Rezension: Siebenschön

Judith Winter  – Siebenschön

siebenschoen-9783423214896

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 432
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der Start einer neuen Krimiserie.
  • Inhalt: Die Kommissarinnen Emilia Capelli und ihre neue Kollegin Mai Zhou müssen gemeinsam eine mysteriöse Mordserie aufklären. Alles beginnt mit seltsamen Briefen, in den konkrete Morde angekündigt werden. Wenn die Adressaten dort ankommen finden sie wie angekündigt eine Leiche…
  • Rezension: Ich liebe spannende Thriller und „Siebenschön“ hat mich von Anfang an gefesselt, weil ich unbedingt verstehen wollte, wie die ganzen Morde zusammenhängen. Die Idee, dass der Täter sich auf eine Kinderlied bezieht (welches verrate ich jetzt nicht, denn sonst nehme ich alle Spannung) finde ich einfach genial – darauf muss man erstmal kommen. Auch sonst ist die Geschichte wirklich sehr abwechslungsreich und keine bisschen vorhersehbar – echt großartig. Auch die Beziehung der beiden Kommissarinnen finde ich sehr authentisch und ihre Entwicklung echt klasse. Ebenso ist auch das Privatleben der anderen Neben-charaktere sehr glaubwürdig und detailreich beschrieben, ohne unnötig von der Geschichte abzulenken. Diese Balance zu finden ist nicht leicht und Judith Winter wirklich gut gelungen. Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass das Buch wirklich sehr heftig ist, da es sich auch mit dem Thema Kinder als Täter beschäftigt – das ist sicher nicht für jeden etwas aber in sich auch sehr stimmig. Daher empfehle ich das Buch mit dieser kleinen Einschränkung weiter – es ist sehr spannend aber halt ein echter Thriller.  Vielen Dank an den DTV Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.