Rezension: Liebesmärchen in LA

Sandra Brown – Liebesmärchen in LA
  • Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
  • Seitenzahl: 318
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Das Buch Liebesmärchen in LA beinhaltet zwei Romane:
    1. Zeig mir was wahre Liebe ist
    Rana ist ein Modell, dass sich aus dem Rampenlicht zurückziehen möchte und deshalb in eine Pension zieht und sich mit weiter Kleidung und getönter Brille „tarnt“, um nicht erkannt zu werden. Sie ist zufrieden mit ihrem neuem Leben und lernt geliebt zu werden als der Neffe ihrer Vermieterin, der Sportler Trent bei seiner Tante einzieht, weil er sich dort von einer Verletzung erholen möchte. Langsam nähern sich die beiden immer weiter an. Doch dann stellt sich für Rana die Frage, wie er wohl auf ihre wahre Identität reagieren wird.
    2. Die Überraschungsfrau
    Die junge Witwe Elisabeth (Lizzie) Burke würde sich tief in ihrem Herzen sehr gern mal wieder richtig verlieben. Aber das lässt sie nicht zu und eigentlich hat sie auch keine Zeit dafür, denn die Arbeit in ihrer Boutique und ihre zwei Kinder fordern sie sehr. So bleiben ihr nur ihre Tagträume, die sie sogar in schriftlicher Form festhält. Doch nach und nach fragt sie sich, warum ihr ihr Nachbar Thad nicht aus dem Kopf geht und sie in unbewusst in seine Tagträume einbaut. Sie muss sich eingestehen, dass sie vielleicht doch Gefühle für ihn hat und dann taucht auch noch Adam mit seinem bezaubernden Charme auf.
  • Rezension:
    Die beiden Lovestories sind einfach total schön, so richtig zum dahinschmelzen.  Obwohl die Geschichten durchaus vorhersehbar sind, liebe ich es Bücher von Sandra Brown zu lesen. Sie schreibt wunderschöne Liebesgeschichten mit authentischen und liebenswürdigen Charakteren. Die Frage die sich Rana stellt ist eine sehr wichtige: warum werde ich geliebt? Es ist total schön mitzuerleben, wie sich gegen ihre Gefühle zu Trent kämpft, weil sie Angst davor hat, nicht wirklich geliebt zu werden und es ist soooo schön, als sie diese dann endlich zulassen kann. Auch das Ende finde ich total schön und gefühlvoll. Besonders gut gefällt mir auch wie liebevoll Trend Rena tröstet und wie es auch für ihn neu ist, was er für Rana fühlt. Er ist ein tolle Mann, der wirklich versucht der Freund einer Frau zu werden, um ihr nahe zu sein. Ein weiteres Highlight ist Ruby, ich finde sie sehr sympathisch und schön erdacht. So eine Vermieterin hat doch jeder gern.
    Auch die zweite Geschichte hat mir sehr gut gefallen, vielleicht sogar noch ein bisschen besser als die Erste. Auch Lizzie kämpft gegen ihre Gefühle. Vor zwei Jahren ist ihr Mann verstorben, den sie sehr geliebt hat und nun traut sie sich nicht, sich wieder zu verlieben, obwohl sie sich tief in ihrem Herzen danach sehnt. Lizzie muss sich eingestehen, dass die Gefühle und Empfindungen aus ihren Tagträumen auch zu ihr gehören. Es ist total schön geschrieben und man kann als Leser sehr gut nachempfinden, was in Lizzie vor sich geht. Sie ist mir sehr sympathisch!
    In diesem Buch stecken wirklich zwei sehr bezaubernde Romane mit tollen Frauen, die den Weg zu sich selbst wieder finden!
    Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung:  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2011 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.