Rezension: Super Kids

Michael Schulte -Markwort – Super Kids. Warum der Erziehungsehrgeiz unsere Familien unglücklich macht.

Superkids

  • Verlag: Pattloch (Droemer Knaur)
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Unsere Kinder leben in einem engen Korsett und nach festem Zeitplan. Dafür sorgen ihre ehrgeizigen Eltern, die eigentlich nur ihr Bestes wollen. Sie machen Wind um die Zukunft der Jungen und Mädchen und vergessen dabei, dass diese den Wirbel ertragen müssen. Doch es gibt Möglichkeiten, eine gesunde Balance zu finden zwischen Fordern und Fördern: Der bekannte Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort zeigt anhand zahlreicher Beispiele, wie das Bestreben nach optimaler Erziehung den Lebensalltag von Eltern und Kindern belastet – und lehrt uns, Kinder und Jugendliche wieder mit offenen Augen zu sehen.“ (Quelle: www.droemer-knaur.de(…)superkids )
  • Rezension: Im Februar habe ich die Einladung zu einer Anfang März stattfindenden Lesung für dieses Buch bekommen. Leider konnte ich aufgrund von vorzeitigen Wehen nicht hingehen… Das Buch habe ich natürlich trotzdem voller Begeisterung gelesen – gerade als werdende Mutter und Grundschullehrerin. Gestern im Wartezimmer ist mir dann in einer Zeitung ein Interview des Autors über eben dieses Buch in die Hände gefallen – ich habe es mit Interesse gelesen und wollte eine Anmerkung zur Rezension verfassen. Doch dann habe ich gemerkt, dass es die noch gar nicht gibt. Das Buch ist wirklich großartig und macht Mut sein Kind so sein zu lassen wie es ist und sich nicht von anderen Eltern oder der Gesellschaft stressen zu lassen. Natürlich will man für das Kind nur das Beste, aber gerade deshalb macht man sich und das Kind vielleicht mit zu viel Druck unglücklich.  Ich hoffe das es mir in den nächsten Jahren gelingen wird die richtige Balance zu finden zwischen Fordern und Fördern und nie vergesse, dass ich ein Superkind zuhause habe. In diesem Sinne kann ich das Buch nur empfehlen und allen Eltern mit machen sich von dem großen Druck zu lösen, soweit es eben geht.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.