Rezension: Als der Weihnachtsmann zum Himmel fiel

Cornelia Funke  –  Als der Weihnachtsmann zum Himmel fiel

Als der WEihnachtsmann vom Himmel fiel

  • Verlag: Dressler
  • Seitenzahl: 176
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Es gibt ihn wirklich den Weihnachtsmann – er trägt den Namen Niklas Julebukk. Obwohl ihm Berufsverbot erteilt wurde liegt es ihm sehr am Herzen gemeinsam mit seinen Kobolden und seinem Rentier Sternschnuppe echte Weihnachtswünsche zu erfüllen und ganz nebenbei gegen die Vermarktung von Weihnachten, unter anderem durch Waldemar Wichteltod mit seiner Nussknackerarmee anzukämpfen. Dabei begegnet er den beiden Kindern Charlotte und Ben und macht sie unglaublich glücklich und lässt sie ein Weihnachten erleben, dass sie nie vergessen werden.
  • Rezension: Ich liebe diese Gemischte von Cornelia Funke, weil sie auf so wundervolle Art und Weise deutlich macht, dass es bei Weihnachten unabhängig von seiner wahren Bedeutung, eben nicht um Kommerz gehen sollte. Und der Weihnachtsmann Niklas ist einfach unglaublich, gerade weil er so anders ist als erwartet. Und der, der aussieht wie ein echter Weihnachtsmann, der ist hier „der Böse“ – großartig. Toll ist auch, dass die wirklichem Helden der Geschichte wie bei fast allen Kinderbüchern von Cornelia Funke (die noch sehr viele andere großartige Bücher geschrieben hat) Kinder sind und die Beiden habe ich wirklich sofort ins Herz geschlossen, Sternschnuppe natürlich auch. Ich kann euch allen dieses Buch oder seine Verfilmung wirklich gerade jetzt an Weihnachten nur wärmstens ans Herz legen.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.