsten fand, weil ich es nicht richtig erwartet hatte, ist, dass es ein schönes Buch über Freundschaft ist – wer solche Freunde hat, wie Steffen, der kann sich wirklich glücklich schätzen und muss sich vor keinem Treibsand im Laufe des Lebens fürchten. Einziges Manko neben dem schön erwähnten Cover (und der merkwürdigen Widmung)  ist, dass ich fand, es dauert relativ lange bis Claudia wieder auftaucht – ein Fakt, den man ja schon kennt. Daher kann ich es wirklich weiter empfehlen – irgendwie auch an jeden. Vielen Dank an den Dotbooks Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.