Rezension: Das Pampelmusenküken. Die Dingsbumsmaschine

Sabrina Heuer-Diakow – Das Pampelmusenküken. Die Dingsbumsmaschine

Pampelmusenkücken

  • Verlag: Froschtatze
  • Seitenzahl: 36
  • Teil einer Reihe?: Ja, es werden noch weitere Hefte mit dem Pampelmuseküken erscheinen, z.B. „Die Erbsenbande“ und „Der Tripfelbaum“.
  • Inhalt: Das Pampelmusenküken träumt jede Nacht seltsame Dinge, wenn es dann morgens aufwacht ist es sich sicher, dass es die Dinge wirklich gibt.
  • Rezension: Als ich das Heft gesehen habe, hat es mir sofort gefallen, weil es so unglaublich lebendig und farbenfroh aussieht. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir über den Inhalt noch nicht so sicher bin, wie ich ihn finde – er ist zweifelsohne phantasievoll und lustig, aber was genau seinen Wiedererkennungswert ausmacht, muss ich sehen, wenn ich auch die anderen Hefte gesehen habe. Auf alle Fälle sind die Wesen sehr phantasievoll und regen sicher auch die Phantasie der Kinder an. Toll finde ich außerdem, dass es das Buch auch als Hörversion direkt von der Autorin gibt. Ich würde sagen, einen Blick ist es auf alle Fälle wert! Vielen Dank an das Team vom Froschtatze Verlag, das mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2015 von Stephi. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.