Rezension: Die Erforschung der Welt

Isabel Minhós Martins, Bernardo P. Carvalho – Die Erforschung der Welt in 11 außergewöhnlichen Reisen. Marco Polo, Jeanne Baret, Darwin und andere.
  • Verlag: Helvetiq
  • Seitenzahl:  136
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: „Die Reisen von Mönchen, Botanikerinnen, Händlern, Seefahrerinnen und Künstlern leisteten wichtige Beiträge zu unserem Wissen über den Planeten und zu unserem Bewusstsein für die Existenz anderer Kulturen. Diese Reisenden aus verschiedenen Zeiten und Orten sind die Protagonisten in diesem Buch voller Karten und Abenteuer.“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension:  Das Buch klang sehr unterhaltsam und zugleich informativ – und das war es auch und das nicht nur für meine Kinder. Es macht einfach Spaß mit diesem Buch auf die Reise zu gehen – allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es innen genauso farbenfroh und fröhlich ist, wie ich es anhand des Covers erwartet hatte. Schade, dass es aus soviel schwarz besteht. Die Geschichten darin sind aber vielfältig und bunt und machen Kindern genau wie Erwachsenen deutlich, wie die Menschen die Welt entdeckt haben, bevor es normal war im Urlaub oder zum Arbeiten in ein fremdes Land zu fliegen. Ich kann es wirklich empfehlen, es ist aber ein Buch zum „Rumstöbern“ und nicht zum „Weglesen“.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos: https://helvetiq.com/be/die-erforschung-der-welt-in-11

ICH HABE Die TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.