Rezension: Weltmacht ohne Menschen

Erik D. Schulz – Weltmacht ohne Menschen

  • Verlag: Delfy Verlag
  • Seitenzahl: 320
  • Teil einer Reihe?: Ja, es wird noch einen zweiten Band geben.
  • Inhalt: „Philip Rogge gerät zwischen die Fronten zweier Superintelligenzen. Was zunächst wie eine große Verschwörung anmutet, erweist sich als bittere Realität: Ein Konzern strebt mithilfe einer KI unaufhaltsam nach der Weltherrschaft. Doch die Pläne der neuen Mächtigen werden durch eine Naturkatastrophe gestört. Ein Sonnensturm bewirkt einen Blackout und den globalen Ausfall des Internets. Chaos bricht aus. Für Rogge und den exzentrischen Wissenschaftler Friedrich Cannavale ist dies die letzte Chance, der feindlichen Macht die Stirn zu bieten. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit und einen übermächtigen Gegner beginnt. Das Schicksal der Menschheit hängt an komplexen Computercodes und dem Gelingen der Mission. Jeder Fehler hätte fatale Folgen für die Zukunft!“ (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich lese sehr gern Bücher, die in der Zukunft spielen und finde es spannend darüber nachzudenken, welche Rolle KI dann spielen könnte. Daher fand ich dieses Buch auch sehr spannend. Es beschreibt eine mögliche Zukunft sehr glaubwürdig und lässt Details wie z.B. sie Bindung an Androide sehr glaubwürdig erscheinen. Allerdings bin ich irgendwie trotzdem nicht richtig „warm geworden“ mit Phillip und habe das Buch immer wieder zur Seite gelegt. Es konnte mich nicht richtig fesseln und vielleicht hätte ich es gar nicht zu Ende gelesen, wenn ich nicht gerade im Urlaub gewesen wäre. Das Buch hat durchaus spannende Momente und ich bin mir sicher, es wird viele Technik Freaks begeistern. Mich hat es leider nicht ganz überzeugt und ich kann es nur eingeschränkt weiterempfehlen.
  • Bewertung:

Quelle Des BIldes und der Infos: https://www.edschulz.de/buchbeschreibungen

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2022 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.