Rezension: Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit

Mai Thi Nguyen-Kim – Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit. Wahr, falsch, plausibel? Die größten Streitfragen wissenschaftlich geprüft

  • Verlag: Droemer  Knaur
  • Seitenzahl: 368
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Fakten gegen Fakes! Die bekannte Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim untersucht mit analytischem Scharfsinn und unbestechlicher Logik brennende Streitfragen unserer Gesellschaft. Mit Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen kontert sie Halbwahrheiten, Fakes und Verschwörungsmythen – und zeigt, wo wir uns mangels Beweisen noch zurecht munter streiten dürfen.
    Themen:

    Die Legalisierung von Drogen, Videospiele, Gewalt, Gender Pay Gap, systemrelevante Berufe, Care-Arbeit, Lohngerechtigkeit, Big Pharma vs. Alternative Medizin, Homöopathie, klinische Studien,Impfpflicht, die Erblichkeit von Intelligenz, Gene vs. Umwelt, männliche und weibliche Gehirne, Tierversuche und von Corona bis Klimawandel: Wie politisch darf Wissenschaft sein?
    Fakten, wissenschaftlich fundiert und eindeutig belegt, sind Gold wert. Gerade dann, wenn in Gesellschaft und Politik über Reizthemen hitzig gestritten wird, braucht es einen Faktencheck, um die Dinge klarzustellen und Irrtümer und Fakes aus der Welt schaffen. Leider aber werden Fakten oft verkürzt, missverständlich präsentiert oder gerne auch mit subjektiver Meinung wild gemischt. Ein sachlicher Diskurs? Nicht mehr möglich. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim räumt bei den derzeit beliebtesten Streitthemen mit diesem Missstand auf.
     (Quelle: s.u.)
  • Rezension: Ich muss zugeben, dass ich nie auf dieses Buch aufmerksam geworden wäre und ihm keine Chance gegeben hätte, wenn es mir nicht jemand empfohlen hätte. Das Cover spricht mich gar nicht an und der Titel lässt befürchten, dass es total trocken. Doch das täuscht, denn das Buch ist wirklich informativ und unterhaltsam und trotz des eher trockenen Inhalts tatsächlich nicht langweilig, sondern kurzweilig. Trotzdem ist es nicht wirklich mein Buch, da ich (etwas zu meiner Schande) zugeben muss, dass mich die Themen gerade nicht wirklich interessieren, bzw. es mir nicht wichtig ist sicher zu sein, was daran genau Fake und was Realität ist, obwohl sie natürlich alle sehr wichtig sind. Zudem habe ich gerade wenig Lust mich (darüber) zu streiten… Trotzdem finde ich es großartig, dass sich Mai Thi Nguyen-Kim die Mühe macht, uns zu erklären, was Fake und was Wirklichkeit ist und das es ihr zudem gelungen ist das auf so unterhaltsame Art und Weise zu tun! Wer sich für die Themen Legalisierung von Drogen, Videospiele, Gewalt, Gender Pay Gap, systemrelevante Berufe, Care-Arbeit, Lohngerechtigkeit, Big Pharma vs. Alternative Medizin, Homöopathie, klinische Studien,Impfpflicht, die Erblichkeit von Intelligenz, Gene vs. Umwelt, männliche und weibliche Gehirne, Tierversuche etc interessiert und endlich mehr Fakten erfahren möchte, der ist hier genau richtig und wer wie ich eher „faul“ ist der wird beim Lesen trotzdem viel Neues lernen und sicher in Zukunft mehr Interesse für bestimmte Themen aufbringen. 
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:
https://www.droemer-knaur.de/buch/dr-mai-thi-nguyen-kim-die-kleinste-gemeinsame-wirklichkeit-9783426278222

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2021 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.