Rezension: Der Shelly Bay Ladies Swim Club

Der Shelly Bay Ladies Swim Club

  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl:  528
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Beim Schwimmen in der Shelly Bay an Australiens Küste finden vier höchst unterschiedliche Frauen zueinander: die patente Theresa, die immer nur für andere da ist; die Witwe Marie, die im Meer Trost und Kraft findet; die scheue Leanne, der ein traumatisches Erlebnis auf der Seele liegt; und schließlich die Engländerin Elaine, die in ihrer neuen Heimat keine Wurzeln schlagen kann und Trost im Alkohol sucht. Allmählich wächst eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen. Gemeinsam meistern sie Krankheit und Verlust, geben einander Mut und Hoffnung, feiern Momente des Glücks und finden durch die Hilfe der anderen am Ende auch zu sich selbst. (Quelle: website)
  • Rezension:  Auch wenn es jetzt schon einige Wochen her ist, dass ich dieses wundervolle Buch gelesen habe – im Urlaub am Meer… – so kann ich mich trotzdem noch sehr gut daran erinnern. Die vier Frauen sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe ihr Geschichte förmlich verschlungen. Die Autorin hat es wirklich geschafft auf ganz besondere Art und Weise zu beschreiben, was diese ganz besondere Freundschaft ausmacht – manchmal wäre ich gern ein Teil davon gewesen und zu der morgendlichen Schwimmrunde dazu gestoßen. Dieses Buch bekommt auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung von mir!!!
  • Bewertung:

Quelle des Bildes und der Infos: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Der-Shelly-Bay-Ladies-Schwimmclub/Sophie-Green/Goldmann/e564494.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2021 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.