Rezension: Kette und Schuss

Carlo Feber – Kette und Schuss

Kette und Schuss

  • Verlag: instant books
  • Seitenzahl: 315
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Eine Vernissage, jede Menge Kunstkenner, Schickeria, Erwartungen, Lügen und Betrug. Nach dem Mord an dem Techniker Georg durch zur Hilfenahme eines Kunstwerkes gerät vielen an die Oberfläche. 
  • Rezension:  Leider hat mir auch dieser Titel von Carlo Feber nicht so gut gefallen, wie ich erwartet hatte. Scheinbar mag ich seinen Stil zu schreiben nicht so gern. Die Geschichte an sich ist eigentlich spannend, konnte mich aber trotzdem nicht so richtig in ihren Bann ziehen und fesseln. Vielleicht lag es auch daran, dass doch sehr viele Personen eine Rolle spielen und alles sehr verworren ist, so wie es der Titel aber ja auch schon verspricht, was aber in meinem Kopf wohl irgendwie für „Verknotungen“ gesorgt hat. Das finde ich schade, aber so ist es nun mal. Daher würde ich das Buch auch eher nicht weiter empfehlen.  Vielen Dank an den instant books (Carlsen) Verlag, der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama von zwei wundervollen Kindern , komme aus Hamburg, bin 39 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.