Rezension: Das kleine Buch der großen Langeweile

Das kleine Buch der großen Langeweile. 52 verrückte Spielideen für Drinnen und Draußen

  • Verlag: mitteldeutscher Verlag
  • Seitenzahl: 240
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Gehen euch Langsam die Spielideen aus? Draußen, im Auto oder Allein? Dann findet ihr hier 52 neue und verrückte Spielideen für Drinnen und Draußen, allein oder gemeinsam.
  • Rezension: In den letzten Monaten hat wohl jeder, der selbst Kinde hat geregt, wie wichtig es ist immer wieder neue Ideen gegen die Langeweile zu haben – Spielen sind da ein ausgezeichneter Weg. Aber man muss auch hier immer wieder neue Idee haben und sie sollen auch nicht zu kompliziert sein. Da kam dieses Buch gerade richtig, denn die Ferien stehen vor der Tür und da kann man auch immer wieder neue Spielideen brauchen. Besonders großartig finde ich wie das Buch aufgebaut ist: Vier Kategorien: Draußen, Drinnen, Unterwegs & Allein. Bei jedem Spiel findet man außerdem ein Schlagwort (Aktion, Ruhe, Familie, Bewegung, Party…) sowie die Anzahl der Spieler, Das nötigte Material, sowie damit mögliche Ziele und Kompetenzen. Das Spiel selbst wird dann kurz im Text und in einem ganzseitigen Comic erklärt, so dass es auch schon die jüngsten leicht verstehen können. Und die Ideen an sich sind auch einfach großartig, besonders gut gefällt mir, dass es auch Spiel fürs Auto und für Allein gibt. Ich freue mich Schin darauf, sie alle mit meinen Zwergen auszuprobieren. Euch allen kann ich dieses Buch wirklich absolut empfehlen – es macht einfach Spaß!!!
  • Bewertung:

Quelle der Bilder und Infos:
https://www.helvetiq.com/das-kleine-buch-gegen-grosse-langeweile

ICH HABE DEN TITEL ALS REZENSIONSEXEMPLAR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2021 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 40 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.