Rezension: Caspers Weltformel

Caspers Weltformel von Victoria Grader

Victoria Grader – Caspers Weltformel

  • Verlag: Diedrichs
  • Seitenzahl: 320
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Physik-Doktorand Casper aus Berlin hat eine Formel entwickelt, mit der er soziale Interaktionen berechnen kann. Mit Hilfe der Formel kann er all das, was ihm widerfährt, vorherbestimmen. Seine Lebensfreude geht in der Gleichförmigkeit verloren – bis er die erstbeste Gelegenheit am Schopfe packt, um auszubrechen: Eine Reihe von Zufällen verschlägt Casper nach Budapest, wo er auf Ilona trifft. Im Bemühen, die Dinge und Menschen vorherzusehen, kommt Casper bei ihr an seine Grenzen. Mit ihrer verträumten Lebensweise ist sie so ganz das Gegenteil von ihm. Doch gerade die Unterschiede sind es, die beiden helfen, einen neuen Blick auf das Leben zu gewinnen. (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Das Cover und der Titel des Buches haben mich sehr neugierig gemacht. Und die Idee der Formel, mit der man einfach alles im Leben berechnen kann fand ich sehr spannend. Und alles beginnt mit einem verpassten Zug… und einer Reise die alles verändert. Die beiden Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Das gibt dem Buch seine ganz besondere Note. Als erstes lernen wir Casper kennen, der einfach alles durchdenkt und in seinem Notizbuch aufschreibt. In Budapest trifft er dann auf Ilona und auch über sie erfahren wir sehr viel, sie ist ganz anders, spontan und von ihren Gefühlen gesteuert. Immer abwechselnd erzählen sie uns, was sie so erleben und dabei überschneiden sich ihrer beider Leben aber ich möchte nicht zu viel verraten… Eine weitere Person im Buch ist auch noch sehr wichtig, nämlich Janoz, der Casper als erster ein Dach über dem Kopf gibt und seinen Weg entscheidend prägt… In diesem Buch geht es nicht um die große Handlung, es passiert eher wenig, sondern um das, was in den Personen vor sich geht und damit ist es teilweise schon fast philosophisch. Das Ende finde ich irgendwie seltsam, das ist schade. Aber trotzdem bekommt das Buch von mir eine echte Leseempfehlung ein wundervolles Buch über den Sinn des Lebens und wahre Freundschaft.  Ich konnte es gestern nicht mehr aus der Hand legen und erst schlafen als ich die letzte Seite gelesen hatte.
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:
https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Caspers-Weltformel/Victoria-Grader/Diederichs/e562166.rhd

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2021 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.