Rezension: Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig

Jacqueline und Daniel Kauer – Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig

  • Verlag: KaleaBooks
  • Seitenzahl: 36
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Thymiana ist eine liebenswerte aber nicht sehr begabte kleine Kräuterhexe. Sie versucht immer allen ihren Freunden mit ihren Kräutern, Rezepten und Ratschlägen zu helfen, wenn diese Probleme haben. Als ihre Großmutter krank wird muss sie mit ihrer Schwester Lavenda das einzige Heilmittel, die  Inguruwurzel  finden. Leider gibt es die nur im Doch es gibt ein unheimlichen Koboldwald, wo der grummelige Koboldkönig wohnt. Dem geht es selbst nicht so gut, wird es Thymian gelingen ihm zu helfen und die Wurzel für ihre Großmutter zu bekommen? (Es gibt 14 duftende Kräuterseiten und jede Menge Rezepte auf der ersten und letzten Seite.)
  • Rezension:  Allein schon optisch ist das Buch ein absoluter Hingucker. Die Figuren finde ich sehr detailreich und niedlich gezeichnet und auch die Geschichte an sich gefällt mir sehr gut. Das absolute Highlight des Buches sind aber natürlich die duftenden Seiten – die den ganz besonderen Reiz des Buches ausmachen, auch wenn ich sie persönlich nicht alle als angenehm empfunden habe, aber das müsst ihr selbst ausprobieren. Das Buch macht bei Kindern auf jeden Fall Lust auf Kräuter und nicht nur darum finde ich es großartig und absolut lesenswert.
  • Bewertung: 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2017 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.