Rezension: Goldsommer

Elisabeth Büchle – Goldsommer

  • Verlag: GerthMedien
  • Seitenzahl: 480
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    1940: Die 14-jährige Amrei muss unglaubliches leisten. Allein kümmert sie sich um ihren kleinen Neffen und eine demenzkranke Frau. Als dann ein entflohener britischer Soldat auftaucht, beherbergt sie auch ihn und verhilft ihm zur Flucht. Jahre später eröffnet sie eine Reitpension und ein geheimnisvoller Fremder taucht dort auf und bringt Unruhe in ihr (Liebes-)Leben. Und dann muss sie sich auch noch Sorgen um das Leben ihres Neffen machen…
  • Rezension:
    „Goldsommer“ ist ein wunderschöner Liebesroman mit einer unwahrscheinlich starken Frau in der Hauptrolle. Es ist einfach unglaublich zu lesen, wie Amrei ihr Leben in den Griff bekommt und wie sie sich nicht leicht aus der Bahn werfen lässt, egal was auch passiert.
  • Bewertung: 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in andere Rezensionen (vor Blogbegin) und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.